Lyrik, Poesie, Zitate, Kurzgeschichten

Gedichte und Gedanken

Seite: << < 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 > >>

Stark sein


Motivbild Stark sein

Stark zu sein bedeutet nicht,
nur immer zu gewinnen,
und auch nicht, den ganzen Tag
von Rachelust zu spinnen.

Stark zu sein bedeutet nicht,
im Ruhme sich zu laben,
und auch nicht, 'nen Batzen Geld
auf der Bank zu haben.

Stark ist man, und glaubt es mir,
wenn man sich tapfer stellt
und nicht nach 'nem Misserfolg
sofort die Schnauze hält.

© Norbert van Tiggelen

lustiges lied


Mike Krüger - Der Nippel 1980

Autor: Ein Gedicht von Norbert Van Tiggelen - Gedicht teilen:

Verliere nie denn Glauben,



Verliere nie denn Glauben,
hat man dir auch geraubt
den Sinn und verstehen
für was du da bist,

auf diesen Erden- Weg
niemand hat gefragt
ob du es willst gehen,
doch du musst es tun,

es werden Wege sein
die ins Dunkle führen,
es werden Wege sein
die dein inneres berühren,

es werden Wege sein
die Liebe und Licht schenken,
doch auch in der Schwere
glaube daran, du bist einzigartig,

du bist aus Licht gemacht,
was immer göttlich in dir strahlt,
ist die Welt auch mal hart,
wollen Wege nicht gelingen,

doch auch das wirst bringen
weil, du bist was einzigartiges
wie Heideblume dieser Welt,
es ist das göttliche Licht,
es erhellt die Welt.

Wie sieht es mit Ihrer Motivation aus? - 57

Motivation(Deutsch)
Motivbild

Autor: unbekannt Gedicht teilen:

Wie schön es aussieht


Motivbild Wie schön es aussieht
wenn ein Tierfreund mit Hund geht
und sich alles ums liebe
Innere dreht auf dem Weg,

im Park der Umgebenheiten
so viele Auflagen sich entfalten,
der Maulkorb fürs Tier,
die Leine muss sein,

das ärgert so manchen
Tierfreund schon ark,
da bei hat ihre liebe Selle
doch garnichts gemacht

so gehen sie durch den Park
am Hund- Hintern auch immer auf
gemerkt, man weiss ganz genau
wenn er ein Haufen macht,
es gleich in die Tüte packt,

dabei muss man doch
schon oft so viel Steuern zahlen,
das dann keine Rechte hat
das Tier was garnichts gemacht.

Ilses Weite Welt: Hunde - Unsere treuen Freunde

Hund Trauert, Tiere haben auch Gefühle

Autor: unbekannt Gedicht teilen:

Die Gestirne tragen denn Himmel,


Die Gestirne tragen denn Himmel,
in ihren Bahnen trägt die Sonne,
doch auch die Wolken sind da bei,
mal Schäfchen- Wolken in vielerlei
Gebilden, Motiven wie sie ziehen,
doch auch gefüllt mit Regen
auch dem Sein des Schattens zugewand,
doch findet auch immer wieder
die Sonne ihre Strahlen auf das Land.

DOKU Das Weltall von A Z Vol 03 avi
Motivbild

Autor: unbekannt Gedicht teilen:

Nutze sie, sonst ist sie fort,


Motivbild Nutze sie, sonst ist sie fort,
auf ein kleines liebes Wort,
der Augenblick ihr zugewand,
geht sie in der Hand der Zeit,
doch fliegt sie fort
ist man nicht in ihr,
nichts von ihr kommt
wieder her, vertan, ists vor bei
so treibt die Zeit
auf ihren Schwingen,
mags gut gelingen
sie zu füllen mit bunten Farben,
die das Leben anmalen.

Die Welt der Farben Teil 1

Die Welt der Farben, Wie wir Farben sehen, ARTE, Teil 1

Autor: unbekannt Gedicht teilen:

Tiere brauchen Raum fürs Leben,


Tiere brauchen Raum fürs Leben,
sonst würde es sie bald nicht mehr
auf unserer Erde geben,
immer so ein großes Glück
setzen sich liebe Seelen ein
und helfen ihnen zu bestehen,
um auf dem Weg der Zeit
nicht ganz im Abseits zu stehen,
doch leider treibt auch mancher
eine böse Jagd auf sie
und will sie gerne als Souvenir.

Mission Mittendrin : Tierschützer | EinsPlus

Lebensmittel - Ausdruck von Wahnsinn mit Methode - 3sat Makro 20.09.2013
Motivbild

Autor: unbekannt Gedicht teilen:

Belohnungen des Weges der Zeit


Motivbild Belohnungen des Weges der Zeit
sind Kleinigkeiten, die berühren
das Licht der Zeit,sie tragen
ins Seelen- Herz der Zeit,

es können Dinge sein
die man gemeinsam tut,
Dinge die man sagt
und hinterlassen
auf ihre Art ein Licht,

das erfreulich dich berühren kann,
so könnte es aussehen,
eine Belohnung die trägt
das innere des Seins,
nicht nur materiell muss sein.

CHEYENNE - Dances Of the Wolf

Autor: unbekannt Gedicht teilen:

Bunt sind sie Träume


Bunt sind sie Träume
die aus der Fantasy erstrahlen,
sie tragen den Lauf
auf den Berg,
aus dem Unterbewussten
ans Licht der Zeit,
aussen kann man fliehen
dem was es lenkt,
doch innen wirds berühren,
dort kann man nur reagieren,
das beste draus machen,
so mögen es bunte Farben sein
die den Träumen
die Albträume verneinen,
doch jeder wirds auch schon
selbst im Seelenlicht
gefühlt, dieser Träumeschatten,
den man nicht entkommen konn,
bis man erwacht nach vielen Stunden.

Die Geschichte geheimnisvoller Heilmethoden
Motivbild

Autor: unbekannt Gedicht teilen:

Herzen tragen Emotionen,


Motivbild Herzen tragen Emotionen,
nicht immer auf leichter Bahn
dem auch zu folgen, was es ist
und den Raum zu geben,
nicht immer sind es positive Dinge,
nicht immer nur schwarze Nächte,
doch die Verbundenheit der Dinge
trägt es oft mit innerer Macht,
darin den Verstand zu lenken,
im Sein der inneren Bahnen,
oft kein leichtes Unterfangen,
doch das Lebens Unterfand.

Manantial - Tatanka

Autor: unbekannt Gedicht teilen:

Affen wie sie sich tummeln


Affen wie sie sich tummeln
und sich dem Sein erfreun,
raufen, tollen, rollen
über die Seile ihres Geheges,

oft mit emsiger Eile
und erfreun sich wie wir,
wenn die Sonne trägt
auf dem Weg zu ihnen,

dann kann man sie sehen
wie sie faul im Schatten liegen,
doch fangen sie dann bald wieder
mit lustigen Reigenspielen an.

Affen - einfach genial! 1-3

Motivbild

Autor: unbekannt Gedicht teilen:

Seite: << < 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 > >>


Regenbogenwald e.V.

  • Rooms:

    • Users:

    Log in / sign up



    female
    male