Smilies  Color  Logout  Hilfe     

Der kleine Flummi


Diese Webseite ist eine Community, erfahre mehr darüber!


Es war einmal ein kleiner Flummi, der in einem kleinen Laden an der Ecke im Regal lag.

Er hatte ganz viele leuchtende Farben, so wie ein ganz grosser Regenbogen.

Der kleine Flummi sass nun schon ganz lange in dem Regal, weil er eines tages aus dem Karton gefallen und in die Ecke des Regals gekullert war.

"Heute ja heute ist mein Glückstag" dachte der kleine Flummi "Heute werd ich gekauft".

Und tatsächlich... die Tür ging auf und herein kam eine Frau mit ihrem Jungen. Der kleine Junge heisst Lars. "nun" sagte die Frau "such dir was schönes aus". Und Lars schaute sich erst langsam im Laden um er kam an dem Regal mit den ganzen vielen Autos vorbei, an dem mit den Stofftieren, da wo die Fingerfarbe war und an so vielen schönen Sachen vorbei. Er schaute sich ganz genau die vielen Stofftiere an... Elefanten, Teddys, Elche, Affen und andere.

Plötzlich viel sein Blick in das Regal, wo der kleine Flummi lag. Er schaute ganz genau und sah den kleinen Flummi in der Ecke liegen und nahm ihn hervor. "den will ich haben" rief er und rannte mit dem kleinen Flummi in der Hand zu der Kasse.

Auf dem Weg nach Hause, ließ Lars den kleinen Flummi immer wieder hüpfen und fing ihn dann wieder und ließ ihn hüpfen und fing wieder... Der kleine Flummi freute sich so sehr, das er ganz doll auf und ab hüpfte, so gut wie er konnte.

Am Abend nahm Lars den Flummi mit ins Bett und träumte schon vom nächsten Tag, wo er den Flummi mit in den Kindergarten mitnehmen wollte...

Lars stand schon ganz früh am morgen auf und freute sich so doll, den kleinen Flummi den anderen Kindern im Kindergarten zu zeigen.

Im Kindergarten angekommen, zog er sich noch nicht einmal die Jacke aus sondern stürmte direkt zu den anderen und zog ganz stolz den kleinen Flummi aus der Tasche.

"oh" staunten die anderen Kinder, "der ist aber schön"

Nun gingen die Kinder raus und wollten alle mit dem Flummi spielen. Sie liessen ihn zu boden fallen und der kleine Flummi hüpfte und hüpfte immer auf und ab... ganz doll...

Der kleine Flummi freute sich ja so doll, das er endlich aus dem Laden war und gab sich mit dem Hüpfen ganz viel mühe. Und er hüpfte und hüpfte wie wild.

Plötzlich kam der kleine Flummi an eine kante.. und hüpfte in eine andere Richtung als er eigentlich wollte... und so kam es, das der kleine Flummi in ein grosses Loch viel und dort stecken blieb.

Als Lars dies bemerkte, rannte er sofort zu seinem kleinen Flummi und versuchte ihn aus dem Loch zu befreien... doch die Arme von Lars waren zu kurz.

Völlig verweint und dreckig kam Lars in den Kindergarten zurück.

"was ist denn passiert?" Fragte die Kindergartentante.

"Mein Flummi ist in ein Loch gefallen und ich kann ihn nicht rausholen" schluchzte der kleine Lars

Da nahm die Kindergartentante eine grosse Schaufel und ging mit Lars zu dem Loch, wo der kleine Flummi hineingefallen war.

Nun schaufelte und schaufelte sie ganz doll und siehe da, sie fand den kleinen Flummi und gab ihn dem Glücklichen Lars zurück.

"na da hast du mir aber einen schrecken eingejagt" flüsterte Lars zu den kleinen Flummi und steckte ihn schnell wieder in seine Hosentasche.

Als Lars an diesem Tag wieder zu Hause war, erzählte er die Geschichte und alle waren froh, das Lars den kleinen Flummi wieder hatte.

Wer weiß, was für ein Abenteuer Lars und der kleine Flummi beim nächsten mal erleben....Ihr werdet es lesen...

(eingeschickt von Claudia (Pluto), Danke!)

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Kinderbücher zum Thema "Sexueller Missbrauch"

Rupprecht, Peter - Regenbogenwald

Das Martyrium der Tochter und ein Dorf, das wegsah

Sehnsucht ist die achte Farbe des Regenbogens

Zivilcourage hilft!



von Micha, 22.05.2012 15:58 Uhr · Teilen · Kommentieren · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!

Kommentare zu diesem Artikel:


Gast′s Profilbild

Eine Community-Webseite wie diese lebt vom aktiven Mitmachen! Wurde noch kein Kommentar verfasst? Eröffne - auch als Gast - eine Diskussion zu diesem Thema, indem Du weiter oben auf 'Kommentieren' klickst und dann den ersten Kommentar schreibst!

Warum gibt es hier kein Kommentar-Plugin von Facebook?

Weil wir den Datenschutz als sehr wichtig ansehen und uns an das BDSG halten! Seiten, die ohne besondere Mechanismen direkt Kommentare über das Facebook-Plugin samt Profilbild etc anzeigen, teilen zwangsweise Facebook mit, wo sich die Facebook-Benutzer ausserhalb von FB gerade aufhalten und diese Informationen werden dort gespeichert, ob man es will oder nicht. Besser auf den Datenschutz achten und auf Facebook-Plugins verzichten als unsere Besucher zu gläsernen Menschen im Netz zu machen!


Freunde Online

Feedback zur Seite
Ich möchte etwas zum Inhalt mitteilen
Ich möchte einen Rechtsverstoß anzeigen
Ich möchte eine mißbräuchliche Nutzung melden
Ich möchte etwas anderes mitteilen


Infos zum Regen­bogenwald

Das neue Design:
Eine wirklich kleine Umfrage

regenbogenwald.de ist die seit Sep­tem­ber 1999 bestehende, nicht kom­mer­ziel­le Com­mu­nity für Jeder­mann!

Neben Informationen, aktuellen News, Er­fahrungs­austausch und Unter­haltung im Chat und Foren, findest Du hier zahl­reiche Gedichte, Geschich­ten, Song­texte, Tage­bücher und vieles mehr.

Die gesamte Webseite ist werbefrei und dennoch kostenlos zu nutzen. Ermöglicht wird das durch den vom Finanzamt Essen als mildtätig aner­kannten Verein Regen­bogen­wald - Hilfe zur Selbst­hilfe e.V.

Du kannst Dich jederzeit kostenlos und ohne jegliche Verpflichtungen regis­trieren und ein­loggen, um das gesamte Angebot dieser Webseite nutzen zu können, indem Du oben auf das Symbol klickst.

Natürlich freuen wir uns über jede Spende für die Projekte des Vereins und zum Unterhalt der Webseite. Die Konto­ver­bin­dung dazu findest Du im Impressum.

Viel Freude beim Stöbern auf diesen Seiten wünscht Dir das Regenbogenwald-Team

Das Layout von regenbogenwald.de hat sich gravierend verändert. Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.5)

Und die Bedienbarkeit / Übersichtlichkeit? Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.6)

Möchtest Du uns dazu noch etwas sagen?

Zurück