Smilies  Color  Logout  Hilfe     

Eine kleine Erzählung vom Denker

Eine kleine Erzählung vom Denker

Seitenbild

Diese Webseite ist eine Community, erfahre mehr darüber!


Zu der Zeit als die Weltenesche in voller Pracht stand . Wogten die Elemente wieder an den Zweigen , und die Menschen lehrten das Leben mit dem Bündischen . Nach vielen Jahren der Gier und des Hasses lernten Sie auch das Vertrauen . Nicht die Menschen lehrten es , sondern die Macht der Elemente riss an dem Menschlein , dass meinte es währe ein Gutes . Einige lernten es nie , doch viele machten große Schritte . Nach vielen Jahren des Vertrauens und der Freundschaft . zerbrachen immer wieder solche Kreise . Und auch die Drachen lernten den Hass gegen die Menschen , doch untereinander schlachteten Sie sich nieder . Viele Drachen waren bereits aus dem Gedächtnis eines jeden Menschen geflohen , doch einige kennen noch immer Ihre Werte . Als die Zeit der Weltenesche wieder einmal zur Pracht erblühte . Fiel eine der prächtigsten Blüten vom höchsten Zweig . Nach einiger Zeit schlug Sie auf und zerschälte . Die last des Baumes wankte doch die Nonnen legten die Naht . Nur wenige tapfere Blüten folgten . Aber denn noch vermochten Sie es die Lasst zu gleichen . Ich machte mich nach Westen , wieder mal gen Heimat . Ich wollte meine Freunde und Gefährten wieder sehen . Auf dem Weg nach Westen traf ich auf einen gar gewaltigen Steinhaufen . Ich dachte mir nicht viel , bis auf den kleinen Umweg den ich hätte in Kauf nehmen muss um ihn zu umgehen . Doch ich gehe immer gerade und lege nicht viel wehrt auf Wege . Also stapfte ich los . Nach einer Weile merkte ich wie der Haufen sich bewegte und ich wurde langsam stutzig . Ich vermochte daran zu denken das unter dem Haufen jemand verschüttet sei . Und ich begann zu graben . Nach einiger Zeit überraschte mich ein sehr junger Hornschwanz ! Nicht groß aber schon anständig . Ich war etwas überrascht , aber ich hoffte insgeheim schon immer einem Drachen zu begegnen . Also scharten wir uns zu zweit durch das endlose Geröllfeld . Nach weiteren Metern kamen noch ein Feuerball , ein Grünling und ein Kurzschnäuzler zum Vorschein , aber Menschen die nur im geringsten verschüttet waren fanden wir keine . Aber die Jungen konnten alle nicht fliegen und der Ungarische Grünling konnte gerade erst laufen . Also nahm ich die Kleinen in meine Obhut , lehrte Sie das Bündische und machte mir eine schöne Zeit . Doch noch nicht ganz vier Monden lernte der Chinesische Feuerball das fliegen und auch in der freundschaftlichen Schlacht kam keiner der anderen auch nur annährend mit , obwohl der ungarische Hornschwanz immer wieder forderte . Ein süßer Kleiner aber nicht ohne . Also lies ich den Feuerball seine eigenen Bahnen ziehen und der Hornschwanz machte sich auch daran was zu bewegen . Nur der schwedische Kurzschnäuzler machte sich aus seinen Aufgaben nichts , obwohl ich nicht sagen kann das er sich immer wieder versucht und mich immer wieder mit seinen Leistungen überrascht . Meiner Meinung nach ist das der Drache der sich mit einem jedem messen kann wenn er nur möchte . Der walisische Grünling strafte mich immer wieder mit schlechten Überraschungen , einmal kam er sogar mit einer toten Kuh des Nachbarn wieder und meinte er wollte nur spielen . Er machte sich auch nicht viel aus dem Wissen des Bündischen , er tollte lieber mit den Andern im Schlamm oder zerlegte aufs neue mein Haus . Und so begann ich die Gruppe ChaosDragen zu schimpfen und auch der Grünling machte den Anstand nach seine Aufgabe gut . Jetzt ist der Feuerball weg und ich mache mir Sorgen um den Grünling . Nicht das er mal wieder mit den Snotling spielt , die bringt er immer mit nach Hause , und dass mögen die Nachbarn nicht . Der Hornschwanz ist seiner vergeudeten Energien überdrüssig und der Kurzschnäuzler macht sich gerade viele Gedanken um Gott und die Welt aber nicht um sinnvolle Dinge .

(unbekannter Einsender, danke!)

Das könnte Dich auch interessieren:

Freispruch für den Täter im Fall Lolita Brieger

Mondmärchen

Seelöwin - Eine Geschichte in Gedichten

Seelöwin - Eine Geschichte in Gedichten (3)

§ 184a Verbreitung gewalt- oder tierpornographischer Schriften



von Micha, 22.05.2012 14:53 Uhr · Teilen · Kommentieren · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!

Kommentare zu diesem Artikel:


Gast′s Profilbild

Eine Community-Webseite wie diese lebt vom aktiven Mitmachen! Wurde noch kein Kommentar verfasst? Eröffne - auch als Gast - eine Diskussion zu diesem Thema, indem Du weiter oben auf 'Kommentieren' klickst und dann den ersten Kommentar schreibst!

Warum gibt es hier kein Kommentar-Plugin von Facebook?

Weil wir den Datenschutz als sehr wichtig ansehen und uns an das BDSG halten! Seiten, die ohne besondere Mechanismen direkt Kommentare über das Facebook-Plugin samt Profilbild etc anzeigen, teilen zwangsweise Facebook mit, wo sich die Facebook-Benutzer ausserhalb von FB gerade aufhalten und diese Informationen werden dort gespeichert, ob man es will oder nicht. Besser auf den Datenschutz achten und auf Facebook-Plugins verzichten als unsere Besucher zu gläsernen Menschen im Netz zu machen!


Freunde Online

Feedback zur Seite
Ich möchte etwas zum Inhalt mitteilen
Ich möchte einen Rechtsverstoß anzeigen
Ich möchte eine mißbräuchliche Nutzung melden
Ich möchte etwas anderes mitteilen


Infos zum Regen­bogenwald

Das neue Design:
Eine wirklich kleine Umfrage

regenbogenwald.de ist die seit Sep­tem­ber 1999 bestehende, nicht kom­mer­ziel­le Com­mu­nity für Jeder­mann!

Neben Informationen, aktuellen News, Er­fahrungs­austausch und Unter­haltung im Chat und Foren, findest Du hier zahl­reiche Gedichte, Geschich­ten, Song­texte, Tage­bücher und vieles mehr.

Die gesamte Webseite ist werbefrei und dennoch kostenlos zu nutzen. Ermöglicht wird das durch den vom Finanzamt Essen als mildtätig aner­kannten Verein Regen­bogen­wald - Hilfe zur Selbst­hilfe e.V.

Du kannst Dich jederzeit kostenlos und ohne jegliche Verpflichtungen regis­trieren und ein­loggen, um das gesamte Angebot dieser Webseite nutzen zu können, indem Du oben auf das Symbol klickst.

Natürlich freuen wir uns über jede Spende für die Projekte des Vereins und zum Unterhalt der Webseite. Die Konto­ver­bin­dung dazu findest Du im Impressum.

Viel Freude beim Stöbern auf diesen Seiten wünscht Dir das Regenbogenwald-Team

Das Layout von regenbogenwald.de hat sich gravierend verändert. Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.6)

Und die Bedienbarkeit / Übersichtlichkeit? Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.6)

Möchtest Du uns dazu noch etwas sagen?

Zurück