News & Stories, die bewegen

Wisst ihr, was ihr anderen Menschen damit antut?

Wisst ihr, was ihr anderen Menschen damit antut?

Vor gerade einmal zwei Tagen wandte sich die Polizeit Rostock an die Medien um darauf hinzuweisen, dass in ihrer Stadt knapp 80% aller Vergewaltigungsvorwürfe im Jahr 2017 sich als unwahr oder zumindest unglaubwürdig herausgestellt haben. Und genau heute stellte sich wieder einmal mehr heraus, dass in München ein 15-jähriges Mädchen eine mehrfache Vergewaltigung offenbar frei erfunden hatte.

Wegen dieser Anschuldigungen wurden im Herbst diesen Jahres 5 afghanische Flüchtlinge im Alter von 17 bis 28 Jahren  in Untersuchungshaft genommen und nach einem angeblichen 6. Täter wurde noch gefandet. Jetzt wurden diese Verdächtigen nach bald 3 Monaten aus der Untersuchungshaft entlassen.

Was hätte wohl dieses Mädchen dazu gesagt, wenn es für 3 Monate „einfach mal so“ in eine Gefängniszelle gesteckt würde?

Was würde dieses Mädchen machen, wenn sie wirklich vergewaltigt worden wäre und ihr niemand mehr glaubt, weil so viele Vergewaltigungen frei erfunden werden?

Was ist bei dem Mädchen schief gelaufen, dass sie afghanische Flüchtlinge einer solchen Tat bezichtigt, als hätten sie nicht schon reichlich durchgemacht vor, während und nach ihrer Flucht?

Vom Gesetz her kann die Vortäuschung einer Straftat mit bis zu 5 Jahren Gefängnis bestraft werden. Zudem kann die vorgetäuschte Straftat auch noch eine unmittelbare Freiheitsberaubung darstellen und zivile Ansprüche gegen die Täterin auslösen. Das alles scheint aber in keiner Weise davor zurück zu schrecken, massiv in das Leben anderer einzugreifen.

Durch solche falschen Vorwürfe kann der vermeintliche Täter seine Familie und seine Arbeitsstelle verlieren und nicht selten bleibt sowas wie „Irgendwas wird schon dran gewesen sein…“ davon zurück. Ganz zu schweigen, wenn der Rechtsstaat mal versagt und jemand unschuldig zu einer langen Haftstrafe verurteilt wird.

Seitdem eine blaubraune Partei sich dazu berufen fühlt gegen Ausländer zu hetzen, nimmt die Zahl der falschen Anschuldigungen gegen Ausländer massiv zu. Besonders tragisch sind solche Vorwürfe dann, wenn das vermeintliche Opfer noch ein Kind ist und die Untersuchungshaft dann sogar eine Schutzfunktion für die vermeintlichen Täter wird, weil der Mob sie sonst liebend gerne lynchen würde.

Lasst es sein, denn ihr wisst eigentlich zu gut, was ihr anderen damit antut!

Kommentare zu diesem Artikel:

Gast
04.01.2019 07:55 Uhr
Was ist bei denen schiefgelaufen? Vielleicht haben die einfach nicht gelernt was richtig und falsch ist, vielleicht halten die das für "Cool" Ich glaube nicht das man darüber nachdenken muß was sie sich denken wenn sie sowas furchtbares machen, denken ist sicher nicht ihre Stärke. Frauen die tatsächlich missbraucht werden leiden wegen solcher kindischen Aktionen und ich finde das diese Mädchen auch zur Verantwortung gezogen werden müssen, damit sie lernen das so etwas kein Spaß ist und ganz sicher nicht etwas auf das sie stolz sein könnten.
Es zeigt auch eine gewisse Verrohung finde ich und sie gehören in ihre Schranken gewiesen, auf jeden Fall.....

Gefällt mir
1 anderen gefällt das

Gast 04.01.2019 09:00 Uhr
ich finde das das wieder einmal ein Beispiel dafür ist, daß i Deutschlang diese unsägliche Opfermentalität herrscht. Da werden sogar Täter zu Opfern gemacht und das mu man sich mal überlegen. Diese Haltung hat schon zu sehr viel Ungerechtigkeit geführt und damit muß Schluß sein finde ich
Gefällt mir - 1 anderen gefällt das

Micha 04.01.2019 19:50 Uhr
In diesem Falle sind die mutmaßlichen Täter ja wirklich Opfer...
Gast 05.01.2019 06:15 Uhr
Ja das stimmt, ich meinte mit den Tätern auch die Mädchen die da schlicht und einfach lügen.
Gefällt mir - 1 anderen gefällt das


Regenbogenwald e.V.

  • Rooms:

    • Users:

    Log in / sign up



    female
    male