Smilies  Color  Logout  Hilfe     

Regenbogenwald-Blog


Diese Webseite ist eine Community, erfahre mehr darüber!


Schlagwort: Suizid


der Mond ist aufgegangen


Damals hatte ich gedacht, ich hätte mir das Wort “Blutmond” ausgedacht.
Für mich ging es damals viel um Blut, Tod, Verderben, Schluss Aus Ende. Ein blutverschmierter Mond in der Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag, der Nacht in der ich sterben würde, das erschien mir so passend, dass ich es als schicksalhaftes Zeichen verstand. Wann kommen denn die Dinge schon mal so zueinander?
Ich saß im Hafen, drückte unzählige Tabletten aus den Blistern, schaute den Mond an und dachte dann darüber nach, wo ich es am Besten tue.
Dann fasert meine Erinnerung auf.
Aus einem Suizid unterm Blutmond wurde ein Abend voller Schmerz, Gewalt und Not an der Stille, die man nur auf Intensivstationen spürt.
Jahre später las ich im Kontext von Menstruation vom Blutmond.
Und in dieser Woche von der längsten Mondfinsternis in diesem Jahrhundert.
Der Mond würde sehr lange rot – blutrot – zu sehen sein und für die meisten Menschen, die jetzt leben, würde genau dies ein einmaliges Erlebnis werden.
Als wir am Abend dann unsere Kamera einpackten und darüber nachdachten, wie wir den Mond gut fotografieren könnten, fragte ich mich, ob ich jetzt froh darum bin, es dama...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Ein Blog von Vielen
Tags: Blutmond · Lauf der Dinge · Leben · Momente mit Glitzer drin · Mondfinsternis · Suizid

von EinBlogVonVielen, 28. Juli 2018 um 11:31 Uhr · Gefällt mir · 1 anderen gefällt das



Faszination Suizid?


Thomas Macho hat ein Buch geschrieben, in dem er der Gegenwart eine zunehmende Suizid-Faszination bescheinigt. Jörg Friedrich hat es gelesen.

Ganzen Beitrag anzeigen
Tags: Arte-Fakten · Freitod · Rezension · Selbstmord · Suizid · Thomas macho

von dieKolumnisten, 10. Oktober 2017 um 10:00 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Was hilft gegen Suizide?


Robin Urban hat mehr Kassensitze für Therapeuten gefordert, damit sich in Deutschland nicht mehr jedes Jahr 10.000 Menschen das Leben nehmen. Eine gegenrede von Jörg Friedrich

Ganzen Beitrag anzeigen
Tags: Arte-Fakten · Depression · Freitod · Selbstmord · Suizid · Therapie

von dieKolumnisten, 15. August 2017 um 17:00 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Gröhe und das Recht zu sterben


Bereits im März hatte das Bundesverwaltungsgericht entschieden, dass das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte in bestimmten Ausnahmefällen die Erlaubnis zum Erwerb einer tödliche Dosis Natrium-Pentobarbital zum Zwecke der Selbsttötung erteilen muss. Aber Gesundheitsminister Gröhe stellt sich quer.

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Politik · Recht klar
Tags: BtmG · GG · Herman Gröhe · Recht · Suizid

von dieKolumnisten, 03. Juni 2017 um 06:57 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Suizid in der U-Haft


Jedes Jahr töten sich ca. 100 Menschen im Strafvollzug. Die meisten davon in der Untersuchungshaft. Der Fall des Terrorverdächtigen Dschaber al-Bakr ist nur einer von ihnen.


Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Politik · Recht klar
Tags: Dschaber Al-Bakr · Recht · Strafvollzug · StVollzG · Suizid · U-Haft

von dieKolumnisten, 15. Oktober 2016 um 07:00 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Lieber P.


Bitte sag mir nie wieder, ich würde mich selbst behindert machen. Bitte sag mir nie wieder, ich würde mich selbst komisch machen. Ich bitte dich nicht aus Gründen einer political correctness darum, sondern, weil mich diese dummen Worte von dir verletzen und dich zu einem Kontakt machen, der unerträglich ist. Du verstehst wohl nicht, warum

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Ein Blog von Vielen
Tags: Alltag · Armut · Asperger-Syndrom · Ausgrenzung · Autismus · Autismus und DIS · Barrierefreiheit · behindert sein - behindert werden · Behinderte · Behinderungen · Die Helfer_Innen und die Hilfe · DIS? · Fundstücke · Gewalt · Hartz-4 · Ignoranz · Inklusion · Innenansicht · Kampf · Kommunikation · komplexe Traumatisierung · Kraft · Lauf der Dinge · Leben · Leben mit Behinderung · Leben mit Traumatisierungen · Lebensrealität · Menschen mit Behinderungen · Menschenrechte · Miteinander · political correctness · Rant · Respekt · Rücksicht · Schule · Selbstfürsorge · Stigmatisierungen · Suizid

von EinBlogVonVielen, 06. November 2015 um 16:58 Uhr · Gefällt mir · 1 anderen gefällt das



nah dran


Wenn ich lese: “Mir fehlen die Worte.”, “Ich bin sprachlos.”, “Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll.”, denke ich: “Ist okay – ich brauche auch keine Wörter von dir.” oder: “Schon gut, für mich musst du auch keine Wörter haben.”. Aber dann kommt ja noch der ganze Rest. Die ganze Hilflosigkeit. Der große  Schreck

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Ein Blog von Vielen
Tags: Angst · Asperger-Syndrom · Autismus · DIS? · dissoziative Identitätsstörung · dissoziative Identitätsstruktur · Freiheitspraxis · Fundstücke · Innenansicht · Innenansichten · Kommunikation · Kontakt · Krise · Lauf der Dinge · Leben · Leben mit Behinderungen · Lebensrealität · multiple Persönlichkeit · Reorientierung · Selbstfürsorge · soziale Interaktion · Sprache · Sprachlosigkeit · Suizid · Traumafolgen · Vermeidung · Viele-sein

von EinBlogVonVielen, 23. Oktober 2015 um 16:24 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Suizid ist eine Wahl


Suizidprävention.
Alleine schon das Wort.
Und dann die Dinge, die man anlässlich des Tages der Suizidprävention so sieht.
Da gibt es Filme in schwarz-weiß, die einen Anruf bei einer fremden Person, die Einweisung in eine Krisenstation, den Kontakt mit Freunden und Familie als Rettung präsentieren. Da gibt es Recoverygeschichten, die das Gleiche tun.
Da ist die Idee vom Suizid als Ende einer Depression, als Zeichen tiefer Hoffnungslosigkeit und Überforderung. Manchmal geht es um Scham, manchmal um Flucht und Verantwortungslosigkeit.
Selten geht es um die Dinge, die in hinterlassenen Abschiedsbriefen stehen. Nie werden die Strukturen thematisiert, welche die Leben der Suizident_innen beeinflusst haben und exakt eine Wahrheit vermisse ich immer wieder
Suizid ist eine Wahl, die einzig und allein von der Person getroffen wird, die sich suizidieren will
Niemand außer dieser Person selbst trägt die Verantwortung für ihr Handeln. Niemand außer dieser Person selbst kann ihren Suizid verhindern.
Nichts und niemand kann und darf über dieser Entscheidung stehen.
Die sinnvollste Suizidprävention ist Lebensqualität.
Wenn man jemanden ken...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Ein Blog von Vielen
Tags: chronische Depressivität · Demut · Depression · Diskriminierung · Egoismus · Lauf der Dinge · Mehrfachdiskriminierung · Suizid · Suizid ist eine Wahl · Suizidpräventionstag · Wahl

von EinBlogVonVielen, 10. September 2015 um 11:16 Uhr · Gefällt mir · 1 anderen gefällt das



Sprang das Sorgerecht von der Rombachtalbrücke in den Tod?


Es ist in aller Munde: Der 37-jährige Familienvater aus Parchim (Mecklenburg-Vorpommern), der auf der ICE-Brücke über dem Rombachtal zunächst seine neun und zehn Jahre alten Kinder niederstach und mit ihnen dann 95 Meter in die Tiefe stürzte. Der Mann lebte von der Mutter der Kinder getrennt und es gab einen Sorgerechtstreit zwischen den Eltern.

Natürlich entbrennen die Diskussionen in den Medien und den Social-Networks, ob und in wieweit das Sorgerecht für Väter ausreichend sei, da dies als das alleinige Motiv des erweiterten Suizids des 37-Jährigen angesehen wird. Problematisch ist dabei, dass auch nicht wirklich mehr über die Umstände und die Familie bekannt ist. Das läßt viel Raum für Spekulationen und allzu voreilige Rückschlüsse, welche nur auf Halbwissen und Vermutungen basieren können.

Und so werden auch die Rufe nach einer Verbesserung des Sorgerechts für Väter laut, obwohl sich die Situation für sie in den letzten Jahren schon erheblich verbessert hat. Genau deswegen müssten auch die historischen Wandel der Gesetze und insbesondere der Gesellschaft betrachtet werden, sonst sind fatale Irrtümer vorprogrammiert.

Die Familie im vergangene...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Familie · Gesetze
Tags: Brücke · Erweiterter Suizid · Familie · Kinder · Rombachtal · Sorgerecht · Suizid · Vater

von Micha, 04. August 2015 um 09:05 Uhr · Gefällt mir · 1 anderen gefällt das



Freunde Online

Feedback zur Seite
Ich möchte etwas zum Inhalt mitteilen
Ich möchte einen Rechtsverstoß anzeigen
Ich möchte eine mißbräuchliche Nutzung melden
Ich möchte etwas anderes mitteilen


Infos zum Regen­bogenwald

Das neue Design:
Eine wirklich kleine Umfrage

regenbogenwald.de ist die seit Sep­tem­ber 1999 bestehende, nicht kom­mer­ziel­le Com­mu­nity für Jeder­mann!

Neben Informationen, aktuellen News, Er­fahrungs­austausch und Unter­haltung im Chat und Foren, findest Du hier zahl­reiche Gedichte, Geschich­ten, Song­texte, Tage­bücher und vieles mehr.

Die gesamte Webseite ist werbefrei und dennoch kostenlos zu nutzen. Ermöglicht wird das durch den vom Finanzamt Essen als mildtätig aner­kannten Verein Regen­bogen­wald - Hilfe zur Selbst­hilfe e.V.

Du kannst Dich jederzeit kostenlos und ohne jegliche Verpflichtungen regis­trieren und ein­loggen, um das gesamte Angebot dieser Webseite nutzen zu können, indem Du oben auf das Symbol klickst.

Natürlich freuen wir uns über jede Spende für die Projekte des Vereins und zum Unterhalt der Webseite. Die Konto­ver­bin­dung dazu findest Du im Impressum.

Viel Freude beim Stöbern auf diesen Seiten wünscht Dir das Regenbogenwald-Team

Das Layout von regenbogenwald.de hat sich gravierend verändert. Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.6)

Und die Bedienbarkeit / Übersichtlichkeit? Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.6)

Möchtest Du uns dazu noch etwas sagen?

Zurück