Smilies  Color  Logout  Hilfe     

Regenbogenwald-Blog


Diese Webseite ist eine Community, erfahre mehr darüber!


Schlagwort: Momente mit Glitzer drin


großer Bent – große Hilfe – ein Testbericht über ein schweres Faultier aus Dänemark


In diesem Text machen wir unbezahlte Werbung für ein Produkt, das uns von der Firma “Oliz” in Dänemark kostenlos zur Verfügung gestellt wurde, um über unsere Erfahrungen damit zu schreiben.
 
Neu in unserem Haushalt ist ein Stofffaultier, das “Bent” heißt. Genauer: “Großer Bent” (“Big Bent”).
Dieses Stofftier ist kein gewöhnliches Kuscheltier, wie man sofort bemerkt, wenn man ihn hochhebt.
Der große Bent wiegt 4,5kg, die gleichmäßig auf seine langen Arme und kürzeren Beine und den unteren Teil seines Rumpfes verteilt sind.
Er ist aus überwiegend weichem, kurzen Plüschstoff genäht. Seine Hände, Füße und Teile des Gesichts sind mit Flachsstoff gearbeitet. Seine Augen mit glattem Kunstleder und weichem Filz.
Diese Eigenschaft macht ihn für uns zu einer angenehmen “Befühlfläche”, was uns hilft, unsere Aufmerksamkeit von unangenehmen oder belastenden Gedanken(kreiseln) hin zum Körperempfinden zu bringen.
Der Bent ist hochwertig verarbeitet und an jeder Stelle hochzuheben. Er ist maschinenwaschbar, wenn man die Säckchen in den Gliedmaßen und dem Körper entfernt hat.
Klug angesetzte Reißverschlüsse ermöglichen leichten Zugriff.
Mit dem Be...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Ein Blog von Vielen
Tags: Autismus und DIS · Beluga Healthcare · Bent · Beschwerungsdecken · Die Helfer_Innen und die Hilfe · Entspannung · Gewichtsstofftier · Körpereigenwahrnehmung · Momente mit Glitzer drin · Oliz · Overload · Produkttest · Sanddecken · schweres Stofftier · Testbericht · Tiefendruck · Überstimulation

von EinBlogVonVielen, 22. September 2018 um 15:18 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



note von: MitSprache-Kongress 2018


Das Gute ist: Du bist nicht allein mit deinen Erfahrungen sexualisierter Gewalt.
Das Schlechte ist: Du bist nicht allein mit deinen Erfahrungen sexualisierter Gewalt.
Wann immer wir Kongresse und Tagungen zum Thema besuchen, kommt uns das in den Sinn. So auch in diesem Jahr beim MitSprache-Kongress in Berlin. 250 Teilnehmer_innen, darunter einige aus dem Aus- und Umland kamen zusammen, um in Diskussionspanels und Workshops und auch noch in den Pausen, miteinander über ihre Erfahrungen mit und nach der Gewalt zu sprechen, aber auch um politische Forderungen zu formulieren.
Wie muss man sich das vorstellen. Stehen wir da und erzählen uns wie schlimm der eine oder die vielen Übergriffe waren und einigen uns darauf, dass das bestraft gehört?
Manche Menschen, denen wir von dem Kongress erzählt haben, denken sich das so.
Dass wir konkret oder indirekt davon betroffenen Menschen doch eigentlich genau nur so auf einander treffen können. Und, dass es doch nur das Thema geben kann. Rachewünsche, Strafverhandlung, Gerechtigkeit und Genugtuung für den eigenen individuellen Fall.
Genau, weil es diese Haltung bei so vielen – selbst jenen, die eigentlich sehr offe...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Ein Blog von Vielen
Tags: Betroffenenrat · Freiheitspraxis · Lauf der Dinge · Miteinander · MitSprache Kongress 2018 · Momente mit Glitzer drin · politische Forderungen · sexualisierte Gewalt · Solidarität · UBSKM · Viele-sein

von EinBlogVonVielen, 16. September 2018 um 11:47 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Fundstücke #65


„Diese Stadt…“, denke ich und laufe durch den Berliner Hauptbahnhof. Das Klo stinkt nach Scheiße und Putzmitteln, draußen stinkts nach Pisse und Abgasen. Es ist Sonntag, doch diese Stadt kann nicht anders als ums Überleben zu pulsen. Neben mir wird Busladung um Busladung Tourismus angekarrt, der sich einer Umgebung nähert, die dann doch irgendwie unerfassbar bleibt.
Wir sind auf dem Weg zu Programmratstreffen des Verlags, in dem wir gerade arbeiten und unser erstes Buch veröffentlichen werden. Merkwürdig ist das alles. Cool. Und be.merk_würdig.
Da fahren wir hin und treffen Leute, die Dinge machen und toll sind und Bücher schreiben und wer hätte das je gedacht. Das alles.
Wie ruhig wir im Zug nach Berlin sitzen und nicht völlig fertig mit der Welt herauspurzeln. Wie wir die Invalidenstraße hochlaufen und den Boden unter den Füßen als gegeben nehmen, um unsere Betonplattenrillen-Musik-Schritte zu tanzen.
Wer hätte gedacht, dass wir unser Lebensglück mal auch dann noch fühlen können, wenn wir in so einer insgesamt sensorisch überkrassen Situation sind.
Und irgendwann später am Tag und kurz vor Erschöpfungsnulllinie im Kopf, stellen wir unsere Novelle vor, o...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Ein Blog von Vielen
Tags: Freiheitspraxis · Innenansicht · Leben · Momente mit Glitzer drin · Viele-sein

von EinBlogVonVielen, 03. September 2018 um 13:52 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



der Mond ist aufgegangen


Damals hatte ich gedacht, ich hätte mir das Wort “Blutmond” ausgedacht.
Für mich ging es damals viel um Blut, Tod, Verderben, Schluss Aus Ende. Ein blutverschmierter Mond in der Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag, der Nacht in der ich sterben würde, das erschien mir so passend, dass ich es als schicksalhaftes Zeichen verstand. Wann kommen denn die Dinge schon mal so zueinander?
Ich saß im Hafen, drückte unzählige Tabletten aus den Blistern, schaute den Mond an und dachte dann darüber nach, wo ich es am Besten tue.
Dann fasert meine Erinnerung auf.
Aus einem Suizid unterm Blutmond wurde ein Abend voller Schmerz, Gewalt und Not an der Stille, die man nur auf Intensivstationen spürt.
Jahre später las ich im Kontext von Menstruation vom Blutmond.
Und in dieser Woche von der längsten Mondfinsternis in diesem Jahrhundert.
Der Mond würde sehr lange rot – blutrot – zu sehen sein und für die meisten Menschen, die jetzt leben, würde genau dies ein einmaliges Erlebnis werden.
Als wir am Abend dann unsere Kamera einpackten und darüber nachdachten, wie wir den Mond gut fotografieren könnten, fragte ich mich, ob ich jetzt froh darum bin, es dama...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Ein Blog von Vielen
Tags: Blutmond · Lauf der Dinge · Leben · Momente mit Glitzer drin · Mondfinsternis · Suizid

von EinBlogVonVielen, 28. Juli 2018 um 11:31 Uhr · Gefällt mir · 1 anderen gefällt das



Flügel spüren


Am Abend liege ich im Bett und denke, dass es sich nach Flügelspitzen anfühlt.
Vielleicht geht genau so „frei sein“, „eigene Entscheidungen treffen“, „eigene Ziele verfolgen“, „eigene Zukunftsideen wollen, wünschen, vertreten“, denke ich und finde, dass das schon ziemlich geil ist. Wir verbrachten den Tag im Zug nach und von Berlin und in Berlin selbst, denn Ironhack und Kleiderkreisel haben eine Scholarship-Aktion gestartet um mehr Frauen* in die Tech-Branche zu bringen.
Wir haben einen Schnellkurs in Javascript gestellt bekommen, um uns auf ein technisches Interview vorzubereiten, bei dem es auch ein 5 minütiges persönliches Interview gibt. Und dann wurden wir mit +150 anderen Bewerberinnen* zusammen eingeladen.


We interviewed +150 people today for our scholarship with @kleiderkreisel We will have +300 more in Friday. We're giving out 100.000€ in scholarships for women in tech. Let's do this! pic.twitter.com/Ux8rBAJEgQ
— Ironhack Berlin (@IronhackBER) April 25, 2018

Wir konnten viele Aufgaben nicht lösen, aber das ist uns inzwischen fast egal – man braucht einfach mehr und vielleicht auch andere Hintergrundbildung und Lern...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Ein Blog von Vielen
Tags: Freiheitspraxis · Ironhack · Kleiderkreisel · Momente mit Glitzer drin · nach der Gewalt · positive Ressourcen

von EinBlogVonVielen, 26. April 2018 um 15:05 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Flügel spüren


–> auf der neuen Seite lesen


Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Ein Blog von Vielen
Tags: Freiheitspraxis · Ironhack · Kleiderkreisel · Lauf der Dinge · Leben · Momente mit Glitzer drin · nach der Gewalt · positive Ressourcen · Wachsen

von EinBlogVonVielen, 26. April 2018 um 14:45 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Unterstützerhunde – Assistenzhunde


(Achtung: das ist ein 360° Video. Das heißt, man kann mit dem Mauscoursor auf der Videofläche, das Bild hin- und herziehen und dann alles wie in einem Raum ansehen. Es passieren viele Eindrücke gleichzeitig. Man kann aber auch nur Jessica angucken. Dann ist es fast wie üblich, außer einer leichten Bildkrümmung.) . . . .… Weiterlesen Unterstützerhunde – Assistenzhunde

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Ein Blog von Vielen
Tags: Angst · Asperger-Syndrom · Assistenzhunde · Ausbildung · Autismus · Autismus und DIS · Die Helfer_Innen und die Hilfe · DIS? · Hilfe · Innenansichten · Momente mit Glitzer drin · Schule

von EinBlogVonVielen, 26. Januar 2018 um 20:41 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



neu entdeckt


gleich reingelegt ????

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Ein Blog von Vielen
Tags: Momente mit Glitzer drin · Musik · positive Ressourcen

von EinBlogVonVielen, 11. Dezember 2017 um 19:44 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Geschichtenschnipsel – special guest edition #1


Dieser Gastgeschichtenschnipsel kommt von Florian. Wir freuen uns darüber, ihn hier teilen zu dürfen. Nachlesen könnt ihr die Geschichtenschnipsel im alternativen Text des Audio. Wenn ihr auch einen Schnipsel hier teilen möchtet, meldet euch gern.

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Ein Blog von Vielen
Tags: Gastgeschichtenschnipsel · Geschichtenschnipsel · Momente mit Glitzer drin · NaNoWriMo · positive Ressourcen · writerslife

von EinBlogVonVielen, 22. November 2017 um 19:44 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Geschichtenschnipsel #18




Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Ein Blog von Vielen
Tags: Geschichtenschnipsel · Momente mit Glitzer drin · NaNoWriMo · positive Ressourcen · writerslife

von EinBlogVonVielen, 18. November 2017 um 12:42 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Freunde Online

Feedback zur Seite
Ich möchte etwas zum Inhalt mitteilen
Ich möchte einen Rechtsverstoß anzeigen
Ich möchte eine mißbräuchliche Nutzung melden
Ich möchte etwas anderes mitteilen


Infos zum Regen­bogenwald

Das neue Design:
Eine wirklich kleine Umfrage

regenbogenwald.de ist die seit Sep­tem­ber 1999 bestehende, nicht kom­mer­ziel­le Com­mu­nity für Jeder­mann!

Neben Informationen, aktuellen News, Er­fahrungs­austausch und Unter­haltung im Chat und Foren, findest Du hier zahl­reiche Gedichte, Geschich­ten, Song­texte, Tage­bücher und vieles mehr.

Die gesamte Webseite ist werbefrei und dennoch kostenlos zu nutzen. Ermöglicht wird das durch den vom Finanzamt Essen als mildtätig aner­kannten Verein Regen­bogen­wald - Hilfe zur Selbst­hilfe e.V.

Du kannst Dich jederzeit kostenlos und ohne jegliche Verpflichtungen regis­trieren und ein­loggen, um das gesamte Angebot dieser Webseite nutzen zu können, indem Du oben auf das Symbol klickst.

Natürlich freuen wir uns über jede Spende für die Projekte des Vereins und zum Unterhalt der Webseite. Die Konto­ver­bin­dung dazu findest Du im Impressum.

Viel Freude beim Stöbern auf diesen Seiten wünscht Dir das Regenbogenwald-Team

Das Layout von regenbogenwald.de hat sich gravierend verändert. Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.5)

Und die Bedienbarkeit / Übersichtlichkeit? Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.6)

Möchtest Du uns dazu noch etwas sagen?

Zurück