Smilies  Color  Logout  Hilfe     

Regenbogenwald-Blog


Diese Webseite ist eine Community, erfahre mehr darüber!


Schlagwort: Missbrauch


Warum sich der gesellschaftliche Umgang mit der Thematik Missbrauch ändern muss, aber dennoch Aktionen dazu auch etwas bewegen können:


Seit 2012 gibt es immer wieder Aktionen, die auf sexualisierte Gewalt aufmerksam machen und an sich ist das sehr gut so, aber es eben nicht „nur“ die sexualisierte Gewalt – sehr oft gegenüber schutzbefohlenen Minderjährigen – ,wie sie im wörtlichen Verstanden wird, nämlich als gewaltsamer Übergriff mit sexuellen Handlungen gegen einen anderen Menschen, gibt. Es gibt ebenso die (nicht immer sexuell motivierte) psychische und/oder psychische Gewalt gegen einen anderen Menschen, die bei diesen Aktionen wie #aufschrei, #neinheißtnein, #onebillionrissing oder auch #Metoo außen vorgelassen werden, die aber genauso sehr in den öffentlichen Fokus gerückt werden sollten – auch darüber müsste dringend gesprochen werden!
Auch diese Übergriffe sind nennenswert und haben Folgen für die Opfer, nicht nur kurzzeitige, sondern über Jahre und sollten nicht totgeschwiegen werden.
Was nutzt es, wenn sexualisierte Gewalt stärker geahndet wird, psychische Gewalt aber klein geredet wird? Ein Kind, das in seiner Familie permanentem Mobbing ausgesetzt ist werden wir nicht helfen können, indem wir über sexualisierte Gewalt sprechen – diese findet dort nämlich nicht statt.
Dass es wichtig ist auch d...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Sunnys Space
Tags: ##ichhabenichtengezeigt · #Ihave · #metoo · #onebillionrissing · Allgemein · Aufschrei · Gefühle · Gesundheit und Wellness · Ich bin eine Betroffene · Missbrauch · Nachdenkliches

von Sunnys-Space, 25. Oktober 2017 um 00:47 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Der Täter im Fokus, das Opfer wird vergessen


Im Rahmen einer Diskussion, die ich heute auf Facebook verfolgt habe, auf die ich hier aber gar nicht weiter eingehen möchte, weil es nicht lohnt, ist auch eine Äußerung gefallen, die leider zutreffend ist und mich dennoch wütend gemacht hat. Diese konkrete Aussage besagte, dass Sexualdelikte durch Fremdtäter generell immer zu einer starken Verunsicherung von Frauen aus dem jeweiligen Ort führen würde – ganz im Gegensatz zu Sexualdelikten, die durch Täter begangen werden, die aus dem direkten Umfeld des Opfers kommen.
Anmerkung: Es ging um einen konkreten Fall, in der die Polizei Frauen gewarnt hatte abends nicht mehr das Haus zu verlassen, sich in Gruppen aufzuhalten, weil der vermeintliche Täter, der auch gefasst wurde, vier Frauen vergewaltigt hatte. Wie der aktuelle Stand der Ermittlungen ist, ist mir nicht bekannt, spielt für den Inhalt dieses Blogbeitrages aber auch keine entscheidende Rolle.
Dieser Satz, dass ein Sexualdelikt mit einem Fremdtäter zu einer stärkeren Verunsicherung führt, da er meist stärker in den Medien präsent ist, stimmt zwar leider, machte mich aber dennoch wütend und war Grund genug für mich diesen Blogbeitrag zu schreiben. Warum? Das erläute...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Sunnys Space
Tags: Allgemein · Gefühle · Gesundheit und Wellness · Ich bin eine Betroffene · Missbrauch · Nachdenkliches

von Sunnys-Space, 14. Juli 2017 um 00:04 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Die Inflation der Verletzlichkeit. Sind wir alle Opfer?


Krank, traumatisiert, misshandelt, süchtig, diskriminiert – es wird immer leichter, in die Rolle eines Opfers zu rutschen. Thilo Spahl kritisiert die Pathologisierung der Gesellschaft und den Aufstieg der therapeutischen Klasse.

Ganzen Beitrag anzeigen
Tags: Argumente für den Fortschritt · Identitätspolitik · Kultur · Medikalisierung · Missbrauch · Misshandlung · Opferkultur · Pathologisierung · Psychologie · Sucht · Therapie · Trauma · Vorurteilsforschung

von dieKolumnisten, 30. August 2016 um 11:00 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Wenn Unverständnis und Angst zu Wut und Ausgrenzung und dann auch zu Gewalt führen…


Beispiele dafür gibt es sehr viele in der Geschichte. Sei es die Inquisition oder auch die Judenverfolgung und deren Massenmord im zweiten Weltkrieg. Andere Beispiele sind die Elektrotherapie bei Behinderten oder deren Zwangssterilisation.
Doch haben wir etwas aus der Geschichte gelernt? Bei den meisten Menschen muss diese Frage wohl mit nein beantworten werden.
Ich schreibe in diesem Text über zwei Missstände, die durch Angst und Unverständnis hervor gerufen werden und gegen die ich mich – wie zum Glück auch viele andere – einsetzte.
1. ABA und MMS
ABA (Applied Behavior Analysis) ist eine Konditionierung, bei der das autistische Kind mittels positiver und negativer Verstärkung dazu gebracht werden soll sich in dem größtmöglichen Maß an die nicht-autistische Welt anzupassen, wobei keinerlei Rücksicht darauf genommen wird wie sehr es das Kind anstrengt sich so zu anzupassen. Das Kind wird dazu gezwungen sich zu verändern, damit es die Eltern, das Fachpersonal, das mit dem Kind arbeitet,… leichter haben mit dem Kind umzugehen – eine Veränderung dieser Personen für eine Vereinfachung für das Kind in einer im fremden Welt zurecht zu kommen kommt dabei nicht in B...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Sunnys Space
Tags: Allgemein · Gefühle · Gesundheit und Wellness · Handicap · Missbrauch · Nachdenkliches

von Sunnys-Space, 23. August 2015 um 00:51 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Reaktion auf die “Stellungnahme zur Kritik an ABA”


Warum diese Reaktion?
Erst mal stellt ABA als Konditionierungsprogramm (egal wie oft es negiert wird nicht anderes ist ABA!) keine geeignete Lehrmethode für ein Kind (egal, ob es eine Behinderung hat oder nicht) dar; es sei denn natürlich man nimmt sein Kind genauso wahr wie einen Hund, der durch ein Klickertraining lernt, dass er bei diesem Geräusch Futter erwarten kann…. Ich sehe mein Kind nicht so und bin durchaus in der Lage meinem Kind mit Liebe, Geduld, Respekt und vernünftigen Therapiemöglichkeiten beizubringen, dass es zum Beispiel nicht alleine sein muss, obwohl es mit vielen Reizen schlecht umgehen kann. Aber ich wollte diesen Blog auch schreiben, weil es mich massiv ärgert, wenn in einer solchen Stellungnahme, die einer Gegendarstellung gleich kommen könnte, Menschen mit einer anderen Ansicht zur Thematik angegriffen werden und es immer wieder in solchen Texten zur Nennung des Namens einer Mutter eines autistischen Kindes kommt, die einen sehr guten und treffenden Text veröffentlich hat. Sie ist eine von vielen (wir sind nicht wenige und nicht leise liebe ABA-Befürworter – wir sind viele und sind laut und werden immer wieder laut, wenn es nötig ist ;-) ), ein Sprach...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Sunnys Space
Tags: Allgemein · Gefühle · Gesundheit und Wellness · Handicap · Missbrauch · Nachdenkliches

von Sunnys-Space, 16. April 2015 um 23:38 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Wenn Betroffene sich nicht äußern sollen




 Autismus Deutschland e.V. ist einer der größten Autismusverbände in Deutschland und versteht sich als Selbsthilfeverband, der also auch daran interessiert sein dürfte einen Austausch zwischen Autisten, Eltern von autistischen Kindern und Fachkräften zu fördern und sich von vermeintlich hilfreichen Therapien, die aber letztlich mehr schaden, als helfen zu distanzieren.
So war es nicht verwunderlich, dass ein großes Interesse an der 14 Bundestagestagung von Autismus Deutschland in Dresden herrschte und auch Autisten dort hin fuhren, um an der Tagung teilzunehmen.
Ich konnte mich nicht daran beteiligen und dachte umso mehr erfreut zu sein, wenn ich über die Tagung in Blogs anderer Autisten lesen würde, doch dem war nicht so. Die Tagungsinhalte sind bei https://quergedachtes.wordpress.com/tag/14-bundestagung/ nachzulesen und führen zu Entsetzten.
Ich las, dass der Verein der Ansicht ist zum Aufklären bräuchte man die Wissenschaft und die Experten. Sie würden viel bewegen. Doch die besten Experten sind doch erwachsene Autisten – diese wissen am besten was hilfreich ist, wie man sein Kind besser unterstützen kann, wie man seine Umwelt lehren kann besser auf ...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Sunnys Space
Tags: Gefühle · Gesundheit und Wellness · Handicap · Missbrauch

von Sunnys-Space, 27. Oktober 2014 um 18:19 Uhr · Gefällt mir · 2 anderen gefällt das



Missbrauch als Therapie?


Ich habe über eine Therapiesituation gelesen, die mich dazu veranlasst hat diesen Blog zu schreiben und zwar ist folgendes passiert:
Eine Mama war mit ihrem 2,5 Jahre alten Sohn, der Autist ist, in einer Therapiestunde und die Therapeutin hat mit dem Jungen gepuzzelt. Der Junge hatte keine Lust mehr zu puzzeln und wollte zum Fenster gehen, doch die Therapeutin wollte, dass er erst aufräumt. Der Junge wollte an ihr vorbeilaufen und sie nahm ihn am Arm, zog ihn auf ihren Schoß, sagte ihm er müsse aufräumen und hielt ihn fest, so dass er nicht aus der Situation kommen konnte. Er schrie, weinte und wollte zu seiner Mutter, die versuchte zu intervenieren. Die Therapeutin streichelte dem Jungen über den Kopf, erklärte dem Jungen weiterhin er müsse aufräumen und sagte sie könne seine Wut verstehen. Sie hörte der Mutter gar nicht zu und erklärte sich damit, dass der Junge desensibilisiert werden müsse, man auch in diesem Alter schon damit beginnen sollte die Kinder zu führen und sie arbeite nach der Affoltertherapie.
Einige mögen sagen, dass das eine gute Art war zu reagieren und hätte sie dem Jungen gegenüber „nur“ das Gefühl benannt, dass er hatte, hätte ihm etwas Zeit gegeben...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Sunnys Space
Tags: Allgemein · Gefühle · Gesundheit und Wellness · Handicap · Missbrauch · Nachdenkliches

von Sunnys-Space, 16. Oktober 2014 um 23:26 Uhr · Gefällt mir · 2 anderen gefällt das



Bundesfamilienministerin stellt Gesamtkonzept gegen sexuelle Gewalt vor




(Aus der Pressemitteilung des BMFSFJ)

Zusammenarbeit mit dem Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs soll enger werden


Kinder und Jugendliche haben ein Recht auf Schutz vor sexueller Gewalt. Betroffene sollen schnelle Hilfe und Unterstützung erhalten. Diese Rechte können in Zukunft besser verwirklicht werden, wenn wir unser Wissen teilen und unsere Kräfte bündeln.

Dazu hat Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig am 22.09.2014 ein Gesamtkonzept gegen sexuelle Gewalt von ("an", Anm. der Redaktion) Kindern und Jugendlichen vorgestellt. Das Gesamtkonzept baut auf den Forderungen des Runden Tisches auf: "Wir müssen aufhören, in Zuständigkeiten oder Professionen zu denken. Jeder und jede im eigenen Verantwortungsbereich, aber alle gemeinsam, müssen beim Schutz vor sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche zusammen arbeiten. Deshalb ist ein Gesamtkonzept richtig und wichtig", so Manuela Schwesig. "Für mich als Kinderministerin gibt es keine wichtigere Aufgabe als den Schutz von Kindern und Jugendlichen."

Mit der Einsetzung des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des s...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Familie · Opferhilfe
Tags: Johannes-Wilhelm Rörig · Manuela Schwesig · Missbrauch · Runder Tisch

von Micha, 23. September 2014 um 17:09 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



SPD will Verjährungsfrist bei Steuerbetrug abschaffen


Nach den jüngsten Berichten über prominente Steuersünder wie die Frauenrechtlerin Alice Schwarzer will die SPD die Verjährungsfristen für schwere Steuerkriminalität abschaffen. Zudem sei die übliche Strafbefreiung bei Selbstanzeige "ein Relikt feudaler Gesinnung", sagte der stellvertretende Parteivorsitzende Ralf Stegner der "Frankfurter Rundschau". "Das schützt in der Tendenz die Reichenkriminalität." Nach dem Fall um die "Emma"-Herausgeberin Schwarzer hatte am Montag auch der Berliner Kulturstaatssekretär André Schmitz (SPD) zugegeben, Steuern hinterzogen zu haben. Als Konsequenz erklärte er am Dienstag seinen Rücktritt. Der Bundesschatzmeister der CDU, Helmut Linssen, sieht sich ebenfalls Vorwürfen ausgesetzt, jahrelang Geld in einer Briefkastenfirma auf den Bahamas verborgen zu haben. Zur Erinnerung: Norbert Dennef (NetzwerkB) war auf einem Parteitag der SPD geladen, um eine Rede über Kindesmissbrauch vorzutragen und er tat es sehr sachlich und emotional zugleich. Nach einem bedrückenden Applaus versprach die SPD, einen entsprechenden Antrag auf Streichung der Verjährungsfristen bei Kindesmissbrauch in den Bundestag einzubringen. Was geschah bisher? Nichts! Bleibt zu hoffen, dass ...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Politik
Tags: Missbrauch · Norbert Dennef · SPD · Steuerbetrug · Verjährungsfrist

von Newsfeed, 05. Februar 2014 um 09:11 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Opern
sänger ­missbraucht 4-Jährige


Der abscheuliche Übergriff soll sich in einer Wohnung in Döbling in Wien abgespielt haben.Zu dem Missbrauchsfall in einem Gemeindebau im 19. Bezirk soll es in den vergangenen Weihnachtsfeiertagen gekommen sein. Wie ÖSTERREICH aus dem Umfeld der Familie erfuhr, war da auch der Ex-Stiefvater der Mutter der vierjährigen Sarah zu Besuch. Aus Opferschutzgründen sind alle Namen geändert.»Ich will den Opa nie mehr sehen«, weinte das OpferWeil Sarahs Mama, Angestellte im Gastgewerbe, auch über die Feiertage arbeitete, durfte auch der 55-jährige Ex-Mann ihrer Mutter am Stefanitag auf das kleine Mädchen aufpassen: Oleg P. ist Opernsänger (Bass) und Techniker aus der Slowakei, und alle aus der Familie brachten dem Künstler Vertrauen entgegen, dass er gut auf die Kleine aufpasst.Ein erster Verdacht, dass in den darauf folgenden Stunden etwas Schlimmes passiert sein mag, kam der Mutter von Sarah, als der Stiefopa das Mädchen vorbeibrachte und schnell verschwand. „Ich will den Opa nie mehr sehen“, weinte das vierjährige Mädchen.Verdächtiger in Oper krankgemeldetWenig später kam Sarahs Oma, um auf ihre Enkelin aufzupassen. Dabei machte sie eine schreckliche Entdeckung – eindeutige Verletzungen, die auf e...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Nachrichten
Tags: 4-Jährige · Missbrauch · Opernsänger · Österreich · Wien

von Newsfeed, 10. Januar 2014 um 23:56 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Freunde Online

Feedback zur Seite
Ich möchte etwas zum Inhalt mitteilen
Ich möchte einen Rechtsverstoß anzeigen
Ich möchte eine mißbräuchliche Nutzung melden
Ich möchte etwas anderes mitteilen


Infos zum Regen­bogenwald

Das neue Design:
Eine wirklich kleine Umfrage

regenbogenwald.de ist die seit Sep­tem­ber 1999 bestehende, nicht kom­mer­ziel­le Com­mu­nity für Jeder­mann!

Neben Informationen, aktuellen News, Er­fahrungs­austausch und Unter­haltung im Chat und Foren, findest Du hier zahl­reiche Gedichte, Geschich­ten, Song­texte, Tage­bücher und vieles mehr.

Die gesamte Webseite ist werbefrei und dennoch kostenlos zu nutzen. Ermöglicht wird das durch den vom Finanzamt Essen als mildtätig aner­kannten Verein Regen­bogen­wald - Hilfe zur Selbst­hilfe e.V.

Du kannst Dich jederzeit kostenlos und ohne jegliche Verpflichtungen regis­trieren und ein­loggen, um das gesamte Angebot dieser Webseite nutzen zu können, indem Du oben auf das Symbol klickst.

Natürlich freuen wir uns über jede Spende für die Projekte des Vereins und zum Unterhalt der Webseite. Die Konto­ver­bin­dung dazu findest Du im Impressum.

Viel Freude beim Stöbern auf diesen Seiten wünscht Dir das Regenbogenwald-Team

Das Layout von regenbogenwald.de hat sich gravierend verändert. Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.6)

Und die Bedienbarkeit / Übersichtlichkeit? Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.6)

Möchtest Du uns dazu noch etwas sagen?

Zurück