Smilies  Color  Logout  Hilfe     

Regenbogenwald-Blog


Diese Webseite ist eine Community, erfahre mehr darüber!


Schlagwort: Kinder


Fundstücke #64


Es ist die dritte Woche unseres Praktikums und das erste weinschreiende Kleinkind, das mit uns im Zug fährt.
NakNak* und ich sitzen in Sichtweite, doch nicht direkt in der Szene. Dafür bin ich dankbar, denn mit dem Hund an der Seite ist der Kontakt zu fremden Menschen allgemein und Kindern im Besonderen zwar leichter möglich, aber nicht immer auch stressfreier.
Das Kind windet sich in der Karre, will aussteigen, will selber essen, will selbst den Trinkbecher halten, drückt und drückt sich gegen die Gurte, die es in der Karre halten.
Das Elter sagt Dinge, die nicht an das Kind, sondern die Umsitzenden im Mehrzweckabteil gerichtet sind. Macht mich wütend als es irgendwas mit „Fesselspielen“ sagt und uneindeutig lächelnd in die Runde guckt.
Die Runde drumrum sagt nichts. Später kommt eine ältere Person, die versucht das Kind, das inzwischen in einem Frustschreikreisel rotiert, abzulenken.
Dass wir uns selbst in irgendetwas eingekreiselt haben, merke ich erst, als Elter und Kind aussteigen. NakNak* schleckt unseren Unterarm an, drückt sich gegen unsere Brust. Wir schauen auf die gelbgrünen Wiesen und Felder draußen und lassen unsere Anspannung wie Steinschlag...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Ein Blog von Vielen
Tags: Framing · Kinder · Lauf der Dinge · sexualisierte Gewalt · Sexualisierung

von EinBlogVonVielen, 20. Juli 2018 um 12:05 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



“Partnerschaft” kommt nicht von “Paar”


Wenn der Zweck, die eigenen Kinder aufzuziehen, für die Lebenspartnerschaft wegfällt, dann ist es inkonsequent, diese auf die Paar-Beziehung zu beschränken.

Ganzen Beitrag anzeigen
Tags: Arte-Fakten · Ehe · eingetragene Lebenspartnerschaft · Kinder · Partnerschaft

von dieKolumnisten, 03. August 2016 um 11:00 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Vatertag ist was für Schwächlinge


Mit alkoholischen Exzessen zum Vatertag kann Kolumnist Alexander Wallasch wenig anfangen. Für die echten Väter heißt es: Bloß nichts trinken! Alles unter Kontrolle halten!

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Familie
Tags: Alkohol · Christi Himmelfahrt · Kinder · Kolumnen aus der Welt von heute · Vatertag

von dieKolumnisten, 05. Mai 2016 um 11:31 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



destruktiv


In Momenten, wie diesem, fällt mir wieder ein, warum ich manchmal Angst davor habe, ein Elter für ein Kind zu sein.
Ich habe Angst vor einem Säugling, der stundenlang brüllt. Ich habe Angst vor einem Kleinkind, dass mich kneift, weil es bockig ist. Ich habe Angst vor einem Schulkind, dass mir gegen das Schienbein tritt, weil es mich nur gemein und böse und scheiße finden kann.
Eigentlich habe ich aber keine Angst vor dem Menschen in “Säugling”, “Kleinkind” und “Kind”, sondern vor der Destruktivität, die gerade bei Kindern Ausmaße hat, die global sind. Immer. Radikal und durchgehend bis es wieder vorbei ist.
Ich erschrecke mich vor mir selbst, wenn ich spüre wie sich mein Stachelpanzer bildet, mein Sehen verschwimmt, mein Hören ein durchgehendes Rauschen wird, damit ich durchhalte bis es wieder vorbei ist.
So hab ich Menschengewalt und die damit einhergehende Destruktivität immer überstanden und so überstehe ich sie noch heute.
Autodestruktivität ist an der Stelle übrigens etwas völlig anderes und das ist mir vorhin erneut in den Kopf gekommen.
Wenn man sich selbst zerstören oder wenigstens weh tun will, dann heißt das nicht “etwas kaputt machen” od...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Ein Blog von Vielen
Tags: Abgrenzung · Aggression · destruktive Kontakte · Destruktivität · Fundstücke · Innenansichten · Kinder · Selbstzerstörung · Therapieerfolg · verzerrte Wahrnehmung · Zerstörung

von EinBlogVonVielen, 03. September 2015 um 22:03 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Sprang das Sorgerecht von der Rombachtalbrücke in den Tod?


Es ist in aller Munde: Der 37-jährige Familienvater aus Parchim (Mecklenburg-Vorpommern), der auf der ICE-Brücke über dem Rombachtal zunächst seine neun und zehn Jahre alten Kinder niederstach und mit ihnen dann 95 Meter in die Tiefe stürzte. Der Mann lebte von der Mutter der Kinder getrennt und es gab einen Sorgerechtstreit zwischen den Eltern.

Natürlich entbrennen die Diskussionen in den Medien und den Social-Networks, ob und in wieweit das Sorgerecht für Väter ausreichend sei, da dies als das alleinige Motiv des erweiterten Suizids des 37-Jährigen angesehen wird. Problematisch ist dabei, dass auch nicht wirklich mehr über die Umstände und die Familie bekannt ist. Das läßt viel Raum für Spekulationen und allzu voreilige Rückschlüsse, welche nur auf Halbwissen und Vermutungen basieren können.

Und so werden auch die Rufe nach einer Verbesserung des Sorgerechts für Väter laut, obwohl sich die Situation für sie in den letzten Jahren schon erheblich verbessert hat. Genau deswegen müssten auch die historischen Wandel der Gesetze und insbesondere der Gesellschaft betrachtet werden, sonst sind fatale Irrtümer vorprogrammiert.

Die Familie im vergangene...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Familie · Gesetze
Tags: Brücke · Erweiterter Suizid · Familie · Kinder · Rombachtal · Sorgerecht · Suizid · Vater

von Micha, 04. August 2015 um 09:05 Uhr · Gefällt mir · 1 anderen gefällt das



Taliban überfallen pakistanische Schule - Über 130 Kinder getötet




Sechs radikalislamische Taliban haben am Dienstag in der pakistanischen Stadt Peshawar eine Schule gestürmt und nach Polizeiangaben mindestens 500 Schüler und Lehrer als Geiseln genommen. Sie wollten sich damit angeblich für die Offensive gegen die Rebellen im Stammesgebiet von Nord-Waziristan an der Grenze zu Afghanistan rächen.

Im Verlauf des Vormittages waren mehrere Explosionen aus dem Gebäude zu hören. Die Polizei startete eine Rettungsaktion, um die Schüler zu befreien. Nach über 5 Strunden andauernder Geiselnahme stürmte das pakistanische Militär die Schule, kämpfte sich Flur um Flur, Raum um Raum durch das Gebäude, während die Terroristen sich einen heftigen Schusswechsel mit dem Militär lieferte.

Offiziell sprechen die Behörden nun von mindestens 141 Toten, davon sollen 132 Kinder und Jugendliche sein. Zudem wurden mehr als 250 weitere verletzt, wie die Regierung der Provinz Khyber-Pakhtunkhwa mitteilte. Es wird befürchtet, dass die Opferzahl weiter steigt. Mehrere Dutzend Kinder erlitten Schussverletzungen, ihr Gesundheitszustand war kritisch.

Im Nordwesten Pakistans entlang der Grenze zu Afghanistan kommt es immer ...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Nachrichten
Tags: Kinder · Pakistan · Peshawar · Schule

von Micha, 16. Dezember 2014 um 18:55 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Kinderbücher mit Behinderung


Ich kann es so gut verstehen, wenn Kinder und ihre Eltern sich mehr Vielfalt in Büchern wünschen, wie Mareike das bei sich im Blog tut.
Für mich fängt es schon bei den Namen, der Hautfarbe und spezifischen Kultur- und/oder Religionseinflüssen in verschiedenen Alltagen an, die mir oft fehlen, aber natürlich fehlen auch die Leben von Kindern, die mit zum Beispiel Down Syndrom und und und und auf die Welt gekommen sind, in aller Regel in Kinderbüchern.
Für meine Eulengeschichte suche ich noch immer einen Verlag und arbeite nebenbei als kleines Ausruh-Eskapismus-Novemberüberstehdings an einer anderen Kindergeschichte. Deshalb stecke meine Nase gerade verstärkt in diese Szene und mir fallen da ein paar Dinge auf, die mitverantwortlich für wenig Diversität in Kinderbüchern sein könnten.
Meine Eulengeschichte ist so ein typisches Stück in Sachen “ein Kind bekommt etwas von einem Erwachsenen erklärt”. Davon gibt es ziemlich viele Kinderbücher, finde ich. Eigentlich kommt kaum ein Kind in Geschichten ohne elterliche/erwachsene Erklärung weg, was auf adultistischen Gesellschaftsstrukturen beruht. Erwachsene denken (und bekommen immer wieder von allen Seiten präsentiert), dass Ki...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Ein Blog von Vielen
Tags: Abhängigkeit · Adultismus · Barrierefreiheit · Bedürfnisse der Kinder · behindert werdende Menschen · Behinderung · Die Helfer und die Hilfe · Diversität · Heidi · Inklusion · Kinder · Kinderbücher · Kindergeschichte · Lauf der Dinge · Leben mit seelischer Behinderung · Menschen mit Behinderungen · Reflektion · Rollstuhl Barriere im Kopf · schreiben

von EinBlogVonVielen, 29. Oktober 2014 um 13:27 Uhr · Gefällt mir · 2 anderen gefällt das



Die GewinnerInnen: Du bist hübsch? Zeig Dich! Und werde ein Facebookstar



Kinder und Jugendliche sind aufgerufen, ihre Fotos von sich hochzuladen und damit zum Facebookstar zu werden

 
Die Wahl zum Facebookstar ist getroffen!
Bei inzwischen weit über 26 Tsd. TeilnehmerInnen dieser öffentlichen Veranstaltung konnte es nicht nur eine Gewinnerin oder einen Gewinner geben. Daher gibt es Kategorien für alle TeilnehmerInnen, die wir hier nun bekannt geben:

 


Du bist hübsch? Zeig Dich! Die Wahl ist getroffen

 

Vorwort


Ganz ehrlich: praktisch kein Mädchen oder Junge, der bei dieser oder ähnlichen Veranstaltungen Bilder gepostet hat, müsste sich Gedanken um Schönheit und Aussehen machen - nicht nur weil ihr wirklich alle hübsch seid, sondern weil der Wert eines Menschen nicht an Äusserlichkeiten zu bemessen ist! Wenn ihr also Anerkennung sucht, dann reduziert euch nicht selbst auf eben diese Äusserlichkeiten, sondern übt euch im Umgang mit Menschen, die evtl. schon still am schreien sind - weil sie am gesellschaftlichen Druck zu scheitern drohen!

Die 3. Plätze


Vom Jugendlichen bis herunter zu Kindern zwischen 9 und 12 Jahren war h...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Social Networks
Tags: Facebook · Jugendliche · Kinder · Privatsphäre · Veranstaltungen

von Micha, 08. Juni 2014 um 01:08 Uhr · Gefällt mir · 2 anderen gefällt das



Spendenaufruf: Landminengefahr durch Hochwasser auf dem Balkan


Die Nachrichten berichten fast täglich von dem Hochwasser im ehemaligen Gebiet Jugoslawiens (insbesondere Bosnien und Serbien) auf dem Balkan. Aktuellen Meldungen zufolge verloren bereits 47 Menschen im Hochwasser ihr Leben. Die humanitäre Hilfe für die Hochwasser-Opfer und -Geschädigten laufen durch die Caritas und andere Hilfsorganisationen bereits an.

 

Landminen aus dem Bürgerkrieg


Eine noch größere Gefahr als der Verlust von Hab und Gut lauert aber noch im Boden bzw. nicht mehr im Boden: Landminen, zu mehreren Millionen im Burgerkrieg im gesamten Gebiet von Ex-Jugoslawien als Anti-Personen-Minen oder auch als Panzerminen im Boden vergraben wurden, konnten bis heute, fast 20 Jahre nach den kriegerischen Auseinandersetzungen, noch nicht vollständig geborgen und vernichtet werden. Diese Arbeiten sollten bis 2019 abgeschlossen werden, doch das Hochwasser verschlimmert die Situation mit den Landminen extrem: Landminen werden von Schlamm verdeckt, in Flüsse gespült und Gebiete, die bereits als Minengebiete gekennzeichnet wurden, sind als solche nicht mehr erkennbar, weil die Schilder und Absperrungen von den Fluten fortgerissen wurden. Die Minen ...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Menschlich sein · Opferhilfe · Politik
Tags: Balkan · Hochwasser · Kinder · Landminen · Spenden

von Micha, 21. Mai 2014 um 20:06 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Sexuelle Revolution dokumentiert: „Man nimmt das so hin als Kind“


Paul-Julien Robert hat einen Film über seine Kindheit in der Kommune von Otto Mühl gedreht: „Meine keine Familie“ ist auch ein Dokument aus linken Zeiten. In einem Interview mit der T.A.Z. wird die "Kehrseite der linken 68er-Bewegung" angeleuchtet. Die Hippie-Kommunen waren besonders für die Frauen und Kinder alles andere als ein Eldorado, sondern glichen eher Lagern mit unmenschlichen Führern. Das Interview enthält einige Passagen, die stark triggernd sein können. Wer es dennoch lesen möchte, der findet hier mehr...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Menschlich sein
Tags: 68er · Frauen · Kinder · Kommunen · Missbrauch · Sex

von Newsfeed, 08. Dezember 2013 um 09:31 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Freunde Online

Feedback zur Seite
Ich möchte etwas zum Inhalt mitteilen
Ich möchte einen Rechtsverstoß anzeigen
Ich möchte eine mißbräuchliche Nutzung melden
Ich möchte etwas anderes mitteilen


Infos zum Regen­bogenwald

Das neue Design:
Eine wirklich kleine Umfrage

regenbogenwald.de ist die seit Sep­tem­ber 1999 bestehende, nicht kom­mer­ziel­le Com­mu­nity für Jeder­mann!

Neben Informationen, aktuellen News, Er­fahrungs­austausch und Unter­haltung im Chat und Foren, findest Du hier zahl­reiche Gedichte, Geschich­ten, Song­texte, Tage­bücher und vieles mehr.

Die gesamte Webseite ist werbefrei und dennoch kostenlos zu nutzen. Ermöglicht wird das durch den vom Finanzamt Essen als mildtätig aner­kannten Verein Regen­bogen­wald - Hilfe zur Selbst­hilfe e.V.

Du kannst Dich jederzeit kostenlos und ohne jegliche Verpflichtungen regis­trieren und ein­loggen, um das gesamte Angebot dieser Webseite nutzen zu können, indem Du oben auf das Symbol klickst.

Natürlich freuen wir uns über jede Spende für die Projekte des Vereins und zum Unterhalt der Webseite. Die Konto­ver­bin­dung dazu findest Du im Impressum.

Viel Freude beim Stöbern auf diesen Seiten wünscht Dir das Regenbogenwald-Team

Das Layout von regenbogenwald.de hat sich gravierend verändert. Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.6)

Und die Bedienbarkeit / Übersichtlichkeit? Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.6)

Möchtest Du uns dazu noch etwas sagen?

Zurück