Smilies  Color  Logout  Hilfe     

Regenbogenwald-Blog


Diese Webseite ist eine Community, erfahre mehr darüber!


Kategorie: Social Networks


Stille Anteilnahme - Das Sterben ist leise


Keine Bange, es ist niemand gestorben, über den hier berichtet werden soll. Es wird aber etwas sterben, weil es ungeliebt und vernachlässigt wird: Die Community-Webseite des Regenbogenwald e.V.

Zuerst der Nachruf: Die Community des Regenbogenwald e.V. war eine der letzten nichtkommerziellen Webseiten, in denen persönliche Daten, Bewegungsdaten, Zielgruppen und Privatsphäre noch geschützte persönliche Daten waren. Ein riesiges Angebot zu Themen wie seelischer, sexueller und politischer Missbrauch, Gewalt, psychische Probleme aber auch zu ganz normalen gesellschaftlichen Bereichen wurde von rund 20.000 Benutzern genutzt, die im Schnitt 300.000 Seiten im Monat aufgerufen haben. Abgerundet wurde das Angebot durch eine Community, bestehend aus Foren, Themengruppen, persönlichen Pinwänden, öffentlichen und privaten Chats und vielem mehr. Nach über 18 Jahren konnte eine der ältesten Webseiten seiner Art nicht weiter leben, da es dazu nicht nur Luft brauchte, sondern auch Liebe und Fürsorge, zu der aber kaum jemand bereit war, diese zu geben. So starb der Regenbogenwald einsam, still und leise.

"Wie konnte es nur dazu kommen?" wird sich vielleicht der Eine oder A...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Panorama · Social Networks
Tags: Benutzer · Community · ende · Mitmachen · Motivation · Regenbogenwald e.V.

von Micha, 19. November 2017 um 00:11 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Facebook: Nippel nee, Tod eines Kindes bejubeln ok


Werte rechten Politiker der CDU, CSU und der SPD, eure Saat keimt, doch wenn ihr auch nur einen Funken Menschenwürde in euch tragt, dann befasst euch endlich einmal mit den Hasstriaden, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Menschenverachtung, die täglich auf Facebook gepostet und von Facebook toleriert wird! Genügt es nicht, dass in Deutschland inzwischen täglich Asylbewerberunterkünfte in Flammen aufgehen, ob sie nun geplant und im Umbau sind oder bereits bewohnt werden? Lasst uns "Gutmenschen" nicht mit den geistigen Brandstiftern allein und überwacht nicht unsere antiterroristischen Bemühungen, sondern befasst euch mit dem braunen Terror, bevor Deutschland den Ruf wie einst unter der Naziherrschaft zurück erlangt hat!



 

Die Reaktion von Facebook darauf:



 

Solche "Gemeinschaftsstandards" in einer Gesellschaft würden Mord und Totschlag legitimieren, aber stillende Mütter in den Knast bringen!

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Politik · Social Networks
Tags: Asylpolitik · Facebook · Fremdenhass · Gemeinschaftsstandards · Hassbotschaften · Syrien

von Micha, 04. September 2015 um 21:28 Uhr · Gefällt mir · 1 anderen gefällt das



Flüchtlingszahlen aus verschiedenen Perspektiven


Salopp gesagt steigen und fallen die Zahl der Flüchtlinge in Deutschland mit der Einstellung zu Flüchtlingen und Ausländern überhaupt. Anders ist es garnicht mehr zu erklären, warum die Zahlen immer wieder anders interpretiert werden - oder sollte man sagen: zurechtgebogen werden?

Die hier wiedergegebenen Zahlen spiegeln tatsächlich formulierte Angaben zumindest sinngemäß wieder, wie sie überall im Netz und an den Stammtischen anzufinden sind. Einzig die Angaben der UNHCR für das Jahr 2014 sind als zuverlässig anzusehen. Trotzdem ist der Text nicht wirklich ernst zu nehmen - oder doch?

"Besorgte Bürger" auf einer PEGIDA-Demo:


Hier wird die Gefahr der "Islamisierung" am höchsten gesehen. Entsprechend halten sich von den ca. 51 Millionen Flüchtlingen weltweit 52 Millionen allein in Deutschland auf und 53 Millionen Flüchtlinge davon in der Region um Dresden und Leipzig. Neu hinzugekommen sind die verbleibenden 54 Millionen Flüchtlinge, die momentan Freital einzunehmen versuchen. Alle Flüchtlinge sind Islamisten und erschwerend kommen noch die eh schon hier lebenden Ausländer hinzu, die vor allem in Sachsen ansässig sind und inzwischen mehr als 160 Milli...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Menschlich sein · Social Networks
Tags: #pegida · Asyl · Ausländer · Ausländerfeindlichkeit · Deutschland · Flüchtlinge · Parteien · UNHCR

von Micha, 04. August 2015 um 23:29 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Perfide, perfider, rechtsextremer Kinderschutz


Schon lange hat der Regenbogenwald nichts mehr über die von Facebook unterstützte rechtsextreme Seite "Deutschland gegen Kindesmissbrauch" berichtet, die mit rund 39.000 Likern einen festen Stand hat und die Admins ungehindert anonym gegen Ausländer nach Herzenslust hetzen können. Irgendwie wird es aber Zeit, dass die Medien darauf wieder aufmerksam werden und schon lange überfällig ist ein Handeln der Politik, um derartige volksverhetzende Seiten der rechtsextremen Szene unterbunden und unter Strafe gestellt werden! Nach derzeitigem Stand der Dinge herrscht einvernehmliche Gleichgültigkeit und selbst die rasant steigende Zahl der rechtsextrem motivierten Anschläge und Attentate veranlasst weder die Legistative noch die Executive zu einem Handeln.

Bewusste Täuschung


Ein erstes Beispiel für die perfiden, aber genau die Belange der "besorgten Bürger" treffende Täuschungen ist auf "DgK" seit Samstag zu finden:



Der farblich markierte "Anzeigentext" ist offensichtlich eine plumpe Fälschung. Das ist leicht zu erkennen, wenn man sich die Anzeige in Verbindung mit den übrigen Anzeigen anschaut:



Eigentlich genügt es sch...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Rechtsextremismus · Social Networks
Tags: Ausländerhass · Deutschland gegen Kindesmissbrauch · DgK · Kinderschutz · NPD · Rechtsextremismus · RnF

von Micha, 27. Juli 2015 um 08:34 Uhr · Gefällt mir · 1 anderen gefällt das



Der Regenbogenwald im Wandel der Zeit


Der Regenbogenwald ist inzwischen über 15 Jahre im Internet Online. Im September 1999 ging der erste "Prototyp" ins Netz und entwickelte sich dann Schritt für Schritt zu dem, was es jetzt ist.

Um ein bisschen in Norstalgie zu schwelgen - soweit man das von Internet-Webseiten behauptet war es vor 15 Jahren etwa Steinzeit - hier Screenshots aus den Anfängen, vor 10 und 5 Jahren und wie es heute ist. Die Screenshots wurden aus dem Material von "archive.org" erstellt.









Wie wohl der Regenbogenwald 2019 aussehen wird?

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Social Networks
Tags: Regenbogenwald

von Micha, 05. November 2014 um 14:13 Uhr · Gefällt mir · 2 anderen gefällt das



Neuer Schädling bedroht Facebook-User


Gefahr im Facebook-Chat: Infizierte Webseite greift User-Daten ab. Auf Links zu klicken, die einem unbekannte Personen zusenden, ist im Internet seit jeher ein No-Go. Dass man sogar bei Links von Freunden besondere Vorsicht walten lassen sollte, zeigt einmal mehr ein neuer Schädling auf Facebook. User berichten davon, dass ihnen Freunde einen Link im Facebook-Chat senden. Hinter dem Link verbirgt sich aber nicht das angekündigte lustige Video, sondern eine Seite, die Facebook täuschend echt nachahmt.

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Social Networks
Tags: Digital · Facebook · Virus

von Newsfeed, 03. November 2014 um 15:32 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Das ist der Gemeinschaftsstandard von Facebook: Massenmord erlaubt!


Facebook und die konsequente Umsetzung der Gemeinschaftsstandards


Das sagen die "Gemeinschaftsstandards" von Facebook (u.A.): "Es ist dir untersagt, anderen glaubhaft Gewalt anzudrohen oder Gewalttaten in der echten Welt zu organisieren. Organisationen mit einem Strafregister an terroristischen oder gewalttätigen kriminellen Aktivitäten dürfen keine Präsenz auf unserer Webseite unterhalten."



 

Doch der Facebook-Support hat eine ganz eigene Sichtweise dazu:



 

So werden "Hinrichtungs-Videos", also Vidoes von der Massen-Ermordung von über 100 Menschen unbeschadet der "Gemeinschaftsstandards, die ausdrücklich terroristische oder gewalttätige kriminelle Aktivitäten zeigen, nicht entfernt! Und es sollte inzwischen auch beim letzten Facebook-Supporter in Amerika, Indien oder Timbuktu angekommen sein, dass der "Dshiad" der IS-Terrormilizen international geächtet ist!



 

Facebook heisst Gewalt im Social-Network für gut


Bewußt wurde hier nicht das Video selbst gepostet, weil es nach ethischen Medienrichtlinien untersagt ist. Dafür mü...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Menschlich sein · Social Networks
Tags: Dshiad · Facebook · Gemeinschaftsstandards · Gewaltvideos · Hinrichtung · IS · Mord

von Micha, 07. Oktober 2014 um 19:09 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Social-Media: Darf es auch ein bisschen mehr Gewalt sein?


Die selbstbestimmten Facebook-Richtlinien erlauben Meinungsfreiheiten und sollen die Kommunikation unter den Teilnehmern fördern, doch sie treiben merkwürdige Blüten. Löschte der Facebook-Support vor wenigen Tagen noch den verzweifelten Aufruf eines Vaters, der für sein junges Kind ein Spenderorgan suchte und begründet dies mit "unerträgliche Härte", so lassen dieselben Supporter aber den Zugriff auf Gewaltvideos und Gewaltaufrufe immer wieder unangetastet, die offensichtlich einer reinen "Bespassung" dienen, Schlimmer ist es noch, dass Facebook inzwischen die Möglichkeit eines nicht "Klickibunti"-Hinweises entfernt hat, also dem Support begründet werden konnte, warum ein Bild oder Video besonders geeignet ist, eine Person zu denunzieren (mobben) oder alleinig zur Schau stellt, wie ein Mensch brutal misshandelt oder gar ermordet wird.

Inzwischen zieht der Facebook-Support nicht einmal mehr die Grenze zwischen "Kriegshandlungen" und brutalen Szenen gegenüber Kindern.



Eine Szene, offenbar von einer asiatischen Webseite verbreitet, zeigt in einem etwas über 2-minütigem Video, wie eine Gruppe von erwachsenen Männern einen Jungen, vielleicht 10...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Menschlich sein · Social Networks
Tags: Cybermobbing · Facebook · Gewaltvideos · Meinungsfreiheit

von Micha, 16. September 2014 um 10:14 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Rechtsextremismus im Netz: Immer perfider. Jugendschutz.net Bericht 2013



Offensichtlich war gestern - Neonazis werden immer kreativer
 

Der Verbreitungsgrad der Propaganda im Social Web ist immens: Das Prinzip des Teilens und gegenseitigen Verknüpfens von Beiträgen führt häufig dazu, dass rechtsextreme Inhalte tausende Zugriffe oder „Gefällt-mir“-Bekundungen erhalten. Der rechtsextreme Kontext ist häufig verschleiert und für viele User nicht zu erkennen. Anleihen aus jugendkulturellen Phänomenen, Themen aus der Lebenswelt und aktuelle Netztrends fungieren als Türöffner. Sie führen dazu, dass Beiträge auch in neutralen Zusammenhängen und damit bei Personen außerhalb der rechtsextremen Szene Reichweite erzielen.

"Jugendschutz.net" hat jetzt den Bericht "Rechtsextremismus Online 2013" veröffentlicht und darin nicht nur Zahlen und Statistiken über die immer gegenwärtigere Gefahr des "Neonazis ins Netz gehen"s, sondern auch einige Beispiele sprechen lassen. Fakt ist, dass die Zahl der strafbaren Inhalte der Neonazis enorm zugenommen hat und zeitgleich diese immer perfider getarnt werden. So sollte es niemanden wundern, wenn auf Youtube ein Kinotrailer von "Fluch der Karibik" einen Fackelmarsch der "identitären Bewe...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Rechtsextremismus · Social Networks
Tags: Facebook · Jugendschutz · Rechtsextremismus · Youtube

von Micha, 12. August 2014 um 18:04 Uhr · Gefällt mir · 1 anderen gefällt das



Seriös oder nicht: Der kleine Unterschied bei Kinderschutzseiten auf Facebook




Populistische Stimmungsmache ohne Sinn und Verstand

(Aktualisiert am 18.08.2014)


 

Kinderschutz und Populismus - (K)ein Widerspruch?


Unzählige Blogs, ebenso viele Seiten, Gruppen und Veranstaltungen auf Facebook, befassen sich mit dem Thema Kindesmissbrauch, Misshandlung und Vernachlässigung von Kindern. Sich sorgende Eltern oder Jugendliche, die irgendwann auch mal Eltern sein möchten, werden scheinbar von diesen Seiten magisch angezogen - insbesondere, wenn diese mit einschlägigen Parolen und populistischen Redewendungen auf sich aufmerksam machen. Doch eine seriöse von einer unseriösen Seite zu unterscheiden fällt für unbedarfte Leser und Betrachter entsprechend  schwer. Nicht selten stecken vor allem bei Facebook-Seiten die NPD oder auch nur Rechtsextreme dahinter, die das Thema Kinderschutz für ihre Zwecke zu missbrauchen versuchen.

Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie die Seriösität derartiger Seiten überprüfen können. Umso mehr Anzeichen Sie für eine betreffende Seite wiederfinden, desto wahrscheinlicher geht es bei der Seite eben nicht um Kinderschutz. Beachten Sie bitte, dass hier aufgrund der unterschiedl...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Rechtsextremismus · Social Networks
Tags: Deutschland gegen Kindesmissbrauch · DgK · Kinderschutz · Meinungsfreiheit · Populismus · Todesstrafe · unseriös

von Micha, 30. Juli 2014 um 19:06 Uhr · Gefällt mir · 1 anderen gefällt das



Freunde Online

Feedback zur Seite
Ich möchte etwas zum Inhalt mitteilen
Ich möchte einen Rechtsverstoß anzeigen
Ich möchte eine mißbräuchliche Nutzung melden
Ich möchte etwas anderes mitteilen


Infos zum Regen­bogenwald

Das neue Design:
Eine wirklich kleine Umfrage

regenbogenwald.de ist die seit Sep­tem­ber 1999 bestehende, nicht kom­mer­ziel­le Com­mu­nity für Jeder­mann!

Neben Informationen, aktuellen News, Er­fahrungs­austausch und Unter­haltung im Chat und Foren, findest Du hier zahl­reiche Gedichte, Geschich­ten, Song­texte, Tage­bücher und vieles mehr.

Die gesamte Webseite ist werbefrei und dennoch kostenlos zu nutzen. Ermöglicht wird das durch den vom Finanzamt Essen als mildtätig aner­kannten Verein Regen­bogen­wald - Hilfe zur Selbst­hilfe e.V.

Du kannst Dich jederzeit kostenlos und ohne jegliche Verpflichtungen regis­trieren und ein­loggen, um das gesamte Angebot dieser Webseite nutzen zu können, indem Du oben auf das Symbol klickst.

Natürlich freuen wir uns über jede Spende für die Projekte des Vereins und zum Unterhalt der Webseite. Die Konto­ver­bin­dung dazu findest Du im Impressum.

Viel Freude beim Stöbern auf diesen Seiten wünscht Dir das Regenbogenwald-Team

Das Layout von regenbogenwald.de hat sich gravierend verändert. Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.5)

Und die Bedienbarkeit / Übersichtlichkeit? Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.6)

Möchtest Du uns dazu noch etwas sagen?

Zurück