Smilies  Color  Logout  Hilfe     

Regenbogenwald-Blog


Diese Webseite ist eine Community, erfahre mehr darüber!


Kategorie: Familie


jetzt ist die Zeit


Manchmal ist es einfach die Zeit. Die Zeit, die ich verloren habe, ohne, dass ich Genaueres über sie weiß. Die Zeit, die vergangen ist, bis alles so kommen konnte, wie es jetzt ist. Ich habe einen 5 Jahresplan gemacht. Ich, die am Ende des Tages froh ist, dass sie noch lebt und selbst den nächsten … jetzt ist die Zeit weiterlesen

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Ein Blog von Vielen · Familie
Tags: Auswandern · DIS? · dissoziative Amnesie für Biographie · dissoziative Identitätsstörung · dissoziative Identitätsstruktur · Innenansichten · Lauf der Dinge · Leben vs. Überleben · Lebensrealität · Momente mit Glitzer drin · multiple Persönlichkeit · Plane · Reorientierung · Sicherheit · Traumafolgen · Verarbeitung · Viele-sein

von EinBlogVonVielen, 27. Januar 2017 um 20:46 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



jetzt ist die Zeit


Manchmal ist es einfach die Zeit. Die Zeit, die ich verloren habe, ohne, dass ich Genaueres über sie weiß. Die Zeit, die vergangen ist, bis alles so kommen konnte, wie es jetzt ist. Ich habe einen 5 Jahresplan gemacht. Ich, die am Ende des Tages froh ist, dass sie noch lebt und selbst den nächsten … jetzt ist die Zeit weiterlesen

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Ein Blog von Vielen · Familie
Tags: Auswandern · DIS? · dissoziative Amnesie für Biographie · dissoziative Identitätsstörung · dissoziative Identitätsstruktur · Innenansichten · Lauf der Dinge · Leben vs. Überleben · Lebensrealität · Momente mit Glitzer drin · multiple Persönlichkeit · Plane · Reorientierung · Sicherheit · Traumafolgen · Verarbeitung · Viele-sein

von EinBlogVonVielen, 27. Januar 2017 um 20:46 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Vatertag ist was für Schwächlinge


Mit alkoholischen Exzessen zum Vatertag kann Kolumnist Alexander Wallasch wenig anfangen. Für die echten Väter heißt es: Bloß nichts trinken! Alles unter Kontrolle halten!

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Familie
Tags: Alkohol · Christi Himmelfahrt · Kinder · Kolumnen aus der Welt von heute · Vatertag

von dieKolumnisten, 05. Mai 2016 um 11:31 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



vergangen sein


“Mein Geschwist hatte Geburtstag.”. “Oh”, antwortet sie.
Das “Ja” aus meinem Mund knallt wie ein Korken aus meinem Gesicht heraus und wird von einem Schwall Tränen von mir weggetragen.
Ein Schwall, der eigentlich nur zwei drei Tropfen groß ist und doch so viel mehr als nur zwei drei Tropfen ist.
“Es ist das ganze Paket.”, denke ich, während ich ein Taschentuch ausschüttle. “Es ist, dass ich mit allem, was ich äußere, alles miterwähnen und vordefinieren soll, damit Menschen sich erlauben, mich nicht negativ oder dumm wahrzunehmen. Damit sie mir glauben, dass ich sie nicht angreifen will. Damit sie mir erlauben zu sein, wer ich bin. Damit sie mir zugestehen, dass meine Worte einfach nur meine Worte sind, die nichts weiter wollen und sollen und müssen, als das, was sie sagen.
Es ist die Idee von mir, ein Mensch zu sein, der fordert statt zu brauchen. Der befiehlt, statt zu bitten. Es ist die Ignoranz meiner Bedürftigkeit und das Abtun der Not, die daraus entstehend immer enger in mein Er_Leben gewoben wird.
Es ist, dass mir niemand glaubt, wie längst tot ich bin.”.
“Aber ist schon okay.”, sage ich. “Es war nur kurz so… naja. Weißt?”.
Vor meinem...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Ein Blog von Vielen · Familie
Tags: Einsamkeit · Fundstücke · Innenansichten · Miteinander · nach dem Ausstieg · Realität nach dem Ausstieg · Sprachlosigkeit · Trauer

von EinBlogVonVielen, 03. Oktober 2015 um 14:56 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Sprang das Sorgerecht von der Rombachtalbrücke in den Tod?


Es ist in aller Munde: Der 37-jährige Familienvater aus Parchim (Mecklenburg-Vorpommern), der auf der ICE-Brücke über dem Rombachtal zunächst seine neun und zehn Jahre alten Kinder niederstach und mit ihnen dann 95 Meter in die Tiefe stürzte. Der Mann lebte von der Mutter der Kinder getrennt und es gab einen Sorgerechtstreit zwischen den Eltern.

Natürlich entbrennen die Diskussionen in den Medien und den Social-Networks, ob und in wieweit das Sorgerecht für Väter ausreichend sei, da dies als das alleinige Motiv des erweiterten Suizids des 37-Jährigen angesehen wird. Problematisch ist dabei, dass auch nicht wirklich mehr über die Umstände und die Familie bekannt ist. Das läßt viel Raum für Spekulationen und allzu voreilige Rückschlüsse, welche nur auf Halbwissen und Vermutungen basieren können.

Und so werden auch die Rufe nach einer Verbesserung des Sorgerechts für Väter laut, obwohl sich die Situation für sie in den letzten Jahren schon erheblich verbessert hat. Genau deswegen müssten auch die historischen Wandel der Gesetze und insbesondere der Gesellschaft betrachtet werden, sonst sind fatale Irrtümer vorprogrammiert.

Die Familie im vergangene...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Familie · Gesetze
Tags: Brücke · Erweiterter Suizid · Familie · Kinder · Rombachtal · Sorgerecht · Suizid · Vater

von Micha, 04. August 2015 um 09:05 Uhr · Gefällt mir · 1 anderen gefällt das



Sprang das Sorgerecht von der Rombachtalbrücke in den Tod?


Es ist in aller Munde: Der 37-jährige Familienvater aus Parchim (Mecklenburg-Vorpommern), der auf der ICE-Brücke über dem Rombachtal zunächst seine neun und zehn Jahre alten Kinder niederstach und mit ihnen dann 95 Meter in die Tiefe stürzte. Der Mann lebte von der Mutter der Kinder getrennt und es gab einen Sorgerechtstreit zwischen den Eltern.

Natürlich entbrennen die Diskussionen in den Medien und den Social-Networks, ob und in wieweit das Sorgerecht für Väter ausreichend sei, da dies als das alleinige Motiv des erweiterten Suizids des 37-Jährigen angesehen wird. Problematisch ist dabei, dass auch nicht wirklich mehr über die Umstände und die Familie bekannt ist. Das läßt viel Raum für Spekulationen und allzu voreilige Rückschlüsse, welche nur auf Halbwissen und Vermutungen basieren können.

Und so werden auch die Rufe nach einer Verbesserung des Sorgerechts für Väter laut, obwohl sich die Situation für sie in den letzten Jahren schon erheblich verbessert hat. Genau deswegen müssten auch die historischen Wandel der Gesetze und insbesondere der Gesellschaft betrachtet werden, sonst sind fatale Irrtümer vorprogrammiert.

Die Familie im vergangene...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Familie · Gesetze
Tags: Brücke · Erweiterter Suizid · Familie · Kinder · Rombachtal · Sorgerecht · Suizid · Vater

von Micha, 04. August 2015 um 09:05 Uhr · Gefällt mir · 1 anderen gefällt das



Die Menschheit ist tot - Hoch lebe die Menschlichkeit




Auch die katholische Kirche wird eines Tages begreifen müssen, daß Totgesagte länger leben. "Es ist eine Niederlage für die Menschheit" heisst es aus dem Vatikan und damit ist nichts weniger gemeint als die Zustimmung Irlands zu einer Homo-Ehe. Ausgerechnet das erzkatholische Irland widerspricht den Kirchenoberhäuptern des Vatikans und gehen den "Pakt mit dem Teufel" ein!

Dabei war es doch grad die Kirche, die über Jahrhunderte hinweg unsere Erde als eine Scheibe betrachtete und die Sonne als eine weitere, die sich von Osten nach Westen bewegt. Es wurden Ketzer gemeuchelt und weitere gezwungen, sich zur Ansicht der Kirche zu bekennen - wider besseren Wissens. Und auch Frauen - einst von der Kirche verehrt wie Heilige - wurden zu hunderten auf Scheiterhaufen verbrannt. Irgendwer musste doch die Sünde in sich tragen, wenn die Kirche sich verschiedenste Phänomene nicht mehr zu erklären wussten. Exorzisten streiften durch das Land, um das Böse zu vertreiben, welches es erst nach der Missionierung in vielen Gegenden gab.

Ein Priester hat nur seinem Gott zu dienen und eine Familie ist nur zum Kinderkriegen gedacht - auch das sind Ansichten vergangen...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Familie · Menschlich sein
Tags: Ehe · Familie · Homo-Ehen · homosexuell · Irland · Kirche · Vatikan

von Micha, 27. Mai 2015 um 10:38 Uhr · Gefällt mir · 2 anderen gefällt das



Die Menschheit ist tot - Hoch lebe die Menschlichkeit




Auch die katholische Kirche wird eines Tages begreifen müssen, daß Totgesagte länger leben. "Es ist eine Niederlage für die Menschheit" heisst es aus dem Vatikan und damit ist nichts weniger gemeint als die Zustimmung Irlands zu einer Homo-Ehe. Ausgerechnet das erzkatholische Irland widerspricht den Kirchenoberhäuptern des Vatikans und gehen den "Pakt mit dem Teufel" ein!

Dabei war es doch grad die Kirche, die über Jahrhunderte hinweg unsere Erde als eine Scheibe betrachtete und die Sonne als eine weitere, die sich von Osten nach Westen bewegt. Es wurden Ketzer gemeuchelt und weitere gezwungen, sich zur Ansicht der Kirche zu bekennen - wider besseren Wissens. Und auch Frauen - einst von der Kirche verehrt wie Heilige - wurden zu hunderten auf Scheiterhaufen verbrannt. Irgendwer musste doch die Sünde in sich tragen, wenn die Kirche sich verschiedenste Phänomene nicht mehr zu erklären wussten. Exorzisten streiften durch das Land, um das Böse zu vertreiben, welches es erst nach der Missionierung in vielen Gegenden gab.

Ein Priester hat nur seinem Gott zu dienen und eine Familie ist nur zum Kinderkriegen gedacht - auch das sind Ansichten vergangen...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Familie · Menschlich sein
Tags: Ehe · Familie · Homo-Ehen · homosexuell · Irland · Kirche · Vatikan

von Micha, 27. Mai 2015 um 10:38 Uhr · Gefällt mir · 2 anderen gefällt das



Hamburg-Mitte: Wieder ein Fall von schwerer Kindesmisshandlung


In Hamburg ist wieder ein Kind aus einer Familie zu Schaden gekommen, die vom Jugendamt betreut wird. Der zwei Monate alte Jamie wurde Mittwoch früh lebensgefährlich verletzt mit dem Rettungswagen aus seiner elterlichen Wohnung in Finkenwerder in eine Spezialklinik gefahren. Sein Zustand hatte sich am Donnerstag nach Auskunft des Polizeisprechers Andreas Schöpflin „ein wenig stabilisiert“.

Der 26-jährige Vater wurde am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittler werfen ihm versuchten Totschlag vor. Der Mann gab an, er sei vom Geschrei des Jamie wach geworden und hätte nach ihm gesehen. Dabei fand er den Jungen bewusstlos vor und er habe ihm eine "leichte Ohrfeige" gegeben, um es wieder zu Bewusstsein zu bringen. Da sich sein Zustand nicht besserte, habe er die Mutter gerufen und die Rettungskräfte informiert.

Die 30-jährige Mutter habe sofort mit Reanimierungsmassnahmen begonnen, für die sie von der Rettungszentrale per Telefon Anweisungen bekam. Das 2 Monate alte Baby wurde dann sofort in  eine Klinik verbracht. "Es besteht weiterhin Lebensgefahr, aber der Zustand sei stabil, woweit man es bei einem Baby sagen kann" heisst es seitens der Klinik.

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Familie · Nachrichten
Tags: Baby · Hamburg · Jugendamt · Kindesmisshandlung

von Micha, 02. Mai 2015 um 20:12 Uhr · Gefällt mir · 1 anderen gefällt das



Brittany Maynard: Ein Leben vor dem Tod


Ein Schock für die Familie


Brittany Maynard (29) leidet an Kopfschmerzen, die immer stärker werden. Sie lässt sich untersuchen und erhält eine schreckliche Diagnose: Hirntumor! Anfänglich wurde dieser entsprechend der medizinischen Möglichkeiten behandelt, Brittany heiratet und geniesst ihr Leben intensiver als je zuvor. Doch im Januar 2014 verschlimmerten sich die Kopfschmerzen. Es folgt eine erneute Untersuchung mit MRT und seitdem steht fest: Der Hirntumor hat sich stark ausgeweitet und entspricht der höchsten Stufe 4, der schlimmsten und aggressivsten Form, auch Glioblastom genannt.

 

Eigentlich plante Brittany gerade ihre Familie, jetzt aber ihren Tod am 01.11.2014


In einem etwa sechseinhalb Minuten langen Video erzählen Brittany, ihr Ehemann Dan und ihre Mutter Debbie, wie sie die nachfolgenden Monate bis jetzt sehen und erleben. Mit allen Facetten eines Lebens mit dem erklärten Wunsch Brittany's, sich am 1. November 2014 selbst das Leben zu nehmen - Zuhause im Beisein ihrer Mutter und ihres Mannes. Das Video wird von der Organisation "Compassion & Choices" (Mitgefühl und Wahl) im Internet gezeigt als ein Standpunkt "Pro-Sterb...

Ganzen Beitrag anzeigen
Kategorie: Familie · Menschlich sein
Tags: Brittany Maynard · Hirntumor · Sterbehilfe · unheilbar

von Micha, 19. Oktober 2014 um 14:31 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!



Freunde Online

Feedback zur Seite
Ich möchte etwas zum Inhalt mitteilen
Ich möchte einen Rechtsverstoß anzeigen
Ich möchte eine mißbräuchliche Nutzung melden
Ich möchte etwas anderes mitteilen


Infos zum Regen­bogenwald

Das neue Design:
Eine wirklich kleine Umfrage

regenbogenwald.de ist die seit Sep­tem­ber 1999 bestehende, nicht kom­mer­ziel­le Com­mu­nity für Jeder­mann!

Neben Informationen, aktuellen News, Er­fahrungs­austausch und Unter­haltung im Chat und Foren, findest Du hier zahl­reiche Gedichte, Geschich­ten, Song­texte, Tage­bücher und vieles mehr.

Die gesamte Webseite ist werbefrei und dennoch kostenlos zu nutzen. Ermöglicht wird das durch den vom Finanzamt Essen als mildtätig aner­kannten Verein Regen­bogen­wald - Hilfe zur Selbst­hilfe e.V.

Du kannst Dich jederzeit kostenlos und ohne jegliche Verpflichtungen regis­trieren und ein­loggen, um das gesamte Angebot dieser Webseite nutzen zu können, indem Du oben auf das Symbol klickst.

Natürlich freuen wir uns über jede Spende für die Projekte des Vereins und zum Unterhalt der Webseite. Die Konto­ver­bin­dung dazu findest Du im Impressum.

Viel Freude beim Stöbern auf diesen Seiten wünscht Dir das Regenbogenwald-Team

Das Layout von regenbogenwald.de hat sich gravierend verändert. Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.6)

Und die Bedienbarkeit / Übersichtlichkeit? Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.7)

Möchtest Du uns dazu noch etwas sagen?

Zurück