Smilies  Color  Logout  Hilfe     

Die FLOW-Challenge #2 – Fragen 51 bis 100 – Wer bin ich?

Die FLOW-Challenge #2 – Fragen 51 bis 100 – Wer bin ich?

Seitenbild

Diese Webseite ist eine Community, erfahre mehr darüber!


Heute geht es dann weiter mit den nächsten Fragen der FLOW-Challenge:


51. Wen hast du das erste Mal geküsst?


Wie jeder andere auch natürlich erst mal meine Eltern, aber ich gehe davon aus, dass das nicht mit der Frage gemeint ist. Ich habe im Kindergarten (ganz unschuldig) das erst mal auf den Mund geknutscht und war richtig in den Jungen verliebt, später hatte ich dann meinen ersten Zungenkuss mit einem Nachbarsjungen.



  1. Welches Buch hat einen starken Eindruck bei dir hinterlassen?


Da ich sehr wenig lese, ist das eine sehr schwierige Frage. Nachhaltig beschäftigt hat mich im negativen Sinne das Buch „die Ärzte der Nazis“, aber beindruckt hat mich bisher kein Buch.



  1. Wie sieht für dich das ideale Brautkleid aus?


Wie meins https://s0.wp.com/wp-content/mu-plugins/wpcom-smileys/twemoji/2/72x72/1f609.png"
alt="????" class="wp-smiley" style="height: 1em; max-height: 1em;" />



  1. Fürchtest du dich im Dunkeln?


Nein.



  1. Welchen Schmuck trägst du täglich?


Meinen Ehering.



  1. Mögen Kinder dich?


Ich denke schon – zumindest mein Sohn mag mich sehr (und das ist das wichtigste).



  1. Welche Filme schaust du lieber zu Hause auf dem Sofa als im Kino?


Fast jeden, weil da kaum dazwischen geredet wird und es keine nervigen Geräusche gibt.



  1. Wie mild bist du in deinem Urteil?


Sehr mild, außer es geht um Ausgrenzung, Rassismus, Intoleranz,….



  1. Schläfst du in der Regel gut?


Mal ja mal nein, aber dafür schlafe ich nicht gut ein.



  1. Was ist deine neueste Entdeckung?


Ich verstehe die Frage nicht!?!



  1. Glaubst du an ein Leben nach dem Tod?


Jein. Ich glaube nicht an die christliche Vorstellung des Lebens nach dem Tods, da ich Atheistin bin. Ich glaube aber dass es eine Art Leben nach dem Tod gibt, da jeder Mensch durch seine Nachfahren, die Gedanken um den Verstorbenen und das war er geschaffen hat, weiterleben. Ich glaube aber nicht, dass das Leben so endlich ist, wie es die meisten tun, denn ich glaube an Reinkarnation.



  1. Auf wen bist du böse?


Ganz selten auf meinen Sohn, aber das wird nicht der Hintergrund der Frage sein. Ich vermute, dass hier gemeint ist, was man völlig ablehnt, wobei ich dann den Begriff böse sein unpassend finde. Ich mag Menschen nicht, die intolerant, rassistisch, ausgrenzend, Macht missbrauchend agieren, die unmenschlich handeln.



  1. Fährst du häufig mit öffentlichen Verkehrsmitteln?


Ja.



  1. Was hat dir am meisten Kummer bereitet?


Der Tod meines Opas mütterlicherseits, weil er nach meinen Eltern meine wichtigste Bezugsperson war.



  1. Bist du das geworden, was du früher werden wolltest?


Ja und nein, aber das möchte ich nicht weiter ausführen.



  1. Zu welcher Musik tanzt du am liebsten?


Zu welcher Musik ich nicht tanze wäre schneller beantwortet. Es gibt kaum eine Musikrichtung, die ich nicht mag.



  1. Welche Eigenschaft schätzt du an einem Geliebten sehr?


Seinen Humor, seine Ehrlichkeit, seine Spontanität, seine Zärtlichkeit, seine Romantik, seinen Charme, seine Herzlichkeit, seine Offenheit, seine Empathie und soooo vieles mehr – ich liebe alles an ihm https://s0.wp.com/wp-content/mu-plugins/wpcom-smileys/twemoji/2/72x72/2665.png"
alt="♥" class="wp-smiley" style="height: 1em; max-height: 1em;" />.



  1. Was war deine grösste Anschaffung?


Eine Küche https://s0.wp.com/wp-content/mu-plugins/wpcom-smileys/twemoji/2/72x72/1f600.png"
alt="????" class="wp-smiley" style="height: 1em; max-height: 1em;" /> .



  1. Gibst du Menschen eine zweite Chance?


Nicht immer, denn beispielsweise ein intoleranter Mensch, wird genau das auch bleiben, aber in der Regel schon.



  1. Hast du viele Freunde?


Nein.



  1. Welches Wort bringt dich auf die Palme?


Brav, denn das ist ein Begriff, der Verhalten bezeichnet, dass Erwachsene fordern, dass aber nicht immer nachvollziehbar ist – mein Kind muss nicht brav sein, sondern Regeln einhalten, die ich aber auch logisch erklären kann. Seinem Gegenüber etwa nicht die Hand zu geben, ist nicht brav, muss aber auch nicht sein, wenn man logisch darüber nachdenkt.



  1. Bist du schon jemals im Fernsehen gewesen?


Ja unfreiwillig.



  1. Wann warst du zuletzt nervös?


Das bin ich hin und wieder auch grundlos, aber wann genau zuletzt kann ich aktuell nicht sagen.



  1. Was macht dein Zuhause zu deinem Zuhause?


Meine Familie.



  1. Wo informierst du dich über das Tagesgeschehen?


Bei Nachrichtenseiten und Facebook.



  1. Welches Märchen magst du am liebsten?


Keins.



  1. Was für eine Art von Humor hast du?


Ich kann über sehr vieles lachen, daher kann ich das nicht konkretisieren.



  1. Wie oft treibst du Sport?


Zu selten.



  1. Hinterlässt du einen bleibenden Eindruck?


Das kann ich nicht sagen!?!



  1. Auf welche zwei Dinge kannst du nicht verzichten?


Meine Zigaretten und ein Feuerzeug.



  1. Was würdest du tun, wenn du fünf Jahre im Gefängnis sitzen müsstest?


Meine Familie vermissen und wahrscheinlich viel lesen und schreiben.



  1. Was hat dich früher froh gemacht?


Kleinigkeiten und das ist bis heute so.



  1. In welchem Outfit gefällst du dir sehr?


In vielen. Am meisten aber in Jeans und einem weiten Oberteil ähnliche einer Bluse, dass aber nicht geschlossen werden kann.



  1. Was liegt auf deinem Nachttisch?


Taschentücher https://s0.wp.com/wp-content/mu-plugins/wpcom-smileys/twemoji/2/72x72/1f600.png"
alt="????" class="wp-smiley" style="height: 1em; max-height: 1em;" /> .



  1. Wie geduldig bist du?


Sehr geduldig – es gibt kaum etwas, dass mich aus der Ruhe bringt.



  1. Wer ist dein gefallener Held?


Da gibt es keinen.



  1. Gibt es Fotos auf deinem Mobiltelefon, mit denen du erpressbar wärst?


Nein.



  1. Welcher deiner Freunde kennt dich am längsten?


Mein Mann, der auch mein bester Freund ist und ansonsten mein ehemaliger Jugendbetreuer.



  1. Meditierst du gern?


Nein.



  1. Wie baust du dich nach einem schlechten Tag wieder auf?


Ich höre Musik, schreibe mir die Dinge, die an dem Tag schlecht waren von der Seele, rede mit meinem Mann, kuschel mit ihm oder gehe (wenn es daüfr nicht zu spät ist) raus in die Natur.



  1. Wie heisst dein Lieblingsbuch?


Da gibt es keins.



  1. Mit wem kommunizierst du am häufigsten über WhatsApp?


Mit meinem Mann und meiner Mama.



  1. Was sagst du häufiger: Ja oder Nein?


Ja.



  1. Gibt es Gerüchte über dich?


Ja, aber das macht mir nichts https://s0.wp.com/wp-content/mu-plugins/wpcom-smileys/twemoji/2/72x72/1f609.png"
alt="????" class="wp-smiley" style="height: 1em; max-height: 1em;" />



  1. Was würdest du tun, wenn du nicht mehr arbeiten müsstest?


Dazu sag ich jetzt mal nichts….



  1. Kannst du gut Auto fahren?


Nein.



  1. Ist es dir wichtig, dass dich die anderen nett finden?


Siehe dazu Frage 21 https://sabrinastolzenberg.wordpress.com/2018/01/26/wer-bin-ich-eigentlich-1000-fragen-an-mich-selbst-die-flowchallenge-1/"
>Wer bin ich eigentlich – 1000 Fragen an mich selbst – die #FlowChallenge #1

/>

  1. Was hättest du in deinem Liebesleben gerne anders?


Ich würde nicht sagen anders, aber ich würde gerne mal nur mit meinem Mann einen Urlaub machen, aber das läuft uns ja nicht weg… https://s0.wp.com/wp-content/mu-plugins/wpcom-smileys/twemoji/2/72x72/2665.png"
alt="♥" class="wp-smiley" style="height: 1em; max-height: 1em;" />



  1. Was unternimmst du am liebsten, wenn du abends ausgehst?


Lecker essen gehen.



  1. Hast du jemals gegen ein Gesetz verstossen?


Ja gegen zwei….


© S. Stolzenberg



Quelle dieses Beitrags: https://sabrinastolzenberg.wordpress.com/2018/01/29/die-flow-challenge-2-fragen-51-bis-100-wer-bin-ich/



Wer bin ich eigentlich – 1000 Fragen an mich selbst – die #FlowChallenge #1

Ich bin heute beim Lesen meiner Startseite über einen Beitrag von Mama notes „gestolpert“, indem sie einen Teil der 1000 Fragen beantwortet und fand das sehr interessant. Die FLOW Challenge ist abe…

Sunnys Space

Anlagen (Anklicken zum Anzeigen):




Da immer wieder Abmahnanwälte, Abmahnvereine und Fotografen unseren als mildtätig anerkannten Verein "Regenbogenwald e.V." mit unhaltbaren Forderungen zu schädigen versuchen, indem diese rechtlich eindeutige Grundlagen zu RSS-Feeds, geteilten Beiträgen und "Zueigenmachung" ignorieren, verweisen wir kommentarlos auf die Urteile des EuGH C-348/13 sowie des OLG Köln 6 W 72/16. Derartige Ansprüche erwidern wir eher lustlos.


Kategorie: Sunnys Space
Tags: Allgemein
Weitere Beiträge dieses Autors:
Ein kleiner Kurzurlaub
Nachträglich zum Geburtstag unseres Wirbelwindes unternehmen wir jedes Jahr einen besonderen Ausflug und dieses Jahr sollte es einer mit Übernachtung sein, weil wir in einem damit auch unseren Hochzeitstag nachfeiern wollten und so suchten wir nach e...
Ganzen Beitrag anzeigen
Wer bin ich? Mal wieder die FLOW-Challenge (ja es kommen noch ein paar Beiträge dazu ;-) ) #15
Nachdem ich länger damit pausiert habe, gibt es heute wieder mal die FLOW-Challenge und zwar hier die Fragen 701 bis 750 und meine Antworten dazu: Wie zufrieden bist du mit deinem Körper? Überwiegend bin ich mit meinem Körper zufrieden. Wenn du für...
Ganzen Beitrag anzeigen
Mal wieder die FLOW-Challenge #14 und die Frage Wer bin ich?
Heute gibt es dann mal wieder neue Fragen der FLOW-Challenge, nämlich die Fragen 651 bis 700 und meine Antworten dazu: Wie würdest du dein Leben mit drei Stichwörtern beschreiben? Immer wieder gleich und doch immer wieder anders. Was ist das Beste am...
Ganzen Beitrag anzeigen
Meistgelesene Artikel:
Seriös oder nicht: Der kleine Unterschied bei Kinderschutzseiten auf Facebook
Populistische Stimmungsmache ohne Sinn und Verstand (Aktualisiert am 18.08.2014)   Kinderschutz und Populismus - (K)ein Widerspruch? Unzählige Blogs, ebenso viele Seiten, Gruppen und Veranstaltungen auf Facebook, befassen sich mit dem Thema Kindesmissbrauch, M...
Ganzen Beitrag anzeigen
Autismus (Achtung viel zu lesen)
Gliederung 1. Allgemeine Definition 2. Geschichte der autistischen Störung 3. Ursachen 4. Diagnosekriterien 5. Charakteristische Merkmale und Stärken 6. Komorbitäten 7. Abgrenzungen zu Autismus 8. Diagnostik 9. Folgen andersartiger Wahrnehmung und In...
Ganzen Beitrag anzeigen
das zweite „längstmöglicher Umweg nach Hause“-Abenteuer
Und dann standen wir da, in der Stille von Vechtas Bahnhof. 20 Personen, über die Hälfte mit Problemen Deutsch zu verstehen, ein Kind unter 6, eins unter 2, ich und NakNak*, die, obwohl sie zuletzt vor 6 Stunden die Möglichkeit hatte etwas für ihre Bla...
Ganzen Beitrag anzeigen

von Sunnys-Space, 29.01.2018 13:44 Uhr · Teilen · Kommentieren · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!

Kommentare zu diesem Artikel:


Gast′s Profilbild

Eine Community-Webseite wie diese lebt vom aktiven Mitmachen! Wurde noch kein Kommentar verfasst? Eröffne - auch als Gast - eine Diskussion zu diesem Thema, indem Du weiter oben auf 'Kommentieren' klickst und dann den ersten Kommentar schreibst!

Warum gibt es hier kein Kommentar-Plugin von Facebook?

Weil wir den Datenschutz als sehr wichtig ansehen und uns an das BDSG halten! Seiten, die ohne besondere Mechanismen direkt Kommentare über das Facebook-Plugin samt Profilbild etc anzeigen, teilen zwangsweise Facebook mit, wo sich die Facebook-Benutzer ausserhalb von FB gerade aufhalten und diese Informationen werden dort gespeichert, ob man es will oder nicht. Besser auf den Datenschutz achten und auf Facebook-Plugins verzichten als unsere Besucher zu gläsernen Menschen im Netz zu machen!


Freunde Online

Feedback zur Seite
Ich möchte etwas zum Inhalt mitteilen
Ich möchte einen Rechtsverstoß anzeigen
Ich möchte eine mißbräuchliche Nutzung melden
Ich möchte etwas anderes mitteilen


Infos zum Regen­bogenwald

Das neue Design:
Eine wirklich kleine Umfrage

regenbogenwald.de ist die seit Sep­tem­ber 1999 bestehende, nicht kom­mer­ziel­le Com­mu­nity für Jeder­mann!

Neben Informationen, aktuellen News, Er­fahrungs­austausch und Unter­haltung im Chat und Foren, findest Du hier zahl­reiche Gedichte, Geschich­ten, Song­texte, Tage­bücher und vieles mehr.

Die gesamte Webseite ist werbefrei und dennoch kostenlos zu nutzen. Ermöglicht wird das durch den vom Finanzamt Essen als mildtätig aner­kannten Verein Regen­bogen­wald - Hilfe zur Selbst­hilfe e.V.

Du kannst Dich jederzeit kostenlos und ohne jegliche Verpflichtungen regis­trieren und ein­loggen, um das gesamte Angebot dieser Webseite nutzen zu können, indem Du oben auf das Symbol klickst.

Natürlich freuen wir uns über jede Spende für die Projekte des Vereins und zum Unterhalt der Webseite. Die Konto­ver­bin­dung dazu findest Du im Impressum.

Viel Freude beim Stöbern auf diesen Seiten wünscht Dir das Regenbogenwald-Team

Das Layout von regenbogenwald.de hat sich gravierend verändert. Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.6)

Und die Bedienbarkeit / Übersichtlichkeit? Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.6)

Möchtest Du uns dazu noch etwas sagen?

Zurück