Smilies  Color  Logout  Hilfe     

Autismus und DIS #3


Diese Webseite ist eine Community, erfahre mehr darüber!


“Autistin, klingt nach Artistin.”, denke ich und schwanke aus der Straßenbahn direkt gegen eine Wand aus feuchtwarmer Luft.

Es ist kurz vor 20 Uhr und meine Bewegungen haben nichts mehr mit mir zu tun.


Während ich das Rad losschließe, denke ich darüber nach, wie es jetzt weiter geht und wer noch bleibt.

Ich denke an Mensch XY und wie er den Kopf schüttelte, als ich ihm sagte, dass ich mich auf die Diagnostik einlasse. “Nee – Autismus. Du nicht… oder?”, war seine erste Reaktion und obwohl ich weiß, dass die Zweite und Dritte nicht die Gleiche sein muss, ist mir klar, dass ich mich wieder in einer Situation befinde, in der ich Kraft aufbringen muss, wenn ich mit Menschen darüber reden werde. Ich muss mich auf Verletzungen und Anforderungen einstellen.


Als die DIS-Diagnose gestellt wurde, war das ähnlich.

Wir haben niemanden mehr aus der Zeit vor der DIS-Diagnose in unserem Leben und jeder Mensch, den wir danach neben uns fanden, hatte den Kontakt zu uns gewollt und dafür auch ausgehalten/ertragen/geduldet/akzeptiert, dass wir viele sind und damit manches einhergeht, das nicht einfach ist.


“Ich wünsche mir, dass die Menschen, die jetzt sind, bleiben.”, denke ich und merke, wie ein Jemand ein Kinderinnen verprügelt.

Menschen wünschen ist noch immer schwierig. In jeder Hinsicht.


Ich richte meine Aufmerksamkeit auf die in meinem Gesicht und unter der Haut zuckenden Muskeln. Atme durch.

Mit dem Fahrtwind im Gesicht und auf den freien Armen ist es schön. Federstreichelluft.

Ich habe ein Wimmern im Kopf und am Rand meines Bewusstseins pocht ein Schmerz. Vielleicht mache ich es nur schlimmer mit dem Gedanken, dass ich jetzt gern jemanden hätte, der statt mir einkauft. Oder auf mich warten kann, ohne selbst in Not zu kommen.


Sie stampft durch den Laden und geht die Route ab. Milch, Jagdwurst, passierte Tomaten, Wassereis. An der Kasse frage ich sie, ob wir uns das überhaupt leisten können. “Nein.”, antwortet sie mit einem Stolz in der Stimme, der deplatzierter nicht sein könnte.

Ich frage nicht nach. Nehme mir aber vor, in dieser Woche mein Honorar und die Fahrtkosten, die mir noch immer nicht gezahlt wurden, einzufordern.

Ihr Stolz stärkt mich. Ihr Stolz sagt: “Ich bin es wert, nicht betteln zu müssen.”.


Im Blindflug fahren wir nach Hause.

Als die Welt zu schwanken beginnt, steigt er vom Rad.

Zu Hause wartet NakNak*. Wir füttern sie, gehen mit ihr in den Garten.

Ich will meine Arbeit weiterführen. Ein Krampfanfall tritt mir in die Kniekehlen.

”Vielleicht habe ich Krampfanfälle, weil mein Körper versucht auf alles zu reagieren, was mein Denken und Fühlen anstößt.”, denke ich noch im Fallen.


Ich sehe diesen Körper ziellos durch die Luft um sich herum zucken.

“Hilflos, ohnmächtig, überfordert von den Prozessen, die alle gleichzeitig in mir und um mich herum passieren. “.

Der Satz will an mir vorbei fliegen. Vergessen werden.

Aber ich will ihn nicht vergessen.


Damals als die DIS-Diagnose gestellt wurde, hatte ich ihn einfach ziehen lassen.

Ich habe nicht geäußert, wie es für mich war damit konfrontiert zu sein und mich von den Implikationen überfordert zu fühlen.

Diesmal will ich es anders machen.


NakNak* legt ihren Kopf auf meine Brust und schließt die Augen.

Ich spüre ihrem Fell unter meiner Hand nach und merke, dass ich nicht verlassen bin.

Das Wimmern im Innen verstummt.


http://feeds.wordpress.com/1.0/gocomments/vieleineinemblog.wordpress.com/6228/"
> http://feeds.wordpress.com/1.0/comments/vieleineinemblog.wordpress.com/6228/"
/> http://pixel.wp.com/b.gif?host=einblogvonvielen.org&blog=36533349&%23038;post=6228&%23038;subd=vieleineinemblog&%23038;ref=&%23038;feed=1"
width="1" height="1" />

Quelle dieses Beitrags: http://einblogvonvielen.org/2015/07/15/autismus-und-dis-3/


Protected Blog › Log in

This site is marked private by its owner. If you would like to view it, you’ll need two things: If you already have both of these, great! Log in here ← Back to WordPress.com

FEEDS.WORDPRESS.COM


Da immer wieder Abmahnanwälte, Abmahnvereine und Fotografen unseren als mildtätig anerkannten Verein "Regenbogenwald e.V." mit unhaltbaren Forderungen zu schädigen versuchen, indem diese rechtlich eindeutige Grundlagen zu RSS-Feeds, geteilten Beiträgen und "Zueigenmachung" ignorieren, verweisen wir kommentarlos auf die Urteile des EuGH C-348/13 sowie des OLG Köln 6 W 72/16. Derartige Ansprüche erwidern wir eher lustlos.


Kategorie: Ein Blog von Vielen
Tags: Auseinandersetzung · Autismus · Depersonalisation · Diagnose · DIS? · Dissoziation · Dissoziation als Schutz · dissoziative Identitätsstörung · dissoziative Identitätsstruktur · Einsamkeit · Erinnern · Innenansicht · Krise · Lauf der Dinge · Lebensrealität · multiple Persönlichkeit · Täterintrojekte · Traumafolgen · Überforderung · Veränderung · Viele-sein
Weitere Beiträge dieses Autors:
unterwegs #7, Ostseehundesommertag
Zwischen 10 und 11 soll es regnen auf Fehmarn, deshalb bauen wir schnell ab und schauen, wann wir den Zug nach Lensahn nehmen. So richtig gut passen die Zeiten alle nicht und J. , der uns heute und morgen auf der Tour besucht, weiß auch nicht richtig, ...
Ganzen Beitrag anzeigen
unterwegs #6, Klackerkracks und Dötschäpfel, dazwischen die Fehmarnbrücke
Von Dersau, wo wir geschlafen haben, bis nach Altenteil auf Fehmarn, sind es wieder einige Stunden Fahrt. Einige davon über Stock und Stein, öfter müssen wir schieben. Dann, 6 km von Lütjendorf und 20 km vor Oldenburg i. H. kommen plötzlich klackerkracksende Gerä...
Ganzen Beitrag anzeigen
unterwegs #5, unplattbar, ächtz und Sonnenaufgang am Plöner See
Am Morgen beobachten wir, wie die Sonne aus der Ostsee klettert und hören den letzten Sätzen von Christina Türmer’s „Laufen, Essen, Schlafen“ zu. Sie ist Langstreckenwanderin und beschreibt in dem Buch ihre Erfahrungen auf den 3 großen Wanderwegen der USA. ...
Ganzen Beitrag anzeigen
Meistgelesene Artikel:
Medikamente
–> auf der neuen Seite lesen
Ganzen Beitrag anzeigen
Autismus (Achtung viel zu lesen)
Gliederung 1. Allgemeine Definition 2. Geschichte der autistischen Störung 3. Ursachen 4. Diagnosekriterien 5. Charakteristische Merkmale und Stärken 6. Komorbitäten 7. Abgrenzungen zu Autismus 8. Diagnostik 9. Folgen andersartiger Wahrnehmung und In...
Ganzen Beitrag anzeigen
Seriös oder nicht: Der kleine Unterschied bei Kinderschutzseiten auf Facebook
Populistische Stimmungsmache ohne Sinn und Verstand (Aktualisiert am 18.08.2014)   Kinderschutz und Populismus - (K)ein Widerspruch? Unzählige Blogs, ebenso viele Seiten, Gruppen und Veranstaltungen auf Facebook, befassen sich mit dem Thema Kindesmissbrauch, M...
Ganzen Beitrag anzeigen

von EinBlogVonVielen, 15.07.2015 11:32 Uhr · Teilen · Kommentieren · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!

Kommentare zu diesem Artikel:


Gast′s Profilbild

Eine Community-Webseite wie diese lebt vom aktiven Mitmachen! Wurde noch kein Kommentar verfasst? Eröffne - auch als Gast - eine Diskussion zu diesem Thema, indem Du weiter oben auf 'Kommentieren' klickst und dann den ersten Kommentar schreibst!

Warum gibt es hier kein Kommentar-Plugin von Facebook?

Weil wir den Datenschutz als sehr wichtig ansehen und uns an das BDSG halten! Seiten, die ohne besondere Mechanismen direkt Kommentare über das Facebook-Plugin samt Profilbild etc anzeigen, teilen zwangsweise Facebook mit, wo sich die Facebook-Benutzer ausserhalb von FB gerade aufhalten und diese Informationen werden dort gespeichert, ob man es will oder nicht. Besser auf den Datenschutz achten und auf Facebook-Plugins verzichten als unsere Besucher zu gläsernen Menschen im Netz zu machen!


Freunde Online

Feedback zur Seite
Ich möchte etwas zum Inhalt mitteilen
Ich möchte einen Rechtsverstoß anzeigen
Ich möchte eine mißbräuchliche Nutzung melden
Ich möchte etwas anderes mitteilen


Infos zum Regen­bogenwald

Das neue Design:
Eine wirklich kleine Umfrage

regenbogenwald.de ist die seit Sep­tem­ber 1999 bestehende, nicht kom­mer­ziel­le Com­mu­nity für Jeder­mann!

Neben Informationen, aktuellen News, Er­fahrungs­austausch und Unter­haltung im Chat und Foren, findest Du hier zahl­reiche Gedichte, Geschich­ten, Song­texte, Tage­bücher und vieles mehr.

Die gesamte Webseite ist werbefrei und dennoch kostenlos zu nutzen. Ermöglicht wird das durch den vom Finanzamt Essen als mildtätig aner­kannten Verein Regen­bogen­wald - Hilfe zur Selbst­hilfe e.V.

Du kannst Dich jederzeit kostenlos und ohne jegliche Verpflichtungen regis­trieren und ein­loggen, um das gesamte Angebot dieser Webseite nutzen zu können, indem Du oben auf das Symbol klickst.

Natürlich freuen wir uns über jede Spende für die Projekte des Vereins und zum Unterhalt der Webseite. Die Konto­ver­bin­dung dazu findest Du im Impressum.

Viel Freude beim Stöbern auf diesen Seiten wünscht Dir das Regenbogenwald-Team

Das Layout von regenbogenwald.de hat sich gravierend verändert. Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.5)

Und die Bedienbarkeit / Übersichtlichkeit? Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.6)

Möchtest Du uns dazu noch etwas sagen?

Zurück