Smilies  Color  Logout  Hilfe     

Die Menschheit ist tot - Hoch lebe die Menschlichkeit

Die Menschheit ist tot - Hoch lebe die Menschlichkeit

Seitenbild

Diese Webseite ist eine Community, erfahre mehr darüber!


kirche-homoehe

Auch die katholische Kirche wird eines Tages begreifen müssen, daß Totgesagte länger leben. "Es ist eine Niederlage für die Menschheit" heisst es aus dem Vatikan und damit ist nichts weniger gemeint als die Zustimmung Irlands zu einer Homo-Ehe. Ausgerechnet das erzkatholische Irland widerspricht den Kirchenoberhäuptern des Vatikans und gehen den "Pakt mit dem Teufel" ein!

Dabei war es doch grad die Kirche, die über Jahrhunderte hinweg unsere Erde als eine Scheibe betrachtete und die Sonne als eine weitere, die sich von Osten nach Westen bewegt. Es wurden Ketzer gemeuchelt und weitere gezwungen, sich zur Ansicht der Kirche zu bekennen - wider besseren Wissens. Und auch Frauen - einst von der Kirche verehrt wie Heilige - wurden zu hunderten auf Scheiterhaufen verbrannt. Irgendwer musste doch die Sünde in sich tragen, wenn die Kirche sich verschiedenste Phänomene nicht mehr zu erklären wussten. Exorzisten streiften durch das Land, um das Böse zu vertreiben, welches es erst nach der Missionierung in vielen Gegenden gab.

Ein Priester hat nur seinem Gott zu dienen und eine Familie ist nur zum Kinderkriegen gedacht - auch das sind Ansichten vergangener Zeiten. Seither missbrauchen Kirchendiener Kinder sexuell - und welch ein Zufall, daß Priester ausgerechnet Jungen am Meisten missbrauchen? Es ist sicherlich nicht die Angst vor einer ungewollten Vaterschaft, denn kleine Mädchen werden genauso wenig schwanger wie kleine Jungs. Was für ein Skandal, wenn ein Priester ein Verhältnis mit der Hauswirtschafterin einging! Das wäre ja schon fast eine Familie und erfüllt damit den Zweck der Menschheit.

Also ist es gottgewollt, wenn Familie, Fortpflanzung, Fortbestand und folle Klingelbeutel alle mit "F" anfangen. Eine Ehe kann es in den Augen der Kirchenoberhäupter nur zwischen Mann und Frau geben, denn diese sind einzig in der Lage, auf Dauer die Klingelbeutel zu füllen. Voll sind die Klingelbeutel ohnehin meist gewesen, denn mit der Angst ließ sich immer schon gut Geld machen. In Deutschland sind Kirche und Staat per Gesetz voneinander strikt getrennt. Nur aus Bequemlichkeit gibt es immer noch die an der Einkommenssteuer fest gekopppelte Kirchensteuer.

Nun bringt Irland die Kirche ins Wanken! Ausgerechnet in einer Zeit, in der es immer weniger Familien gibt, die auch noch Nachwuchs produzieren, sollen nun gleichgeschlechtliche Ehen erlaubt werden. Und wenn diese auch noch die selben Rechte erhalten wie eine Hetero-Ehe, dann dürfen zwei Frauen oder zwei Männer auch bald Kinder adoptieren? Das geht doch mal garnicht - lieber die Kinder weiterhin in kirchlichen Heimen und Internaten wohl behütet aufwachsen oder in der dritten Welt verhungern lassen, denn was verstehen zwei Menschen gleichen Geschlechts schon von Familie, Kindern, Erziehung und vor allem vom christlichen Glauben? Sollen sie doch besser in der Hölle schmoren!

Immerhin: Aus kirchlicher Sicht sollen Familien aus beiderlei Geschlecht bestehen und Kirchendiener unter sich bleiben, denn dort haben Frauen eh nichts verloren! Warum eigentlich? Weil sonst zuviel davon ans Tageslicht kommt was der Pfarrer und der Bruder so alles miteinander austauschen? Ausgerechnet die Männer, die selbst nie eine Familie gründen wollen, vielleicht nicht einmal Ahnung davon haben, daß Sex durchaus mehr ist als ein alleiniges Mittel zur Fortpflanzung; genau diese lebensfremden Männer verurteilen den Wunsch vieler Menschen, eine glückliche Ehe zu führen, nur weil es Ehepartner gleichen Geschlechts sind?

Übrigens stünde eine "First Lady" auch einem Papst und anderen Kirchenvorstehern nicht schlecht zu Gesicht!

Kein normal denkender Mensch wird glauben, daß durch Homo-Ehen die Menschheit aussterben wird, aber sie könnte an Menschlichkeit enorm gewinnen...
Kategorie: Familie · Menschlich sein
Tags: Ehe · Familie · Homo-Ehen · homosexuell · Irland · Kirche · Vatikan
Micha′s Profilbild
Über Micha:
Jahrgang 1961 arbeite ich über 35 Jahre lang in der Softwareentwicklung mit dem Schwerpunkt Datenbanken und Problemanalysen. Ende 1999 wurde die Webseite des Regenbogenwalds von mir erschaffen und bin seit der Vereinsgründung 2012 auch dessen ehrenamtlicher Vorstand.
Weitere Beiträge dieses Autors:
Vorstandsmitglied des Regenbogenwald e.V. legt Amt nieder
Mit sofortiger Wirkung hat der 1. Vorsitzende des Regenbogenwald e.V., Michael Welslau, sein Amt niedergelegt. Dadurch rücken die verbleibenden Vorstandsmitglieder kommissarisch auf wie folgt: 1. Vorsitzender: Sachar Schoner 2. Vorsitzende: Manuela ...
Ganzen Beitrag anzeigen
Stille Anteilnahme - Das Sterben ist leise
Keine Bange, es ist niemand gestorben, über den hier berichtet werden soll. Es wird aber etwas sterben, weil es ungeliebt und vernachlässigt wird: Die Community-Webseite des Regenbogenwald e.V. Zuerst der Nachruf: Die Community des Regenbogenwald e...
Ganzen Beitrag anzeigen
Was erlauben Storch?
Wer erinnert sich noch an die adelige Frau, deren Name eigentlich für das "Kinderkriegen" steht, wohl aber lieber Kinder im Krieg sterben sieht? Genau, es ist von der AfD Front- und Hassfrau Beatrix von Storch die Rede, die schon so manches Mal mausgerutscht ...
Ganzen Beitrag anzeigen
Meistgelesene Artikel:
Autismus (Achtung viel zu lesen)
Gliederung 1. Allgemeine Definition 2. Geschichte der autistischen Störung 3. Ursachen 4. Diagnosekriterien 5. Charakteristische Merkmale und Stärken 6. Komorbitäten 7. Abgrenzungen zu Autismus 8. Diagnostik 9. Folgen andersartiger Wahrnehmung und In...
Ganzen Beitrag anzeigen
Der Regenbogenwald braucht eure Hilfe!
Das Problem: Für den Betrieb der Webseite des Regenbogenwald e.V. wurde ein eigener Server angemietet, der genügend Kapazitäten und Leistung erbringt, um die große Zahl an Texten und Medien sowie die Chats, Mails etc. für die monatlich mehrere zehntausend Besu...
Ganzen Beitrag anzeigen
Situation Pflegender und Behinderter in Deutschland
In diesem Blogbeitrag möchte ich auf die schlechte Situation von Pflegekräften und Behinderten aufmerksam machen, die sich in den letzten Jahren immer weiter verschlechtert hat. Es wird in den nächsten Jahren immer mehr Pflegebedürftige geben und das...
Ganzen Beitrag anzeigen

von Micha, 27.05.2015 10:38 Uhr · Teilen · Kommentieren · Gefällt mir · 2 anderen gefällt das

Kommentare zu diesem Artikel:


Gast′s Profilbild

Eine Community-Webseite wie diese lebt vom aktiven Mitmachen! Wurde noch kein Kommentar verfasst? Eröffne - auch als Gast - eine Diskussion zu diesem Thema, indem Du weiter oben auf 'Kommentieren' klickst und dann den ersten Kommentar schreibst!

Warum gibt es hier kein Kommentar-Plugin von Facebook?

Weil wir den Datenschutz als sehr wichtig ansehen und uns an das BDSG halten! Seiten, die ohne besondere Mechanismen direkt Kommentare über das Facebook-Plugin samt Profilbild etc anzeigen, teilen zwangsweise Facebook mit, wo sich die Facebook-Benutzer ausserhalb von FB gerade aufhalten und diese Informationen werden dort gespeichert, ob man es will oder nicht. Besser auf den Datenschutz achten und auf Facebook-Plugins verzichten als unsere Besucher zu gläsernen Menschen im Netz zu machen!


Freunde Online

Feedback zur Seite
Ich möchte etwas zum Inhalt mitteilen
Ich möchte einen Rechtsverstoß anzeigen
Ich möchte eine mißbräuchliche Nutzung melden
Ich möchte etwas anderes mitteilen


Infos zum Regen­bogenwald

Das neue Design:
Eine wirklich kleine Umfrage

regenbogenwald.de ist die seit Sep­tem­ber 1999 bestehende, nicht kom­mer­ziel­le Com­mu­nity für Jeder­mann!

Neben Informationen, aktuellen News, Er­fahrungs­austausch und Unter­haltung im Chat und Foren, findest Du hier zahl­reiche Gedichte, Geschich­ten, Song­texte, Tage­bücher und vieles mehr.

Die gesamte Webseite ist werbefrei und dennoch kostenlos zu nutzen. Ermöglicht wird das durch den vom Finanzamt Essen als mildtätig aner­kannten Verein Regen­bogen­wald - Hilfe zur Selbst­hilfe e.V.

Du kannst Dich jederzeit kostenlos und ohne jegliche Verpflichtungen regis­trieren und ein­loggen, um das gesamte Angebot dieser Webseite nutzen zu können, indem Du oben auf das Symbol klickst.

Natürlich freuen wir uns über jede Spende für die Projekte des Vereins und zum Unterhalt der Webseite. Die Konto­ver­bin­dung dazu findest Du im Impressum.

Viel Freude beim Stöbern auf diesen Seiten wünscht Dir das Regenbogenwald-Team

Das Layout von regenbogenwald.de hat sich gravierend verändert. Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.5)

Und die Bedienbarkeit / Übersichtlichkeit? Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.6)

Möchtest Du uns dazu noch etwas sagen?

Zurück