Smilies  Color  Logout  Hilfe     

ent.fern.ung


Diese Webseite ist eine Community, erfahre mehr darüber!


Und wenn ich an dem Punkt bin, in dem ich über alles, was ich wahrnehme denke, ich sollte damit aufhören, weil es schon wieder so opfermäßig, weichpittiartig, krank, scheiße, widerwärtig und peinlich ist, dann frage ich mich, was da in mir angegangen ist.


http://vieleineinemblog.files.wordpress.com/2015/03/kleinesuniversum2.jpg?w=177&h=240"
alt="kleinesUniversum2" width="177" height="240" align="right" border="0" />Da ist so eine Härte drin, die mir mein Außen gar nicht abverlangt. Nicht mehr.

Ich brauche mich nicht zu labeln. Ich kann aufhören mich schlecht zu fühlen. Es ist okay Angst zu haben, verzagt und grundverwirrt zu sein. Inkongruenzgefühle mit der Welt zu haben. Es ist nicht gefährlich sich uneins mit dem Außen zu sehen.

Es ist manchmal so.


Manchmal wird man von etwas aus der Bahn geschleudert und treibt in einem anderen Universum herum.


Es wird einfach schwierig, wenn das Verbinden mit der Welt – das wenigstens einen Faden spinnen und ihn nicht loslassen – so schwer fällt und vielleicht auch weh tut oder als fremd erlebt wird.

Gestern haben wir einen http://maedchenmannschaft.net/das-b-wort/"
>Artikel in der Mädchenmannschaft gehabt. Wo ist dieses kleine Stolzglimmen unter meinem Sternum?

Gestern haben wir die https://vielesein.wordpress.com/2015/03/19/episode-3-sichtbarkeit/"
>dritte Episode unseres Podcast “Viele-Sein” veröffentlicht – ich wollte, hätte, würde wenn so viel mehr zum Thema Sichtbarkeit geschrieben, aber ich bin sichtbar für Menschen, die mein Schreiben dazu sehen könnten.

Gestern trugen wir H. in die Praxis unserer Therapeutin. Und hätten es sein lassen müssen. Können.


Von einer Krankheit zu erfahren kann aus der Bahn schleudern.

Es kann ja niemand etwas dafür, wenn es unbemerkt bleibt, wie es uns aus der Welt schleudert_e.


Der Lehrer für figürliches Zeichnen gab das Stichwort “Metamorphose” und das Innen zerfloss am Innern seiner Ränder, zur Ursuppe zwischen Raupe und Schmetterling. Wurde geflutet vom Erinnern ohne Bewusstsein an die Verwandlung des eigenen Lebens und ertrank.

Und die Härte ist unerbittlich.

Es gibt keine Gnade vor der Angst, kein Erbarmen vor dem müde, schwach, traurig, verlassen, einsam und allein inmitten eines Universums fern von allem sein. Das gibt es einfach nicht.

Es geht weiter und wir ziehen uns selbst durch den Rest des Tages wie eine Hand durch Dornengestrüpp.


Und gestehen uns kein AUA zu, weil es eigentlich keinen Grund dazu gibt.

Sonnenuntergang fotografieren ist doch toll. Intensives Reden ist doch toll. Nach Hause kommen nach einem vollen Tag ist doch toll.


Am Leben sein ist doch toll toll toll.


Und das Herz schlägt und schlägt und schlägt.

Niemand kann etwas dafür, dass es im Inmitten danach sehnt geschlagen geschlagen geschlagen zu werden.

Für ein bisschen Kongruenz. Für ein bisschen Grund zum Weinen zum opfermäßig, weichpittiartig, krank, scheiße, widerwärtig und peinlich sein.


http://feeds.wordpress.com/1.0/gocomments/vieleineinemblog.wordpress.com/5803/"
> http://feeds.wordpress.com/1.0/comments/vieleineinemblog.wordpress.com/5803/"
/> http://pixel.wp.com/b.gif?host=einblogvonvielen.org&blog=36533349&%23038;post=5803&%23038;subd=vieleineinemblog&%23038;ref=&%23038;feed=1"
width="1" height="1" />

Quelle dieses Beitrags: http://einblogvonvielen.org/2015/03/20/ent-fern-ung/



das B-Wort

Es gibt immer dieses kleine Zucken in meinem Gegenüber, wenn ich das B-Wort sage. Es gibt kein Zucken, wenn ich davon spreche, dass ich mit Krampfanfällen, einem blinden Auge, einem spezifischen Cl…

Mädchenmannschaft


Da immer wieder Abmahnanwälte, Abmahnvereine und Fotografen unseren als mildtätig anerkannten Verein "Regenbogenwald e.V." mit unhaltbaren Forderungen zu schädigen versuchen, indem diese rechtlich eindeutige Grundlagen zu RSS-Feeds, geteilten Beiträgen und "Zueigenmachung" ignorieren, verweisen wir kommentarlos auf die Urteile des EuGH C-348/13 sowie des OLG Köln 6 W 72/16. Derartige Ansprüche erwidern wir eher lustlos.


Kategorie: Ein Blog von Vielen
Tags: Depersonalisation · DIS? · Dissoziation · dissoziative Identitätsstörung · dissoziative Identitätsstruktur · Gewalt · Gewaltfolgen · Inkongruenz · Innenansicht · Krankheit · Lauf der Dinge · Lebensrealität · Medizin · multiple Persönlichkeit · selbstverletzendes Verhalten · Täterintrojekte · Therapie · Trauma · Traumafolgen · Trennung · Viele-sein · Welt
Weitere Beiträge dieses Autors:
gelb, weiß, lila, schwarz / lila, weiß, grün
Vor einiger Zeit erhielt ich immer wieder Emails, in denen wir als “Herr Rosenblatt” angeschrieben wurden. Es ging um eines dieser unsinnigen Marketing/Verkaufs… irgendwas mit kapitalistischer Verwertungslogik-Dinger. Kennen wir. Machen wir nicht. Ignor...
Ganzen Beitrag anzeigen
Sternschnuppenwünsche
„Schlafen“, denke ich und schaue dem kleinen Flitz am Nachthimmel nach. „Schlafen.“ Nächster Flitz. Irgendwann höre ich auf, mir Schlaf zu wünschen und setze mich an den Schreibtisch. Wieso das alles schon wieder so zäh ist, möcht ich mal wissen. Was ...
Ganzen Beitrag anzeigen
das zweite „längstmöglicher Umweg nach Hause“-Abenteuer
Und dann standen wir da, in der Stille von Vechtas Bahnhof. 20 Personen, über die Hälfte mit Problemen Deutsch zu verstehen, ein Kind unter 6, eins unter 2, ich und NakNak*, die, obwohl sie zuletzt vor 6 Stunden die Möglichkeit hatte etwas für ihre Bla...
Ganzen Beitrag anzeigen
Meistgelesene Artikel:
Autismus (Achtung viel zu lesen)
Gliederung 1. Allgemeine Definition 2. Geschichte der autistischen Störung 3. Ursachen 4. Diagnosekriterien 5. Charakteristische Merkmale und Stärken 6. Komorbitäten 7. Abgrenzungen zu Autismus 8. Diagnostik 9. Folgen andersartiger Wahrnehmung und In...
Ganzen Beitrag anzeigen
Das Einmaleins zur Wiedereinführung der Todesstrafe
In bester Gesellschaft Im bislang einziger Staat in Europa gibt es die Todesstrafe in Weissrussland. Allerdings wurden hier 2009 keine Hinrichtungen vorgenommen, 2010 und 2011 jedoch jeweils zwei Exekutionen (durch Erschiessen) durchgefuhrt. Als einzige...
Ganzen Beitrag anzeigen
Inzest-Fall in Großfamilie sorgt in Australien für Entsetzen
In Australien sorgt ein Inzest-Fall in einer verwahrlosten Großfamilie für Entsetzen: Die Behörden stießen in einer abgelegenen Gegend des Landes auf eine Siedlung, in der ein Dutzend abgemagerte, dreckige und zum Teil durch Inzest behinderte Kinder leb...
Ganzen Beitrag anzeigen

von EinBlogVonVielen, 20.03.2015 13:50 Uhr · Teilen · Kommentieren · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!

Kommentare zu diesem Artikel:


Gast′s Profilbild

Eine Community-Webseite wie diese lebt vom aktiven Mitmachen! Wurde noch kein Kommentar verfasst? Eröffne - auch als Gast - eine Diskussion zu diesem Thema, indem Du weiter oben auf 'Kommentieren' klickst und dann den ersten Kommentar schreibst!

Warum gibt es hier kein Kommentar-Plugin von Facebook?

Weil wir den Datenschutz als sehr wichtig ansehen und uns an das BDSG halten! Seiten, die ohne besondere Mechanismen direkt Kommentare über das Facebook-Plugin samt Profilbild etc anzeigen, teilen zwangsweise Facebook mit, wo sich die Facebook-Benutzer ausserhalb von FB gerade aufhalten und diese Informationen werden dort gespeichert, ob man es will oder nicht. Besser auf den Datenschutz achten und auf Facebook-Plugins verzichten als unsere Besucher zu gläsernen Menschen im Netz zu machen!


Freunde Online

Feedback zur Seite
Ich möchte etwas zum Inhalt mitteilen
Ich möchte einen Rechtsverstoß anzeigen
Ich möchte eine mißbräuchliche Nutzung melden
Ich möchte etwas anderes mitteilen


Infos zum Regen­bogenwald

Das neue Design:
Eine wirklich kleine Umfrage

regenbogenwald.de ist die seit Sep­tem­ber 1999 bestehende, nicht kom­mer­ziel­le Com­mu­nity für Jeder­mann!

Neben Informationen, aktuellen News, Er­fahrungs­austausch und Unter­haltung im Chat und Foren, findest Du hier zahl­reiche Gedichte, Geschich­ten, Song­texte, Tage­bücher und vieles mehr.

Die gesamte Webseite ist werbefrei und dennoch kostenlos zu nutzen. Ermöglicht wird das durch den vom Finanzamt Essen als mildtätig aner­kannten Verein Regen­bogen­wald - Hilfe zur Selbst­hilfe e.V.

Du kannst Dich jederzeit kostenlos und ohne jegliche Verpflichtungen regis­trieren und ein­loggen, um das gesamte Angebot dieser Webseite nutzen zu können, indem Du oben auf das Symbol klickst.

Natürlich freuen wir uns über jede Spende für die Projekte des Vereins und zum Unterhalt der Webseite. Die Konto­ver­bin­dung dazu findest Du im Impressum.

Viel Freude beim Stöbern auf diesen Seiten wünscht Dir das Regenbogenwald-Team

Das Layout von regenbogenwald.de hat sich gravierend verändert. Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.6)

Und die Bedienbarkeit / Übersichtlichkeit? Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.6)

Möchtest Du uns dazu noch etwas sagen?

Zurück