Smilies  Color  Logout  Hilfe     

Sportliches Ausspähen von privaten Nachrichten auf Facebook und Twitter

Sportliches Ausspähen von privaten Nachrichten auf Facebook und Twitter

Seitenbild

Diese Webseite ist eine Community, erfahre mehr darüber!


Mobilfunknutzer vor dem Logo des Nachrichtendienstes Twitter in Warschau http://media1.faz.net/ppmedia/aktuell/politik/555779507/1.2965527/article_teaser/mobilfunknutzer-vor-dem-logo-des-nachrichtendienstes-twitter-in-warschau.jpg
/>

Der deutsche Auslandsnachrichtendienst wird die Kommunikation auf Facebook, Twitter und anderen Plattformen künftig live auswerten. Bei den Progammen will sich der Geheimdienst laut einem Medienbericht an der NSA orientieren.

Der Bundesnachrichtendienst (BND) will die sozialen Netzwerke Medienberichten zufolge künftig in Echtzeit ausforschen können und digital aufrüsten. Die Pläne gehen aus mehreren vertraulichen Unterlagen des Auslandsnachrichtendienstes hervor, wie „Süddeutsche Zeitung“, NDR und WDR am Freitag berichteten.

Bei den Überwachungsprogrammen orientiert sich der BND den Informationen zufolge ausdrücklich an den technischen Möglichkeiten des umstrittenen amerikanischen Geheimdienstes NSA und des britischen GCHQ. Das Projekt läuft demnach intern unter dem Titel „Echtzeitanalyse von Streaming-Daten“.

Bereits in diesem Jahr wolle der Auslandsgeheimdienst seine Technik so verbessern, dass Weblogs, Foren und Portale wie Flickr, Facebook und Twitter systematisch ausgewertet werden könnten, heißt es in der „Süddeutschen Zeitung“. Damit solle es etwa möglich sein, Stimmungen in der Bevölkerung anderer Staaten sofort in BND-Lagebilder einfließen zu lassen.

Das Projekt ist den Berichten zufolge Teil einer sogenannten Strategischen Initiative Technik (SIT). Die Kosten des Programms, das vorerst bis 2020 laufen solle, würden vom BND insgesamt auf rund 300 Millionen Euro beziffert. Der Bundestag solle die Summe in den kommenden Wochen bewilligen.

Der deutsche Auslandsgeheimdienst verwies laut „Süddeutscher Zeitung“ im Gespräch mit Parlamentariern darauf, dass befreundete Nachrichtendienste aus dem Ausland methodisch viel weiter seien als der BND. Wenn nicht bald digital aufgerüstet werde, drohe der Bundesnachrichtendienst noch hinter den italienischen und den spanischen Geheimdienst zurückzufallen.

Demnach ist das Ausspähen von persönlichen Nachrichten in sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter nur eine - wenn auch teure - sportliche Betätigung der Geheimdienste verschiedener Staaten.


Quelle dieses Beitrags: http://www.faz.net/aktuell/politik/medien-bnd-nimmt-soziale-netzwerke-ins-visier-12965525.html



Medien: BND nimmt soziale Netzwerke ins Visier

Der deutsche Auslandsnachrichtendienst wird die Kommunikation auf Facebook, Twitter und anderen Plattformen künftig live auswerten. Bei den Progammen will sich der Geheimdienst laut einem Medienbericht an der NSA orientieren.

Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH


Da immer wieder Abmahnanwälte, Abmahnvereine und Fotografen unseren als mildtätig anerkannten Verein "Regenbogenwald e.V." mit unhaltbaren Forderungen zu schädigen versuchen, indem diese rechtlich eindeutige Grundlagen zu RSS-Feeds, geteilten Beiträgen und "Zueigenmachung" ignorieren, verweisen wir kommentarlos auf die Urteile des EuGH C-348/13 sowie des OLG Köln 6 W 72/16. Derartige Ansprüche erwidern wir eher lustlos.


Kategorie: Politik · Social Networks
Tags: Ausspähen · BND · Facebook · Meta-Daten · NSA · Privatsphäre · Twitter
Weitere Beiträge dieses Autors:
Neuer Schädling bedroht Facebook-User
Gefahr im Facebook-Chat: Infizierte Webseite greift User-Daten ab. Auf Links zu klicken, die einem unbekannte Personen zusenden, ist im Internet seit jeher ein No-Go. Dass man sogar bei Links von Freunden besondere Vorsicht walten lassen sollte, zeigt...
Ganzen Beitrag anzeigen
Bildstrecke: 25 Jahre UN-Kinderrechtskonvention: Verletzte Kinder
Marisela aus Guatemala ist unterernährt, Rama aus Iran wurde von ihrem Vater mit Säure verätzt. Vor 25 Jahren wurde die UN-Kinderrechtskonvention verabschiedet. Zum Jubiläum zeigt ein bewegender Bildband, was Gewalt und Hunger Kindern aus aller Welt noc...
Ganzen Beitrag anzeigen
Auszeichnung für Kinderrechtler: Friedensnobelpreis für Malala Yousafzai
Die Kinderrechtlerin Malala Yousafzai ist die jüngste Preisträgerin der Geschichte. Die 17 Jahre alte Pakistanerin wurde vor allem wegen ihrer tragischen Geschichte bekannt. Der Inder Kailash Satyarthi wurde wiederum für seinen Einsatz gegen Kinderarbeit au...
Ganzen Beitrag anzeigen
Meistgelesene Artikel:
Autismus (Achtung viel zu lesen)
Gliederung 1. Allgemeine Definition 2. Geschichte der autistischen Störung 3. Ursachen 4. Diagnosekriterien 5. Charakteristische Merkmale und Stärken 6. Komorbitäten 7. Abgrenzungen zu Autismus 8. Diagnostik 9. Folgen andersartiger Wahrnehmung und In...
Ganzen Beitrag anzeigen
Das Einmaleins zur Wiedereinführung der Todesstrafe
In bester Gesellschaft Im bislang einziger Staat in Europa gibt es die Todesstrafe in Weissrussland. Allerdings wurden hier 2009 keine Hinrichtungen vorgenommen, 2010 und 2011 jedoch jeweils zwei Exekutionen (durch Erschiessen) durchgefuhrt. Als einzige...
Ganzen Beitrag anzeigen
Inzest-Fall in Großfamilie sorgt in Australien für Entsetzen
In Australien sorgt ein Inzest-Fall in einer verwahrlosten Großfamilie für Entsetzen: Die Behörden stießen in einer abgelegenen Gegend des Landes auf eine Siedlung, in der ein Dutzend abgemagerte, dreckige und zum Teil durch Inzest behinderte Kinder leb...
Ganzen Beitrag anzeigen

von Newsfeed, 30.05.2014 20:42 Uhr · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!


Freunde Online

Feedback zur Seite
Ich möchte etwas zum Inhalt mitteilen
Ich möchte einen Rechtsverstoß anzeigen
Ich möchte eine mißbräuchliche Nutzung melden
Ich möchte etwas anderes mitteilen


Infos zum Regen­bogenwald

Das neue Design:
Eine wirklich kleine Umfrage

regenbogenwald.de ist die seit Sep­tem­ber 1999 bestehende, nicht kom­mer­ziel­le Com­mu­nity für Jeder­mann!

Neben Informationen, aktuellen News, Er­fahrungs­austausch und Unter­haltung im Chat und Foren, findest Du hier zahl­reiche Gedichte, Geschich­ten, Song­texte, Tage­bücher und vieles mehr.

Die gesamte Webseite ist werbefrei und dennoch kostenlos zu nutzen. Ermöglicht wird das durch den vom Finanzamt Essen als mildtätig aner­kannten Verein Regen­bogen­wald - Hilfe zur Selbst­hilfe e.V.

Du kannst Dich jederzeit kostenlos und ohne jegliche Verpflichtungen regis­trieren und ein­loggen, um das gesamte Angebot dieser Webseite nutzen zu können, indem Du oben auf das Symbol klickst.

Natürlich freuen wir uns über jede Spende für die Projekte des Vereins und zum Unterhalt der Webseite. Die Konto­ver­bin­dung dazu findest Du im Impressum.

Viel Freude beim Stöbern auf diesen Seiten wünscht Dir das Regenbogenwald-Team

Das Layout von regenbogenwald.de hat sich gravierend verändert. Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.6)

Und die Bedienbarkeit / Übersichtlichkeit? Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.6)

Möchtest Du uns dazu noch etwas sagen?

Zurück