Smilies  Color  Logout  Hilfe     

Edathy, Gabriel, Oppermann, Merkel, Friedrich - und die Kinder?

Edathy, Gabriel, Oppermann, Merkel, Friedrich - und die Kinder?

Seitenbild

Diese Webseite ist eine Community, erfahre mehr darüber!


wahl

Vor einigen Stunden ergab sich in einer Veranstaltung der Neonazis auf Facebook ein Streitgespräch. Im Wesentlichen ging es darum, die arglosen Teilnehmer über die Sinnlosigkeit einer Teilnahme an der Veranstaltung aufzuklären, die angeblich eine Petition zum Kinderschutz zur Folge haben sollte und diese in bald einem Jahr nicht einmal bis zu einem Entwurf gelangte. Da kam auf einmal das Argument (sinngemäß): "Auch die NPD, die sich angeblich dem Kinderschutz verschrieben haben will, hat "ihre" Täter in den eigenen Reihen wie Oster, Paul, Heine, Wagner uvm.". Und die NPD fordert immer und immer wieder "Todesstrafe für Kinderschänder!".

Genauso verhält es sich, wenn jemand diese Tage die Nachrichten einschaltet: "Edathy hat Bilder von nackten Kindern aus Kanada bezogen und Gabriel, Oppermann, Friedrich und Merkel stolpern von einem Fettnäpfchen ins nächste, weil sich der verdiente Politiker Edathy (bisher vermeintlich, da auch für ihn die Unschuldsvermutung gilt) mit Kinderpornografie vergnügt haben soll. Ein Politikskandal tut sich da auf und alle Minister und Ministerinnen teilen aus und reden über Dinge, wie sie ihrer Kompetenz entsprechen oder eben nicht. Die Forderung nach härteren Gesetzen, die sogar den Besitz von Bildern nackter Kinder unter Strafe stellen sollen, wird laut.

Die große Ähnlichkeit zwischen allen Parteien wird offensichtlich: Ob NPD, CDU, CSU, SPD, FDP, Grüne, Linke, alle sind vom blinden Aktionismus geleitet und kennen einzig die Blickrichtung auf die Bestrafung von Tätern, denn niemand spricht über die betroffenen Kinder, die Familien und die Folgen des Handelns und der Strafen! Als bestünde der Kinderschutz allein aus einem passenden Paragraf im Gesetzbuch und es wird verschärft, gebrandmarkt, verfolgt, angeprangert was das Zeug hält und alle Politiker - ausnahmelos jeder Partei - widmen sich mit Inbrunst den Tätern und überlassen die Opfer weiterhin allein ihrem Schicksal - es sind doch _nur_ Kinder, politisch und wirtschaftlich wohl zu uninteressant.

Plötzlich wird der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) aus dem Hut gezaubert und selbst für den Verein scheint die Medienpräsenz wichtiger als je zuvor, selbst wenn die Sprecher und Sprecherinnen des Vereins dafür in die selbe Kerbe schlagen müssen wie die Politik. Mit Kindersschutz hat das nunmal garnichts zu tun.

Manchesmal könnte man sich wünschen, dass Kinder wie Tiere behandelt würden. Denn der Tier- und Artenschutz scheinen bestens zu funktionieren...
Kategorie: Politik
Tags: Kinderschutz · Parteien
Micha′s Profilbild
Über Micha:
Jahrgang 1961 arbeite ich über 35 Jahre lang in der Softwareentwicklung mit dem Schwerpunkt Datenbanken und Problemanalysen. Ende 1999 wurde die Webseite des Regenbogenwalds von mir erschaffen und bin seit der Vereinsgründung 2012 auch dessen ehrenamtlicher Vorstand.
Weitere Beiträge dieses Autors:
Vorstandsmitglied des Regenbogenwald e.V. legt Amt nieder
Mit sofortiger Wirkung hat der 1. Vorsitzende des Regenbogenwald e.V., Michael Welslau, sein Amt niedergelegt. Dadurch rücken die verbleibenden Vorstandsmitglieder kommissarisch auf wie folgt: 1. Vorsitzender: Sachar Schoner 2. Vorsitzende: Manuela ...
Ganzen Beitrag anzeigen
Stille Anteilnahme - Das Sterben ist leise
Keine Bange, es ist niemand gestorben, über den hier berichtet werden soll. Es wird aber etwas sterben, weil es ungeliebt und vernachlässigt wird: Die Community-Webseite des Regenbogenwald e.V. Zuerst der Nachruf: Die Community des Regenbogenwald e...
Ganzen Beitrag anzeigen
Was erlauben Storch?
Wer erinnert sich noch an die adelige Frau, deren Name eigentlich für das "Kinderkriegen" steht, wohl aber lieber Kinder im Krieg sterben sieht? Genau, es ist von der AfD Front- und Hassfrau Beatrix von Storch die Rede, die schon so manches Mal mausgerutscht ...
Ganzen Beitrag anzeigen
Meistgelesene Artikel:
Der Regenbogenwald braucht eure Hilfe!
Das Problem: Für den Betrieb der Webseite des Regenbogenwald e.V. wurde ein eigener Server angemietet, der genügend Kapazitäten und Leistung erbringt, um die große Zahl an Texten und Medien sowie die Chats, Mails etc. für die monatlich mehrere zehntausend Besu...
Ganzen Beitrag anzeigen
Autismus (Achtung viel zu lesen)
Gliederung 1. Allgemeine Definition 2. Geschichte der autistischen Störung 3. Ursachen 4. Diagnosekriterien 5. Charakteristische Merkmale und Stärken 6. Komorbitäten 7. Abgrenzungen zu Autismus 8. Diagnostik 9. Folgen andersartiger Wahrnehmung und In...
Ganzen Beitrag anzeigen
Vorstandsmitglied des Regenbogenwald e.V. legt Amt nieder
Mit sofortiger Wirkung hat der 1. Vorsitzende des Regenbogenwald e.V., Michael Welslau, sein Amt niedergelegt. Dadurch rücken die verbleibenden Vorstandsmitglieder kommissarisch auf wie folgt: 1. Vorsitzender: Sachar Schoner 2. Vorsitzende: Manuela ...
Ganzen Beitrag anzeigen

von Micha, 19.02.2014 02:52 Uhr · Teilen · Kommentieren · Gefällt mir · 2 anderen gefällt das

Kommentare zu diesem Artikel:


Gast′s Profilbild

























Eine Community-Webseite wie diese lebt vom aktiven Mitmachen! Wurde noch kein Kommentar verfasst? Eröffne - auch als Gast - eine Diskussion zu diesem Thema, indem Du weiter oben auf 'Kommentieren' klickst und dann den ersten Kommentar schreibst!

Warum gibt es hier kein Kommentar-Plugin von Facebook?

Weil wir den Datenschutz als sehr wichtig ansehen und uns an das BDSG halten! Seiten, die ohne besondere Mechanismen direkt Kommentare über das Facebook-Plugin samt Profilbild etc anzeigen, teilen zwangsweise Facebook mit, wo sich die Facebook-Benutzer ausserhalb von FB gerade aufhalten und diese Informationen werden dort gespeichert, ob man es will oder nicht. Besser auf den Datenschutz achten und auf Facebook-Plugins verzichten als unsere Besucher zu gläsernen Menschen im Netz zu machen!


Freunde Online

Feedback zur Seite
Ich möchte etwas zum Inhalt mitteilen
Ich möchte einen Rechtsverstoß anzeigen
Ich möchte eine mißbräuchliche Nutzung melden
Ich möchte etwas anderes mitteilen


Infos zum Regen­bogenwald

Das neue Design:
Eine wirklich kleine Umfrage

regenbogenwald.de ist die seit Sep­tem­ber 1999 bestehende, nicht kom­mer­ziel­le Com­mu­nity für Jeder­mann!

Neben Informationen, aktuellen News, Er­fahrungs­austausch und Unter­haltung im Chat und Foren, findest Du hier zahl­reiche Gedichte, Geschich­ten, Song­texte, Tage­bücher und vieles mehr.

Die gesamte Webseite ist werbefrei und dennoch kostenlos zu nutzen. Ermöglicht wird das durch den vom Finanzamt Essen als mildtätig aner­kannten Verein Regen­bogen­wald - Hilfe zur Selbst­hilfe e.V.

Du kannst Dich jederzeit kostenlos und ohne jegliche Verpflichtungen regis­trieren und ein­loggen, um das gesamte Angebot dieser Webseite nutzen zu können, indem Du oben auf das Symbol klickst.

Natürlich freuen wir uns über jede Spende für die Projekte des Vereins und zum Unterhalt der Webseite. Die Konto­ver­bin­dung dazu findest Du im Impressum.

Viel Freude beim Stöbern auf diesen Seiten wünscht Dir das Regenbogenwald-Team

Das Layout von regenbogenwald.de hat sich gravierend verändert. Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.5)

Und die Bedienbarkeit / Übersichtlichkeit? Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.6)

Möchtest Du uns dazu noch etwas sagen?

Zurück