Smilies  Color  Logout  Hilfe     

Woran seriöse Web- und Facebook-Seiten zu erkennen sind

Woran seriöse Web- und Facebook-Seiten zu erkennen sind

Seitenbild

Diese Webseite ist eine Community, erfahre mehr darüber!


Immer wieder werden "neue" Seiten im Web und Facebook zu dem sensiblen Thema Kindesmissbrauch, Gewalt, Misshandlung oder Vergewaltigung im Web oder auf Facebook entdeckt. Doch woran erkenne ich relativ sicher, ob die gefundene Seite als seriös eingestuft werden kann oder nicht?

Bei der Bewertung einer Seite sollen nur die Kriterien für deutschsprachige Seiten aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz genannt werden, da für diese nahezu identische Richtlinien und Gesetze bestehen und anderssprachige Seiten bzw. Seiten aus dem Ausland unter einem gänzlich anderer Rechts- und etnischen Grundsätzen betrieben werden können.

 

Impressum


Nicht private Seiten (also öffentliche Seiten, die nicht nur einer geschlossene Benutzergruppe verfügbar gemacht werden) unterliegen nach dem deutschen Gesetz einer Impressumspflicht. Das Impressum hat vorgeschriebene Mindestangaben, die nach dem TeleMedienGesetz (TMG) Par. 5 geregelt sind, insbesondere:

bei natürliche Personen als Verantwortliche

- Vor- und Familienname des Verantwortlichen

bei juristischen Personen als Verantwortliche (z.B. Firmen, Vereine, Organisationen etc)

- Vollständiger Name der Organisation und Vor- und Familienname des Vertretungsberechtigten

- vollständige, ladungsfähige Anschrift des Verantwortlichen (keine Postfach- oder Postlageradresse!)

- HRA /HRB Nummer der Organisation und das zuständige Registergericht

- bei Firmen zusätzlich die Steuernummer und das zuständige Finanzamt bzw. die UST-ID

und immer Kontaktinformationen, insbesondere Telefonnummer und Mailadresse

Ggf. können noch weitere Pflichtangaben geben, z.B. zuständige Kammer, gesetzliche Berufsbezeichnungen etc.

Fehlen derartige Angaben vollständig oder sind zweifelsfrei falsch bzw. fehlerhaft, dann sollte man schon der aufgefundenen Seite nicht vertrauen, wenn der Betreiber nicht einmal willens ist, sich an bestehende gesetzliche Grundlagen zu halten. Eine Zusammenfassung hat das Bundesministerium für Justiz in einem PDF zusammengestellt.


Inhalte


Besonderes Augenmerk sollte natürlich auch auf die "typischen" Inhalte der Webseite gelenkt werden, wenn diese sich mit sensiblen Themen auseinander setzt. Sie muss sich auch mit einer entsprechenden Sensibilität mit dem Thema befassen!

Eigene Inhalte können durchaus laienhaft geschrieben sein, denn nicht jeder Seitenbetreiber ist Profi auf dem journalistischem Gebiet. Rechtschreibfehler dürfen durchaus sein, denn besonders privat betriebene Seiten haben wohl nie einen Lektor zur Seite stehen, dennoch sollten die Seiten nicht mehr als eine angemessene Anzahl Flüchtigkeitsfehler enthalten, denn sonst ist der zu erwartene Inhalt vermutlich derart "dahin geschmiert", dass ihm auch jede Glaubwürdigkeit abhanden kommt.

Auch stilistisch muss weder ein Text noch die Webseite ansich professionell erscheinen, um dennoch guten Inhalt bereit zu halten. Letztlich sind auch Geschmäcker sehr unterschiedlich und kaum eine Webseite wird die Kosten für eine professionelle Gestaltung aufbringen, wenn nicht besonders viel finanzielle Mittel darin investiert werden (können).

Die Attraktivität einer Seite steigt mit der Aktualität. Bei Seiten, die sich vor allem mit Missbrauch, Misshandlung und Gewalt befassen, ist es durchaus normal, dass auch viele "News" in Form von Blogs oder Teilen bei Facebook veröffentlicht werden. Schlechte Seiten fallen besonders auf, wenn diese News sehr selektiv ausgewählt werden, um in eine einzige Richtung Stimmungen zu erzeugen. Vor allem von Rechtsoffenen betriebene Facebook-Seiten berichten einschlägig über z.B. ausländische Täter oder Extreme, um bei der einheimischen Leserschaft Ängste (vor Entfremdung in der Heimat) und Wut zu schüren. Der Zweck dieser Seiten ist naturgemäß nicht seriös, da sie einzig den Zweck haben, rechtspopulistische Themen in der Gesellschaft zu manifestieren. Aber auch andere Seiten, die nicht rechtsoffen sind, können sehr negativ auffallen, z.B. durch Hetzen und Gewaltverherrlichung, Vorverurteilung und zeichnen von falschen Bildern, was das "Seelenheil" der Betroffenen angeht.

Gute Seiten informieren, schlechte überfluten und desinformieren, verwirren also z.B. über Rechte und Pflichten. Gute Seiten moderieren, schlechte hingegen suggerieren. Bei Facebook-Seiten sind zwar Like-Angaben und Teil-Funktionen ziemlich entscheidend für die Verbreitung, aber ständige Aufforderungen zu liken und teilen fördern hauptsächlich nur das Ego des Betreibers.

Vieles kann man auch über das reine Bauchgefühl hin beurteilen. Allerdings sollte sich das Bauchgefühl auch immer wieder bestätigen, dann ist man auf dem richtigen Weg, die Seriösität korrekt abzuschätzen.
Kategorie: Panorama · Social Networks
Tags: Facebook · Impressum · Inhalte · Seriosität · Webseiten
Micha′s Profilbild
Über Micha:
Jahrgang 1961 arbeite ich über 35 Jahre lang in der Softwareentwicklung mit dem Schwerpunkt Datenbanken und Problemanalysen. Ende 1999 wurde die Webseite des Regenbogenwalds von mir erschaffen und bin seit der Vereinsgründung 2012 auch dessen ehrenamtlicher Vorstand.
Weitere Beiträge dieses Autors:
Vorstandsmitglied des Regenbogenwald e.V. legt Amt nieder
Mit sofortiger Wirkung hat der 1. Vorsitzende des Regenbogenwald e.V., Michael Welslau, sein Amt niedergelegt. Dadurch rücken die verbleibenden Vorstandsmitglieder kommissarisch auf wie folgt: 1. Vorsitzender: Sachar Schoner 2. Vorsitzende: Manuela ...
Ganzen Beitrag anzeigen
Stille Anteilnahme - Das Sterben ist leise
Keine Bange, es ist niemand gestorben, über den hier berichtet werden soll. Es wird aber etwas sterben, weil es ungeliebt und vernachlässigt wird: Die Community-Webseite des Regenbogenwald e.V. Zuerst der Nachruf: Die Community des Regenbogenwald e...
Ganzen Beitrag anzeigen
Was erlauben Storch?
Wer erinnert sich noch an die adelige Frau, deren Name eigentlich für das "Kinderkriegen" steht, wohl aber lieber Kinder im Krieg sterben sieht? Genau, es ist von der AfD Front- und Hassfrau Beatrix von Storch die Rede, die schon so manches Mal mausgerutscht ...
Ganzen Beitrag anzeigen
Meistgelesene Artikel:
Autismus (Achtung viel zu lesen)
Gliederung 1. Allgemeine Definition 2. Geschichte der autistischen Störung 3. Ursachen 4. Diagnosekriterien 5. Charakteristische Merkmale und Stärken 6. Komorbitäten 7. Abgrenzungen zu Autismus 8. Diagnostik 9. Folgen andersartiger Wahrnehmung und In...
Ganzen Beitrag anzeigen
Der Regenbogenwald braucht eure Hilfe!
Das Problem: Für den Betrieb der Webseite des Regenbogenwald e.V. wurde ein eigener Server angemietet, der genügend Kapazitäten und Leistung erbringt, um die große Zahl an Texten und Medien sowie die Chats, Mails etc. für die monatlich mehrere zehntausend Besu...
Ganzen Beitrag anzeigen
Freiheit und Sicherheit
Freiheit braucht Sicherheit. Sicherheit braucht Kontrolle. Kontrolle beschneidet Sicherheit. Ein Teufelskreis.
Ganzen Beitrag anzeigen

von Micha, 18.10.2013 21:45 Uhr · Teilen · Kommentieren · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!

Kommentare zu diesem Artikel:


Gast′s Profilbild







Eine Community-Webseite wie diese lebt vom aktiven Mitmachen! Wurde noch kein Kommentar verfasst? Eröffne - auch als Gast - eine Diskussion zu diesem Thema, indem Du weiter oben auf 'Kommentieren' klickst und dann den ersten Kommentar schreibst!

Warum gibt es hier kein Kommentar-Plugin von Facebook?

Weil wir den Datenschutz als sehr wichtig ansehen und uns an das BDSG halten! Seiten, die ohne besondere Mechanismen direkt Kommentare über das Facebook-Plugin samt Profilbild etc anzeigen, teilen zwangsweise Facebook mit, wo sich die Facebook-Benutzer ausserhalb von FB gerade aufhalten und diese Informationen werden dort gespeichert, ob man es will oder nicht. Besser auf den Datenschutz achten und auf Facebook-Plugins verzichten als unsere Besucher zu gläsernen Menschen im Netz zu machen!


Freunde Online

Feedback zur Seite
Ich möchte etwas zum Inhalt mitteilen
Ich möchte einen Rechtsverstoß anzeigen
Ich möchte eine mißbräuchliche Nutzung melden
Ich möchte etwas anderes mitteilen


Infos zum Regen­bogenwald

Das neue Design:
Eine wirklich kleine Umfrage

regenbogenwald.de ist die seit Sep­tem­ber 1999 bestehende, nicht kom­mer­ziel­le Com­mu­nity für Jeder­mann!

Neben Informationen, aktuellen News, Er­fahrungs­austausch und Unter­haltung im Chat und Foren, findest Du hier zahl­reiche Gedichte, Geschich­ten, Song­texte, Tage­bücher und vieles mehr.

Die gesamte Webseite ist werbefrei und dennoch kostenlos zu nutzen. Ermöglicht wird das durch den vom Finanzamt Essen als mildtätig aner­kannten Verein Regen­bogen­wald - Hilfe zur Selbst­hilfe e.V.

Du kannst Dich jederzeit kostenlos und ohne jegliche Verpflichtungen regis­trieren und ein­loggen, um das gesamte Angebot dieser Webseite nutzen zu können, indem Du oben auf das Symbol klickst.

Natürlich freuen wir uns über jede Spende für die Projekte des Vereins und zum Unterhalt der Webseite. Die Konto­ver­bin­dung dazu findest Du im Impressum.

Viel Freude beim Stöbern auf diesen Seiten wünscht Dir das Regenbogenwald-Team

Das Layout von regenbogenwald.de hat sich gravierend verändert. Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.6)

Und die Bedienbarkeit / Übersichtlichkeit? Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.6)

Möchtest Du uns dazu noch etwas sagen?

Zurück