Smilies  Color  Logout  Hilfe     

Kinderschutz: Ärzte werben um Spenden für misshandelte Kinder

Kinderschutz: Ärzte werben um Spenden für misshandelte Kinder

Seitenbild

Diese Webseite ist eine Community, erfahre mehr darüber!


Von Martina Niehaus, Ruhr Nachrichten



Sie zeigen ein Herz für Kinder: Gerhard Allendorf, Dr.Tanja Brüning, Dieter Möller, Dr. Martina Klein und Annette Droege-Middel (v.l.) setzen sich für das Zentrum für Kinderschutz Westfalen-Lippe ein. Sie zeigen ein Herz für Kinder: Gerhard Allendorf, Dr.Tanja Brüning, Dieter Möller, Dr. Martina Klein und Annette Droege-Middel (v.l.) setzen sich für das Zentrum für Kinderschutz Westfalen-Lippe ein.


LÜNEN Der kleine Junge ist sechs Wochen alt, als Dr. Tanja Brüning ihn zum ersten Mal sieht. Beide Augen weisen so genannte "Einblutungen" auf. Die leitende Ärztin behandelt den misshandelten Jungen - doch in ähnlich gelagerten Fällen zahlen die Krankenkassen häufig die Behandlung nicht.

Tanja Brüning vermutet, dass dem Baby gewaltsam die Augen zugedrückt wurden, weil es nicht schlafen wollte. Sie ist leitende Ärztin in der Medizinischen Kinderambulanz im Zentrum für Kinderschutz Westfalen-Lippe an der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln.

Mit Fällen wie dem des misshandelten Säuglings hat sie sehr häufig zu tun. „Es sind drei bis sieben Fälle pro Woche“, berichtet sie. Die jüngsten Kinder, die bisher Spuren sexuellen Missbrauchs aufwiesen, waren gerade einmal vier Monate alt.




Krankenkassen zahlen nicht


Die Kinderschutzambulanz ist in der Region einzigartig. Hier arbeiten speziell geschulte Ärzte, Psychologen, Pflegende, Sozialarbeiter und Seelsorger zusammen. Die Hilfe für das Kind steht hier an erster Stelle.
Natürlich sind die Ärzte froh über jedes Kind, dem sie helfen können. „Doch es gibt ein Riesenproblem: Die Krankenkassen zahlen die Behandlung nicht“, bedauert Dr.rer.soc. Martina Klein vom Sozialmarketing der Klinik.


Denn beim Thema Kindesmissbrauch oder Misshandlung greift das Täter-Prinzip. „Zuerst muss ein Täter gefunden und rechtskräftig verurteilt werden. Dann ist immer noch nicht sicher, ob er zahlen kann“, weiß Brüning. Deshalb versuchen Martina Klein und Tanja Brüning, ihre Arbeit publik zu machen. Nur durch Spenden können auf Dauer Personalkosten und die Anschaffung von Geräten finanziert werden.


Kinder haben keine Lobby


Bei der CDU-Fraktion Lünen stellten sie ihre Arbeit Annette Droege-Middel und Dieter Möller vor und warben gemeinsam mit Gerhard Allendorf für Unterstützung. „Diese Kinder haben überhaupt keine Lobby. Ihr Schutz ist eine der wichtigsten Aufgaben, für die sich jeder Bürger einsetzen kann“, fordert Allendorf.

Droege-Middel und Möller zeigten sich betroffen und sagten zu, das Thema auch bei Institutionen der Lüner Stadtverwaltung anzusprechen. Außerdem wollen sie Foren bieten, in denen die Arbeit der Kinderschutzambulanz vorgestellt wird.




Spenden-Info


Die Kinderschutzambulanz ist auf Spenden angewiesen, um die tägliche Arbeit mit den Kindern und Familien, die Aus- und Fortbildung der Ärzte, aber auch die Ausstattung mit medizinischen Geräten, Möbeln und Spielzeug finanzieren zu können.


Wer die Arbeit unterstützen möchte, kann spenden: Volksbank Waltrop, Kontonr. 100 268 100, BLZ 426 617 17, Verwendungszweck: „Kinderschutzambulanz“. Weitere Infos gibt es auch unter http://www.kinderklinik-datteln.de/die-kinderklinik/spenden-und-unterstuetzen/


Für zwei Euro gibt es ein Herz-Wärmekissen bei der CDU-Geschäftsstelle (Mauerstraße). Der Erlös ist ebenfalls für die Ambulanz vorgesehen. Fragen an Dr. Martina Klein, Tel. (0 23 63) 97 51 71. E-mail: m.klein@kinderklinik-datteln.deQuelle:  http://www.ruhrnachrichten.de/lokales/luenen/Aerzte-werben-um-Spenden-fuer-misshandelte-Kinder;art928,1566237#plx958414053


Kategorie: Opferhilfe
Tags: Datteln · Kinderambulanz · Krankenkassen · Missbrauch · Misshandlung · Spenden
Micha′s Profilbild
Über Micha:
Jahrgang 1961 arbeite ich über 35 Jahre lang in der Softwareentwicklung mit dem Schwerpunkt Datenbanken und Problemanalysen. Ende 1999 wurde die Webseite des Regenbogenwalds von mir erschaffen und bin seit der Vereinsgründung 2012 auch dessen ehrenamtlicher Vorstand.
Weitere Beiträge dieses Autors:
Vorstandsmitglied des Regenbogenwald e.V. legt Amt nieder
Mit sofortiger Wirkung hat der 1. Vorsitzende des Regenbogenwald e.V., Michael Welslau, sein Amt niedergelegt. Dadurch rücken die verbleibenden Vorstandsmitglieder kommissarisch auf wie folgt: 1. Vorsitzender: Sachar Schoner 2. Vorsitzende: Manuela ...
Ganzen Beitrag anzeigen
Stille Anteilnahme - Das Sterben ist leise
Keine Bange, es ist niemand gestorben, über den hier berichtet werden soll. Es wird aber etwas sterben, weil es ungeliebt und vernachlässigt wird: Die Community-Webseite des Regenbogenwald e.V. Zuerst der Nachruf: Die Community des Regenbogenwald e...
Ganzen Beitrag anzeigen
Was erlauben Storch?
Wer erinnert sich noch an die adelige Frau, deren Name eigentlich für das "Kinderkriegen" steht, wohl aber lieber Kinder im Krieg sterben sieht? Genau, es ist von der AfD Front- und Hassfrau Beatrix von Storch die Rede, die schon so manches Mal mausgerutscht ...
Ganzen Beitrag anzeigen
Meistgelesene Artikel:
Autismus (Achtung viel zu lesen)
Gliederung 1. Allgemeine Definition 2. Geschichte der autistischen Störung 3. Ursachen 4. Diagnosekriterien 5. Charakteristische Merkmale und Stärken 6. Komorbitäten 7. Abgrenzungen zu Autismus 8. Diagnostik 9. Folgen andersartiger Wahrnehmung und In...
Ganzen Beitrag anzeigen
note on: keine Überarbeitung des Gesetzentwurfs zur #drittenOption
Der Freitag war für uns ein wichtiger Tag. Aus Gründen, die wir heute gar nicht einmal mehr abrufen können, waren wir davon überzeugt gewesen, dass der Bundesrat gegen den vorgelegten Gesetzesentwurf zur sogenannten „dritten Option“ Einwendungen erheben...
Ganzen Beitrag anzeigen
Autismus, Trauma, Kommunikation #5
Das sozial mit Anstrengendste für uns ist die Wiederholung. Schlimmer noch: die Wiederholung von Wiederholungen. Am Schlimmsten: die Wiederholung von Dingen, die etwas mit gemachten Gewalterfahrungen zu tun haben. Wir haben oft das Gefühl, uns zu wiederholen u...
Ganzen Beitrag anzeigen

von Micha, 12.10.2013 15:15 Uhr · Teilen · Kommentieren · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!

Kommentare zu diesem Artikel:


Gast′s Profilbild

Eine Community-Webseite wie diese lebt vom aktiven Mitmachen! Wurde noch kein Kommentar verfasst? Eröffne - auch als Gast - eine Diskussion zu diesem Thema, indem Du weiter oben auf 'Kommentieren' klickst und dann den ersten Kommentar schreibst!

Warum gibt es hier kein Kommentar-Plugin von Facebook?

Weil wir den Datenschutz als sehr wichtig ansehen und uns an das BDSG halten! Seiten, die ohne besondere Mechanismen direkt Kommentare über das Facebook-Plugin samt Profilbild etc anzeigen, teilen zwangsweise Facebook mit, wo sich die Facebook-Benutzer ausserhalb von FB gerade aufhalten und diese Informationen werden dort gespeichert, ob man es will oder nicht. Besser auf den Datenschutz achten und auf Facebook-Plugins verzichten als unsere Besucher zu gläsernen Menschen im Netz zu machen!


Freunde Online

Feedback zur Seite
Ich möchte etwas zum Inhalt mitteilen
Ich möchte einen Rechtsverstoß anzeigen
Ich möchte eine mißbräuchliche Nutzung melden
Ich möchte etwas anderes mitteilen


Infos zum Regen­bogenwald

Das neue Design:
Eine wirklich kleine Umfrage

regenbogenwald.de ist die seit Sep­tem­ber 1999 bestehende, nicht kom­mer­ziel­le Com­mu­nity für Jeder­mann!

Neben Informationen, aktuellen News, Er­fahrungs­austausch und Unter­haltung im Chat und Foren, findest Du hier zahl­reiche Gedichte, Geschich­ten, Song­texte, Tage­bücher und vieles mehr.

Die gesamte Webseite ist werbefrei und dennoch kostenlos zu nutzen. Ermöglicht wird das durch den vom Finanzamt Essen als mildtätig aner­kannten Verein Regen­bogen­wald - Hilfe zur Selbst­hilfe e.V.

Du kannst Dich jederzeit kostenlos und ohne jegliche Verpflichtungen regis­trieren und ein­loggen, um das gesamte Angebot dieser Webseite nutzen zu können, indem Du oben auf das Symbol klickst.

Natürlich freuen wir uns über jede Spende für die Projekte des Vereins und zum Unterhalt der Webseite. Die Konto­ver­bin­dung dazu findest Du im Impressum.

Viel Freude beim Stöbern auf diesen Seiten wünscht Dir das Regenbogenwald-Team

Das Layout von regenbogenwald.de hat sich gravierend verändert. Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.5)

Und die Bedienbarkeit / Übersichtlichkeit? Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.6)

Möchtest Du uns dazu noch etwas sagen?

Zurück