Smilies  Color  Logout  Hilfe     

Männer sind wie Frauen, nur anders...

Männer sind wie Frauen, nur anders...

Seitenbild

Diese Webseite ist eine Community, erfahre mehr darüber!


Eigentlich ein ganz normaler Abend im Internet, hier ein bisschen stöbern, da ein bisschen lesen und dann... Ein Beitrag auf einer Pinwand erregt mein Interesse. Habe ich grad "erregt" geschrieben? Hmm, wie passend zum Thema, denn damit bediene ich doch nur die Klischees als Mann, um die es genau in diesem Beitrag geht: Sexistische Werbung, hier ziemlich genau die Darstellung von Frauen als "billig" in einem Werbespot der Metro-Gruppe.  "Dieser Online-Shop muss boykottiert werden!" lautet dazu die Forderung und als Begründung wird angeführt, dass in dieser Werbung doch Frauen wieder einmal als Minderwertig dargestellt werden.

"Typisch Mann" sagt die Frau, "Männer betrachten Frauen als 'billig', Frauen werden dafür wieder einmal denunziert und abgewertet". Und so meldet sich natürlich auch sofort ein Mann, der den Deutschen Werberat zitiert, der sich bereits mit diesen Spots befasste: ""Vielmehr hat das werbungtreibende Unternehmen für seine Kampagne Frauen ausgewählt, die sich selbst ein Image als erotische und etwas einfältige “It-Girls” geschaffen haben und dieses Image selbstironisch und satirisch in eigener Regie auf die Spitze treiben."

Ja, so sind eben die Männer. In unserer Gedankenwelt gehören Frauen vor dem Herd und haben die Kinder zu hüten. Oh, wie passt denn dazu die aufreizend leicht bekleidete Frau ins Bild, die in einem der Werbespots die Haustür öffnet und dabei Einblicke unter das nichts verdeckende Kleid gewährt? Sieht etwa so die Kluft einer Putzfrau aus?

Irgendwie kristallisiert sich dann aus der folgenden Diskussion zu dem Beitrag heraus, dass sehrwohl mindestens auch genauso viele sexistische Werbung existiert, die Männer halbnackt oder nackt darstellen. Letztlich sind dann doch die Männer immer die Verlierer des Klischeedenkens: Halbnackte Frauen wirken "billig" auf Männer, weil sie Frauen für "billig" halten und halbnackte Männer in der Werbung bedienen das Klischee, dass Männer doch nichts anderes sind als reine Sexmaschinen und unfähig zu denken.

Sollte eventuell hier doch einmal erwähnt werden, dass der Beruf des Mediengestalters und -designers im Zuge der Gleichberechtigung bereits die Männer aus diesem Beruf verdrängt hat? Laut einer Studie sind inzwischen über 57% der in diesen Berufen Beschäftigten weiblich. Damit ist auch die Wahrscheinlichkeit groß, dass eben diese Werbespots von Frauen gemacht wurden!

Zur Ehrenrettung muss aber erwähnt werden: In dieser Diskussion stellten sich auch Frauen hinter die Männer und pflichteten bei "Die Jeans ist scheiße, aber der Hintern ist geil! " lautete da der Kommentar zu einem Video, in dem ein Mann, nur in einer Jeans bekleidet, für eben diese Werbung machte. "Auch schöne Frauen sind hübsch anzuschauen! Was ist mit den Spots, wo ein schöner Mann mit einer schönen Frau... träum..."

Ist es da nicht ein Paradoxum, dass ausgerechnet "billige" Frauen die teuersten sind? Und das ist nicht erst seit der Emanzipation so. Irgendwie offenbahrt die Gleichberechtigung eh nur die Tücken des Objekts (der Begierde): Frauen werden nicht besser dargestellt, sondern Männer niedergemacht. Oh oh, ich sollte jetzt besser nicht weiter schreiben, sonst werde ich gleich abgestraft. Wie? Na, genau damit! Und da nutzen auch Togal nicht mehr, egal.

Trotzdem ist es herrlich anzusehen, wenn dann ausgerechnet Frauen die mitunter schönsten Clips auf ihre Pinwände stellen, in denen Männer genauso dumm wie Frauen, genauso sexy wie Frauen, genauso gerissen wie Frauen dargestellt werden. Wenn da nicht die Klischees wären...
Kategorie: Das Wort zum Sonntag · Menschlich sein
Tags: Gemeinschaft · Missbrauch
Micha′s Profilbild
Über Micha:
Jahrgang 1961 arbeite ich über 35 Jahre lang in der Softwareentwicklung mit dem Schwerpunkt Datenbanken und Problemanalysen. Ende 1999 wurde die Webseite des Regenbogenwalds von mir erschaffen und bin seit der Vereinsgründung 2012 auch dessen ehrenamtlicher Vorstand.
Weitere Beiträge dieses Autors:
Vorstandsmitglied des Regenbogenwald e.V. legt Amt nieder
Mit sofortiger Wirkung hat der 1. Vorsitzende des Regenbogenwald e.V., Michael Welslau, sein Amt niedergelegt. Dadurch rücken die verbleibenden Vorstandsmitglieder kommissarisch auf wie folgt: 1. Vorsitzender: Sachar Schoner 2. Vorsitzende: Manuela ...
Ganzen Beitrag anzeigen
Stille Anteilnahme - Das Sterben ist leise
Keine Bange, es ist niemand gestorben, über den hier berichtet werden soll. Es wird aber etwas sterben, weil es ungeliebt und vernachlässigt wird: Die Community-Webseite des Regenbogenwald e.V. Zuerst der Nachruf: Die Community des Regenbogenwald e...
Ganzen Beitrag anzeigen
Was erlauben Storch?
Wer erinnert sich noch an die adelige Frau, deren Name eigentlich für das "Kinderkriegen" steht, wohl aber lieber Kinder im Krieg sterben sieht? Genau, es ist von der AfD Front- und Hassfrau Beatrix von Storch die Rede, die schon so manches Mal mausgerutscht ...
Ganzen Beitrag anzeigen
Meistgelesene Artikel:
Autismus (Achtung viel zu lesen)
Gliederung 1. Allgemeine Definition 2. Geschichte der autistischen Störung 3. Ursachen 4. Diagnosekriterien 5. Charakteristische Merkmale und Stärken 6. Komorbitäten 7. Abgrenzungen zu Autismus 8. Diagnostik 9. Folgen andersartiger Wahrnehmung und In...
Ganzen Beitrag anzeigen
Der Regenbogenwald braucht eure Hilfe!
Das Problem: Für den Betrieb der Webseite des Regenbogenwald e.V. wurde ein eigener Server angemietet, der genügend Kapazitäten und Leistung erbringt, um die große Zahl an Texten und Medien sowie die Chats, Mails etc. für die monatlich mehrere zehntausend Besu...
Ganzen Beitrag anzeigen
Die Wiedergeburt der 80er
Was kommt heraus, wenn sich ein paar knallharte Jungs aus der Death Metal-Ecke treffen? Ulf Kubkanke hat sich für uns die neue Scheibe des Night Flight Orchestra angehört
Ganzen Beitrag anzeigen

von Micha, 03.01.2013 08:30 Uhr · Teilen · Kommentieren · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!

Kommentare zu diesem Artikel:


Gast′s Profilbild

Eine Community-Webseite wie diese lebt vom aktiven Mitmachen! Wurde noch kein Kommentar verfasst? Eröffne - auch als Gast - eine Diskussion zu diesem Thema, indem Du weiter oben auf 'Kommentieren' klickst und dann den ersten Kommentar schreibst!

Warum gibt es hier kein Kommentar-Plugin von Facebook?

Weil wir den Datenschutz als sehr wichtig ansehen und uns an das BDSG halten! Seiten, die ohne besondere Mechanismen direkt Kommentare über das Facebook-Plugin samt Profilbild etc anzeigen, teilen zwangsweise Facebook mit, wo sich die Facebook-Benutzer ausserhalb von FB gerade aufhalten und diese Informationen werden dort gespeichert, ob man es will oder nicht. Besser auf den Datenschutz achten und auf Facebook-Plugins verzichten als unsere Besucher zu gläsernen Menschen im Netz zu machen!


Freunde Online

Feedback zur Seite
Ich möchte etwas zum Inhalt mitteilen
Ich möchte einen Rechtsverstoß anzeigen
Ich möchte eine mißbräuchliche Nutzung melden
Ich möchte etwas anderes mitteilen


Infos zum Regen­bogenwald

Das neue Design:
Eine wirklich kleine Umfrage

regenbogenwald.de ist die seit Sep­tem­ber 1999 bestehende, nicht kom­mer­ziel­le Com­mu­nity für Jeder­mann!

Neben Informationen, aktuellen News, Er­fahrungs­austausch und Unter­haltung im Chat und Foren, findest Du hier zahl­reiche Gedichte, Geschich­ten, Song­texte, Tage­bücher und vieles mehr.

Die gesamte Webseite ist werbefrei und dennoch kostenlos zu nutzen. Ermöglicht wird das durch den vom Finanzamt Essen als mildtätig aner­kannten Verein Regen­bogen­wald - Hilfe zur Selbst­hilfe e.V.

Du kannst Dich jederzeit kostenlos und ohne jegliche Verpflichtungen regis­trieren und ein­loggen, um das gesamte Angebot dieser Webseite nutzen zu können, indem Du oben auf das Symbol klickst.

Natürlich freuen wir uns über jede Spende für die Projekte des Vereins und zum Unterhalt der Webseite. Die Konto­ver­bin­dung dazu findest Du im Impressum.

Viel Freude beim Stöbern auf diesen Seiten wünscht Dir das Regenbogenwald-Team

Das Layout von regenbogenwald.de hat sich gravierend verändert. Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.5)

Und die Bedienbarkeit / Übersichtlichkeit? Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.6)

Möchtest Du uns dazu noch etwas sagen?

Zurück