Smilies  Color  Logout  Hilfe     

Ist Marc Zuckerberg ein Mittäter gewesen?

Ist Marc Zuckerberg ein Mittäter gewesen?

Seitenbild

Diese Webseite ist eine Community, erfahre mehr darüber!


Erneut scheusslicher Fund im Kinderzimmer


Fast täglich finden Kinder übelst zugerichtete Leichen, brutalste Sex-Szenen, grün und blau geschlagene Kinder und Frauen in Deutschlands Kinderzimmern - auf ihrem PC! Und dabei haben sie wirklich nichts anderes gemacht als das, wovon ihre Eltern auch wissen: Auf Facebook sich mit Schulkameraden, Freundinnen und Freunden unterhalten und in dem Suchfeld bei Facebook mal die eine oder andere "Spaß-Seite" aufgerufen. Oder auch nur harmlos anmutende Begriffe eingegeben, die zu bestbesuchten Porno- und Fetischseiten auf Facebook führen.

Laut Facebook ist das ja alles unmöglich, da gewalt- und sexuell implizierte Inhalte per Richtlinien ausgeschlossen werden. Auch Hassreden oder Benutzerprofile mit so genannten Fakenames werden nicht geduldet.

Die Realität sind anders aus! Obwohl sich schon Meldegruppen gebildet haben, bei denen sich (erwachsene!) User zusammen schliessen und Facebook Mitteilungen geben wo sich solche Profile, Seiten Fotos und Videos verbergen, bleiben diese oft wochenlang Online (die Meldungen werden ignoriert da ein erneutes Melden wieder möglich wurde!) und damit Kindern zugänglich. Damit werden sogar die Eltern arglistig getäuscht, wenn sie sonst alle Massnahmen ergriffen haben, um Kinder von solchen Webseiten fern zu halten wie z.B. durch die Verwendung entsprechender Kinderschutzfilter. Ist Facebook erlaubt, ist alles erlaubt!

Um ein Beispiel aufzuzeigen, was schon wochenlang Facebook bekannt ist und nicht gelöscht wird:

Sex und Gewalt mit dem Segen von Facebook

Sowas ist für Facebook keine Gewalt und detailliert beschreibt ein User, wie er/sie es schön findet, wenn beim Würgen die Augen hervortreten.

Etwas älter dagegen ist der Trend, jeglichen geschmacklosen "Humor" als "Schwarzer Humor" oder "Umstrittener Humor" zu verkaufen und in den einschlägigen Seiten von Facebook Bilder von Holocaust-Opfern oder genauso Mord-, Gewalt-, Unfall- oder Terroropfern mit ach so lustigen Bemerkungen zu zieren. Oft sind die Betreiber dieser Seiten selbst noch Schüler! Klassiker ist z.B. ein Foto eines tödlich verunfallten Motorradfahrers, dessen abgetrennter Kopf mehrere Meter entfernt vom Körper liegt. Dazu der "lustige" Spruch: "Zum Glück hatte er einen Helm auf! Wer weiss, was sonst passiert wäre"...

Ein solches Beispiel (tatsächlich vorhin auf Facebook gelöscht worden...) verteilt der Regenbogenwald mit einem mahnenden Text versehen:

Umstrittener Humor oder geschmacklose Ironie? Witze über hungernde Kinder in Afrika während auch in Deutschland 20% der Bevölerung von Armut betroffen ist.

Neu hingegen und genauso von Facebook schon seit Wochen toleriert: Sex mit Tieren! Und glauben Sie nicht, dass es sich um Wortbeiträge handelt! Überwiegend werden Frauen gezeigt, die sich von Hunden oder Pferden "besteigen" lassen und zwar mit allen Details, die allein schon ein Löschen wegen "Pornografie" gebieten würden. Wenn überhaupt, dann geschieht das erst nach Wochen!

Eigentlich müsste ein Betreiber einer Community wie Facebook erwartungsgemäß hergehen, bei einem gemeldeten Profil oder Inhalt dann zumindest auch das naheliegende Umfeld ansehen. Nicht selten stehen in der "Freundesliste" eines Hardcore-Pornoprofils zig weitere "Freunde" gleicher Couleur, aber die bleiben unangetastet wenn diese nicht explizit gemeldet werden!

Liebe Eltern, Facebook gehört genauso in einen Kinderschutzfilter wie Rotten oder XHamster! Die Amerikaner geben sich gerne Prüde, aber nur was das lustvolle Stöhnen der Nachbarin im Haus nebenan betrifft...

Update 11.10.2012:


14 Tage bzw. 24 Stunden brauchte es, bis Facebook die obige Seite bzw. das widerwärtige Foto gelöscht hat. Viel zu lang! Bis dahin dürften unzählige Kinder schon eine Leiche in ihrem Kinderzimmer gefunden haben.
Kategorie: Menschlich sein · Social Networks
Tags: Facebook · Gewalt
Micha′s Profilbild
Über Micha:
Jahrgang 1961 arbeite ich über 35 Jahre lang in der Softwareentwicklung mit dem Schwerpunkt Datenbanken und Problemanalysen. Ende 1999 wurde die Webseite des Regenbogenwalds von mir erschaffen und bin seit der Vereinsgründung 2012 auch dessen ehrenamtlicher Vorstand.
Weitere Beiträge dieses Autors:
Vorstandsmitglied des Regenbogenwald e.V. legt Amt nieder
Mit sofortiger Wirkung hat der 1. Vorsitzende des Regenbogenwald e.V., Michael Welslau, sein Amt niedergelegt. Dadurch rücken die verbleibenden Vorstandsmitglieder kommissarisch auf wie folgt: 1. Vorsitzender: Sachar Schoner 2. Vorsitzende: Manuela ...
Ganzen Beitrag anzeigen
Stille Anteilnahme - Das Sterben ist leise
Keine Bange, es ist niemand gestorben, über den hier berichtet werden soll. Es wird aber etwas sterben, weil es ungeliebt und vernachlässigt wird: Die Community-Webseite des Regenbogenwald e.V. Zuerst der Nachruf: Die Community des Regenbogenwald e...
Ganzen Beitrag anzeigen
Was erlauben Storch?
Wer erinnert sich noch an die adelige Frau, deren Name eigentlich für das "Kinderkriegen" steht, wohl aber lieber Kinder im Krieg sterben sieht? Genau, es ist von der AfD Front- und Hassfrau Beatrix von Storch die Rede, die schon so manches Mal mausgerutscht ...
Ganzen Beitrag anzeigen
Meistgelesene Artikel:
Autismus (Achtung viel zu lesen)
Gliederung 1. Allgemeine Definition 2. Geschichte der autistischen Störung 3. Ursachen 4. Diagnosekriterien 5. Charakteristische Merkmale und Stärken 6. Komorbitäten 7. Abgrenzungen zu Autismus 8. Diagnostik 9. Folgen andersartiger Wahrnehmung und In...
Ganzen Beitrag anzeigen
Der Fremde und der Fluss des Wahnsinns – Zum 75. Geburtstag Robbie Robertsons
Sie kennen Robbie Robertson nicht? Doch, fast jeder hörte seine Musik – etwa als Begleiter Bob Dylans, Hitlieferant für Weltstars oder Filmkomponist etlicher Scorsese-Streifen. Zum 75 Geburtstag gratuliert Ulf Kubanke mit einer Hörmal-Kolumne.
Ganzen Beitrag anzeigen
Der Regenbogenwald braucht eure Hilfe!
Das Problem: Für den Betrieb der Webseite des Regenbogenwald e.V. wurde ein eigener Server angemietet, der genügend Kapazitäten und Leistung erbringt, um die große Zahl an Texten und Medien sowie die Chats, Mails etc. für die monatlich mehrere zehntausend Besu...
Ganzen Beitrag anzeigen

von Micha, 11.10.2012 03:13 Uhr · Teilen · Kommentieren · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!

Kommentare zu diesem Artikel:


Gast′s Profilbild

Eine Community-Webseite wie diese lebt vom aktiven Mitmachen! Wurde noch kein Kommentar verfasst? Eröffne - auch als Gast - eine Diskussion zu diesem Thema, indem Du weiter oben auf 'Kommentieren' klickst und dann den ersten Kommentar schreibst!

Warum gibt es hier kein Kommentar-Plugin von Facebook?

Weil wir den Datenschutz als sehr wichtig ansehen und uns an das BDSG halten! Seiten, die ohne besondere Mechanismen direkt Kommentare über das Facebook-Plugin samt Profilbild etc anzeigen, teilen zwangsweise Facebook mit, wo sich die Facebook-Benutzer ausserhalb von FB gerade aufhalten und diese Informationen werden dort gespeichert, ob man es will oder nicht. Besser auf den Datenschutz achten und auf Facebook-Plugins verzichten als unsere Besucher zu gläsernen Menschen im Netz zu machen!


Freunde Online

Feedback zur Seite
Ich möchte etwas zum Inhalt mitteilen
Ich möchte einen Rechtsverstoß anzeigen
Ich möchte eine mißbräuchliche Nutzung melden
Ich möchte etwas anderes mitteilen


Infos zum Regen­bogenwald

Das neue Design:
Eine wirklich kleine Umfrage

regenbogenwald.de ist die seit Sep­tem­ber 1999 bestehende, nicht kom­mer­ziel­le Com­mu­nity für Jeder­mann!

Neben Informationen, aktuellen News, Er­fahrungs­austausch und Unter­haltung im Chat und Foren, findest Du hier zahl­reiche Gedichte, Geschich­ten, Song­texte, Tage­bücher und vieles mehr.

Die gesamte Webseite ist werbefrei und dennoch kostenlos zu nutzen. Ermöglicht wird das durch den vom Finanzamt Essen als mildtätig aner­kannten Verein Regen­bogen­wald - Hilfe zur Selbst­hilfe e.V.

Du kannst Dich jederzeit kostenlos und ohne jegliche Verpflichtungen regis­trieren und ein­loggen, um das gesamte Angebot dieser Webseite nutzen zu können, indem Du oben auf das Symbol klickst.

Natürlich freuen wir uns über jede Spende für die Projekte des Vereins und zum Unterhalt der Webseite. Die Konto­ver­bin­dung dazu findest Du im Impressum.

Viel Freude beim Stöbern auf diesen Seiten wünscht Dir das Regenbogenwald-Team

Das Layout von regenbogenwald.de hat sich gravierend verändert. Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.5)

Und die Bedienbarkeit / Übersichtlichkeit? Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.6)

Möchtest Du uns dazu noch etwas sagen?

Zurück