Smilies  Color  Logout  Hilfe     

Missbrauchsopfer haben kein Leben mehr?

Missbrauchsopfer haben kein Leben mehr?

Seitenbild

Diese Webseite ist eine Community, erfahre mehr darüber!


Als ich das heute morgen in einem Thread gelesen habe, fiel mir gar nichts mehr ein... DAS DARF DOCH WOHL NICHT WAHR SEIN, dachte ich mir!


Vor allen Dingen macht mich dieser Kommentar so wütend, wenn ich erlesen kann, dass die Kommentatoren, die so etwas schreiben weder Missbrauchsopfer sind, noch Missbrauchsopfer kennen. Was haben die für eine Vorstellung vom Leben, frage ich mich? Ganz furchtbar wütend macht mich, wenn ich so einen Kommentar lesen muss auf rechtsextremen Seiten, denn die Geschichte hat uns ja schon einmal gezeigt, dass Menschen, die "kein Leben" haben, einfach ausgelöscht werden.


Wenn man öffentlich schreibt, dass ein Missbrauchsopfer kein Leben mehr hat, dann kann man auch im eigentlichem Sinne jedem Überlebenden von sexuellen, körperlichem oder seelischen Missbrauch gleich eine Faust ins Gesicht schlagen! Ich denke an die vielen Missbrauchsopfer, die ich alleine schon kenne und die sehr wohl ein Leben haben, die lachen, die weinen, die essen und schlafen wie jeder andere Mensch auch. Ich habe von keinem von ihnen jemals gehört, das sie KEIN LEBEN haben sondern ganz im Gegenteil erfreuen sie sich an ihrem Leben und ich hoffe, das keiner von ihnen sich solch einem Kommentar annimmt.


Wenn wildfremde Menschen anfangen, einem Menschen aufgrund seiner Erfahrungen, die er in seinem Leben gemacht hat, das Leben abzusprechen, wo kommen wir den da hin? Wird es dann wieder so sein, dass auch ein behinderter Mensch kein lebenswürdiges Leben hat oder eine bestimmte Menschengruppe oder gar ein ganzes Volk...oder eine Religion? Was geht in Menschen vor, die einem anderen Menschen das Leben absprechen?
Müssen sich nun alle Menschen, denen schlimme Dinge in ihrem Leben passiert sind selbst richten oder sollen sie gerichtet werden? Wie verstehe ich das?


Ich selbst kann auf so einige unschöne Momente meines Lebens zurück blicken, hatte aber niemals und zu keinem Zeitpunkt den Gedanken, dass mein Leben kein Leben ist und würde auch diesbezüglich jeden Menschen verachten, der mir mein Leben als nicht lebenswert betitelt!


Wir sollten uns einmal fragen: Ist es nicht eher so, dass wir gerade Überlebenden eines Missbrauchs (welcher Art auch immer) das Leben als lebenswert zeigen sollten, anstatt sie zu brandmarken, denn...


WOLLEN SIE GEBRANNTMARKT WERDEN?


...oder wollen sie einfach nur leben wie jeder andere auch?


Und die wichtigste Frage: Darf ein Mensch, der weder Missbrauch erlebt hat noch sich in dem Thema auskennt eigentlich über anderer Menschens Leben urteilen?


Und nun die Frage zum Schluss: Darf sich ein Mensch eines anderen Menschen Lebens bemächtigen und darüber entscheiden, ob es lebenswert ist oder nicht?


Noch immer in Gedanken wünsche ich Euch einen schönen Dienstag Abend...


Kategorie: Das Wort zum Sonntag
Tags: Missbrauch
Micha′s Profilbild
Über Micha:
Jahrgang 1961 arbeite ich über 35 Jahre lang in der Softwareentwicklung mit dem Schwerpunkt Datenbanken und Problemanalysen. Ende 1999 wurde die Webseite des Regenbogenwalds von mir erschaffen und bin seit der Vereinsgründung 2012 auch dessen ehrenamtlicher Vorstand.
Weitere Beiträge dieses Autors:
Vorstandsmitglied des Regenbogenwald e.V. legt Amt nieder
Mit sofortiger Wirkung hat der 1. Vorsitzende des Regenbogenwald e.V., Michael Welslau, sein Amt niedergelegt. Dadurch rücken die verbleibenden Vorstandsmitglieder kommissarisch auf wie folgt: 1. Vorsitzender: Sachar Schoner 2. Vorsitzende: Manuela ...
Ganzen Beitrag anzeigen
Stille Anteilnahme - Das Sterben ist leise
Keine Bange, es ist niemand gestorben, über den hier berichtet werden soll. Es wird aber etwas sterben, weil es ungeliebt und vernachlässigt wird: Die Community-Webseite des Regenbogenwald e.V. Zuerst der Nachruf: Die Community des Regenbogenwald e...
Ganzen Beitrag anzeigen
Was erlauben Storch?
Wer erinnert sich noch an die adelige Frau, deren Name eigentlich für das "Kinderkriegen" steht, wohl aber lieber Kinder im Krieg sterben sieht? Genau, es ist von der AfD Front- und Hassfrau Beatrix von Storch die Rede, die schon so manches Mal mausgerutscht ...
Ganzen Beitrag anzeigen
Meistgelesene Artikel:
note von: MitSprache-Kongress 2018
Das Gute ist: Du bist nicht allein mit deinen Erfahrungen sexualisierter Gewalt. Das Schlechte ist: Du bist nicht allein mit deinen Erfahrungen sexualisierter Gewalt. Wann immer wir Kongresse und Tagungen zum Thema besuchen, kommt uns das in den Sinn....
Ganzen Beitrag anzeigen
der Zukunftskongress “Inklusion 2025”– ein Rückblick mit neuen Selbst.Ansichten
Ich könnte jetzt einen Artikel schreiben, der hübsch in ein kleines Kästchen passt: “vom 2. bis 3. Dezember fand der Zukunftskongress “Inklusion 2025” ausgerichtet von der “Aktion Mensch” in Berlin statt. Etwa 450 Personen trafen einander und diskutie...
Ganzen Beitrag anzeigen
Autismus (Achtung viel zu lesen)
Gliederung 1. Allgemeine Definition 2. Geschichte der autistischen Störung 3. Ursachen 4. Diagnosekriterien 5. Charakteristische Merkmale und Stärken 6. Komorbitäten 7. Abgrenzungen zu Autismus 8. Diagnostik 9. Folgen andersartiger Wahrnehmung und In...
Ganzen Beitrag anzeigen

von Micha, 21.02.2012 17:22 Uhr · Teilen · Kommentieren · Gefällt mir · sei der Erste, dem das gefällt!

Kommentare zu diesem Artikel:


Gast′s Profilbild

Eine Community-Webseite wie diese lebt vom aktiven Mitmachen! Wurde noch kein Kommentar verfasst? Eröffne - auch als Gast - eine Diskussion zu diesem Thema, indem Du weiter oben auf 'Kommentieren' klickst und dann den ersten Kommentar schreibst!

Warum gibt es hier kein Kommentar-Plugin von Facebook?

Weil wir den Datenschutz als sehr wichtig ansehen und uns an das BDSG halten! Seiten, die ohne besondere Mechanismen direkt Kommentare über das Facebook-Plugin samt Profilbild etc anzeigen, teilen zwangsweise Facebook mit, wo sich die Facebook-Benutzer ausserhalb von FB gerade aufhalten und diese Informationen werden dort gespeichert, ob man es will oder nicht. Besser auf den Datenschutz achten und auf Facebook-Plugins verzichten als unsere Besucher zu gläsernen Menschen im Netz zu machen!


Freunde Online

Feedback zur Seite
Ich möchte etwas zum Inhalt mitteilen
Ich möchte einen Rechtsverstoß anzeigen
Ich möchte eine mißbräuchliche Nutzung melden
Ich möchte etwas anderes mitteilen


Infos zum Regen­bogenwald

Das neue Design:
Eine wirklich kleine Umfrage

regenbogenwald.de ist die seit Sep­tem­ber 1999 bestehende, nicht kom­mer­ziel­le Com­mu­nity für Jeder­mann!

Neben Informationen, aktuellen News, Er­fahrungs­austausch und Unter­haltung im Chat und Foren, findest Du hier zahl­reiche Gedichte, Geschich­ten, Song­texte, Tage­bücher und vieles mehr.

Die gesamte Webseite ist werbefrei und dennoch kostenlos zu nutzen. Ermöglicht wird das durch den vom Finanzamt Essen als mildtätig aner­kannten Verein Regen­bogen­wald - Hilfe zur Selbst­hilfe e.V.

Du kannst Dich jederzeit kostenlos und ohne jegliche Verpflichtungen regis­trieren und ein­loggen, um das gesamte Angebot dieser Webseite nutzen zu können, indem Du oben auf das Symbol klickst.

Natürlich freuen wir uns über jede Spende für die Projekte des Vereins und zum Unterhalt der Webseite. Die Konto­ver­bin­dung dazu findest Du im Impressum.

Viel Freude beim Stöbern auf diesen Seiten wünscht Dir das Regenbogenwald-Team

Das Layout von regenbogenwald.de hat sich gravierend verändert. Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.6)

Und die Bedienbarkeit / Übersichtlichkeit? Bewerte es bitte nach Schulnoten:

(Ø = 2.6)

Möchtest Du uns dazu noch etwas sagen?

Zurück